WHOIS

WhoIs

Copyright © Shutterstock/shaneinsweden

Was bedeutet WHOIS?

Mit WHOIS¬†wird ein Protokoll bezeichnet, das die Abfrage von √∂ffentlich zug√§nglichen Inhaberdaten einer Domain erm√∂glicht. Die Wortkreation setzt sich aus den beiden englischen Begriffen “who is” (“wer ist”) zusammen. Die Speicherung der Daten erfolgt automatisch bei Registrierung einer Domain. Mithilfe einer Abfrage der Inhaberinformationen pr√ľft man, ob eine Domain derzeit registriert oder verf√ľgbar ist. Gespeichert ist auch, f√ľr welchen Zeitraum eine Domain vergeben ist und wann ihre Registrierung ausl√§uft. WHOIS-Abfragen k√∂nnen √ľber Webhoster oder direkt bei den zentralen Domain-Registrierungsstellen durchgef√ľhrt werden. F√ľr s√§mtliche Domains mit der L√§nderkennung .de √ľbernimmt die DENIC¬†als Betreiberin dieser Domains diese Funktion.

Screenshot von Whois

Copyright © Screenshot WHOIS

Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) f√ľhrt ein Online-Verzeichnis dar√ľber, welche Registrierungsstelle welche Domainendung verwaltet. Eine WHOIS-Abfrage kann jeder √ľber die jeweils zust√§ndige Stelle starten. F√ľr bestimmte Domainendungen k√∂nnen die Inhaberdaten auch online √ľber spezielle Dienste abgerufen werden. Das Ergebnis der Abfrage enth√§lt Informationen √ľber den Eigent√ľmer einer Domain und ihren Admin-C¬†(“Administrative Contact”) als administrativen und technischen Ansprechpartner. Die genauen Angaben unterscheiden sich zwischen privaten und gewerblichen Domainregistrierungen. Sie h√§ngen auch von den verschiedenen Registrierungsstellen ab. Im Detail liefern sie Informationen √§hnlich den Impressumsangaben einer Website. Dazu geh√∂ren Name und Kontaktdaten des Domaininhabers, Kontaktinformationen von Webhoster und Admin-C sowie Angaben dar√ľber, durch wen die Registrierung wann erfolgt ist.

Rolle von WHOIS f√ľr SEO

Die bei den zentralen Registrierungsstellen hinterlegten Inhaber- und Admin-C-Daten einer Domain sind f√ľr die Suchmaschinenoptimierung von Webseiten von Bedeutung. Die Algorithmen der Suchmaschinen beziehen die bei der Registrierung hinterlegten Daten mit ein, wenn sie die Relevanz einer Seite f√ľr eine Suchanfrage beurteilen. Ob eine Webseite von Suchmaschinen als vertrauensw√ľrdig eingestuft wird, h√§ngt auch davon ab, ob die √ľber WHOIS abgerufenen Kontaktinformationen mit den auf der Internetseite angegebenen Informationen √ľbereinstimmen. Suchmaschinen k√∂nnen √ľber die Abfragen der Registrierungsdatenbanken erkennen, ob auf einen Domaininhaber mehrere Domains registriert sind. Sie pr√ľfen, ob ein solches Domainnetzwerk aufgebaut wurde, um durch Querverlinkungen¬†innerhalb der eigenen Domains das Ranking in Suchergebnissen zu verbessern.

Tipp

Backlinks zwischen inhabergleichen Domains werten Suchmaschinen schw√§cher als Backlinks von Domains mit unterschiedlichen WHOIS-Informationen. Erkennt eine Suchmaschine ein Konstrukt mit einem unnat√ľrlich zusammengesetzten Linkaufbau, verschlechtert sich die Positionierung dieser Domains in den Suchergebnissen.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte