Google: Sind Outreach Links veraltet?

Google: sind Outreach Links veraltet?

Copyright © Shutterstock/ Soho A Studio


Google John Mueller beantwortete eine Frage zu natürlichen Links und erwähnte, dass Outreach Linkbuilding in Ordnung ist, solange bestimmte Grenzen nicht überschritten werden.

Erstellen Sie hochwertige Inhalte und setzen Sie Links darauf

Der Fragesteller stellte seine Frage zum Linktausch und äußerte sich danach über natürlichen Links. Er formulierte es im Kontext von Qualitätsinhalten.

“Like, we have to create the quality content, naturally people will give us link. That’s only natural or something because…”

Google Mueller bestätigt Link Building und Outreach

John Mueller hat die Worte Link Building oder Outreach nicht verwendet.

Es ging jedoch im Wesentlichen um den Prozess der Kontaktaufnahme mit Publishern, um sie auf Inhalte aufmerksam zu machen. Das wird als Outreach Link Building bezeichnet.

Die Strategie besteht darin, Inhalte zu erstellen, an deren Verlinkung Publisher interessiert wären, und diese dann bei Publishern zu bewerben, die ebenfalls die Inhalte verlinken wollen.

google-outreach-link-buildig john müller

Copyright ©Roger Montti

“That’s essentially the idea behind kind of natural linking.

From our point of view it’s fine to contact people and tell them it’s like by the way, I have this great content and… maybe it’s something that you would appreciate for your website.

That’s generally fine.”

Wann verstößt Outreach Link Building gegen die Google Richtlinien?

Outreach Linkbuilding kann gegen die Richtlinien von Google verstoßen.

Es gibt viele Arten von Outreach Linkbuilding. Zum Beispiel wird das Anwerben eines Publishers, der ihm Geld für die Platzierung von Links auf seiner Website anbietet, auch als Outreach Linkbuilding bezeichnet.

Diese Art des Linkaufbaus wird Kunden gegenüber meist fälschlicherweise als Outreach Linkaufbau dargestellt, obwohl es sich in Wirklichkeit um einen bezahlten Link handelt, der durch einen Outreach vermittelt wurde.

Wahres Outreach Linkbuilding besteht darin, interessante Inhalte zu veröffentlichen und anderen davon zu erzählen.

“But anything beyond that where you’re saying like, well… you must link to me like this or you must pay me money or I will pay you money for this link or I will exchange something for this link…

That’s all something that from our point of view would make this an unnatural link.

So providing it to people and promoting it and saying like here’s great content and they link to you that’s perfectly fine.

Um… providing it and saying like I will do an exchange if you give me a link, that’s something we would consider unnatural.”

outreach link building

Copyright © Shutterstock/one photo

Ist Outreach Link Building veraltet?

Einen Publisher dazu zu bringen, auf eine Seite zu verlinken, ist schwierig und für manche Seiten nahezu unmöglich, unabhängig davon, wie hochwertig ihre Inhalte sind.

Was den Prozess noch schwieriger macht, ist, dass die Menschen heute mehr Möglichkeiten haben, sich auszudrücken, als zu Zeiten des Bloggens.

Leider stellen soziale Medien wie YouTube keine Links zur Verfügung, die einer Website zu einem besseren Ranking verhelfen könnten.

Die Welt, für die PageRank geschaffen wurde, existiert nicht mehr.

Dennoch stehen Publisher immer noch unter dem Druck, Links aus einem digitalen Netzwerken zu erhalten, wo Links zunehmend nicht mehr existieren.

Die Idee, großartige Inhalte zu erstellen und jemanden zu bitten, darauf zu verlinken, scheint ein veraltetes Konzept zu sein, da sich Menschen heute in Kontexten ausdrücken, die Links nicht unterstützen.

Quelle: Search Engine Journal

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Apple Mac Gewinnspiel