Skip to main content

Google: Vorsicht beim Kauf gebrauchter Domains

GoogleDomain

Copyright © Shutterstock/ PixieMe

Die Vorgeschichte einer gekauften Domain kann negative Auswirkungen auf die neue Website haben. Auch dann, wenn inhaltlich eine völlig andere Seite auf der Domain eingerichtet wird. Der Kauf von einer bereits verwendeten Domain ist daher mit einem Risiko verbunden. Wurde auf der Domain eine Seite mit zweifelhaftem Content betrieben und wurde sie vielleicht sogar schon von Google mit einer manuellen Maßnahme bestraft, kann sich das nämlich auch auf künftige Webseiten auswirken.

In einem Fall, zu dem Johannes Müller von Google via Twitter antwortete, war es wie folgt: Ein Nutzer wollte wissen, ob die seiner Webseite auferlegten, manuellen Maßnahmen mit bestimmten, auf der Webseite verwendeten Wörtern zu tun haben könnten. 

Seine Antwort war, dass es weniger mit den Wörtern und Formulierungen, als vielmehr damit zu tun hat, dass unter der Domain bereits andere Websites betrieben wurden. Altlasten sollten also immer beseitigt werden, bevor man eine Domain mit Vorgeschichte kauft. Die Vorgeschichte kann sich nämlich auf die Leistungsfähigkeit der Website auswirken. Dies ist nämlich auch nicht so leicht zu beheben, da es keinen Reset-Button für Domains gibt. Man sollte daher versuchen alle alten schlechten Links so gut wie möglich zu beseitigen. Wenn dies nicht gelingt, bleibt als letzter Ausweg nur noch der Wechsel auf eine neue Domain.

Quelle: SEO-Südwest

Kostenloser SEO-Check der OSG

Google: Vorsicht beim Kauf gebrauchter Domains
5 (100%) 1 vote


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*