Skip to main content

Sitelink

Was ist ein Sitelink?

Es handelt sich bei einem Sitelink um einen Hyperlink zu Unterseiten von Websites, der unter bestimmten Google-Einträgen erscheint, um Nutzern die Navigation auf der Website zu erleichtern. Der Websitebesitzer selber, kann jedoch keinen Sitelink hinzufügen. Google fügt sie durch eigene geheime automatisierte Algorithmen hinzu.

Wie funktioniert ein Sitelink?

Wer ein Google Adwords-Zugang hat, der kann die Sitelinks auf Kampagnen- und Anzeigengruppenebene erstellen. Der Websitebesitzer kann jedoch einzelne Sitelinks blockieren, was nützlich sein kann, wenn er sie für nicht hilfreich hält. In Google gibt es mindestens eine und höchstens zehn Sitelinks pro Website.

John I Jerkovic (Manager einer Gruppe von IT-Fachleuten bei einer Vermögensverwaltungsgesellschaft): ,,Jede Website sollte bestrebt sein, Sitelinks zu erhalten, da sie Autorität sowie Webpräsenz implizieren.”

Sitelinks belegen auch zusätzliche Suchergebnisse, sodass Sie die Ergebnisse der Konkurrenten weiter unten auf der Ergebnisseite schieben. So bietet es sich an, dass ein Sitelink auch in einigen Suchergebnissen erscheint. Beispielsweise wenn Google ein Ergebnis für viel relevanter hält als andere Ergebnisse, wie dies bei dem navigations- oder markenbezogenem Suchen der Fall ist.

 

Screenshot eines Sitelinks der OSG

Screenshot eines Sitelinks der OSG

Wie wichtig sind Sitelinks?

Experten für Suchmaschinenoptimierung halten Sitelinks für ein wichtiges Maß dafür, wie vertrauenswürdig eine Website ist, und haben dementsprechend versucht, daraus abzuleiten, was die Links verursachen. Zu diesen Bemühungen gehört beispielsweise der Blick auf Google-Patente. Gemäß diesen Patenten werden Sitelinks aus dem Nutzerverhalten abgeleitet, insbesondere aus der Anzahl der Zugriffe auf eine Seite, der Zeit, die auf der Seite verbracht wurde, und aus dem Inhalt der Seite selbst – unabhängig davon, ob die Seite kommerzielle Transaktionen enthält oder nicht. In einer alternativen Ausführungsform wird vorgeschlagen, dass Website-Provider dem Suchmaschinensystem eine Liste von bevorzugten Webseiten innerhalb ihrer eigenen Website bereitstellen, die dann jeweils durch Google als Sitelinks hinzugefügt werden.

Sitelinks mit weniger als 15 Zeichen, scheinen laut Google Senior Product Manager Jerry Dischler am besten zu funktionieren. Es gibt auch eine nicht bezahlte Sitelinks-Funktion, die mit von Google gesponserten Links verknüpft ist. Sie ermöglicht es Websitebesitzern bis zu zehn Links zu übermitteln und Google die Auswahl der vier für die Suche relevantesten Links zu ermöglichen.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

Sitelink
3.7 (73.33%) 12 votes