Online Marketing für die Hausgerätebranche

Online Marketing Case-Study für den Siemens eShop

Copyright © Shutterstock / Grzegorz Czapski


Die Hausgerätebranche erlebt einen tiefen Wandel, der auf verschiedene Faktoren zurückzuführen ist. Zum einen wird ein Trend in Richtung Design und Individualität im Wohnbereich sichtbar, zum anderem wird ein Wunsch nach Mobilität und Flexibilität laut. Wie lässt sich beides miteinander verbinden? Was kann die Hausgerätebranche tun, um den sich verändernden Markt- und Kundenerwartungen am besten nachzukommen? Ein gutes Verständnis von Kundenbedürfnissen sowie eine starke Webpräsenz erweisen sich als essenziell für den Markterfolg von Hausgerätemarken. Die folgenden Ideen können als Inspiration dienen.

1. Wie beeinflussen Hausgeräte den Lebensstil der Menschen?

Die Hausgeräte haben die Menschen seit jeher begleitet und den Alltag geprägt. Im Zuge der technologischen Entwicklungen sind sie zu wichtigen Einflussfaktoren geworden, die Lebensqualität und Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden determinieren. Die Hausgeräte machen das tägliche Leben nicht nur leichter, sondern auch schöner. Viele Köstlichkeiten wie Kuchen und Co. wären ohne Einsatz von Hausgeräten unvorstellbar. Auch ein schnelles Aufräumen und Reinigen verdanken die Menschen Hausgeräten, die einen großen Teil der Arbeit abnehmen. Das ist auch der Grund, warum die Hausgerätebranche boomt.

Die ständig wachsenden Marktanforderungen veranlassen viele Hausgerätemarken dazu, die flexiblen und an Kundenbedürfnisse angepassten Produkte zu bieten. Dank dessen können sich die Kunden darauf verlassen, dass die Hausgeräte ihrer Wahl einerseits praktisch einsetzbar und einfach bedienbar sind, andererseits auch zur individuellen Einrichtung von Haus oder Wohnung passen. Damit sorgen die Hausgeräte genauso wie Möbel, Textilien und Dekoration für eine positive Stimmung der Haushaltsmitglieder. Die Hausgerätebranche reagiert verstärkt auf gegenwärtig stattfindende Veränderungen.

2. Metropolitan Lifestyle: Wonach sehnen sich die Menschen?

Die im Auftrag von Siemens Hausgeräte gestellte Trendstudie des Zukunftsinstituts “Metropolitan Lifestyle” aus dem Jahr 2019 zeigt deutlich, dass das Design für die Menschen eine große Bedeutung hat. 66 Prozent der in den Städten lebenden Trendsetter vertritt die Meinung, dass gutes Design wichtig ist und für Begeisterung sorgt. Die Küche nimmt dabei einen ganz besonderen Stellenwert ein: Rund die Hälfte der befragten Trendsetter (52 %) sieht sie als wichtigen Aspekt des Lebensstils und Ausdruck der eigenen Persönlichkeit an. 43 Prozent von ihnen ist bereit, mehr Geld für die Küchenausstattung auszugeben, während ein gutes Drittel diese den Hausgästen gern präsentiert. Was wünschen sich die Trendsetter noch?

Eine große Mehrheit von ihnen (88 %) betrachtet die Work-Life-Balance als Priorität im Hinblick auf die städtische Lebensweise. Genauso viele sehnen sich nach Einfachheit, die durch effizienzsteigernde und praxisorientierte Innovationen erreicht werden kann. Dieser Annahme folgend, hat die Technologie nur dann einen Sinn, wenn sie den Alltag erleichtern kann.
Die Hausgerätebranche hat gute Aussichten für die Zukunft – vorausgesetzt, dass sie eine intelligente Automatisierung und Inspiration weiterhin bieten wird. Fast die Hälfte der Trendsetter (46 %) wünscht sich Schnellprogramme, die Zeitersparnis und Freiraum für andere Dinge schaffen. 36 Prozent von ihnen freut sich auf die Unterstützung KI-gestützter Hausgeräte, die Entscheidungen abnehmen.
Ein großer Vorteil der Technologie besteht darin, dass sie mehr Zeit für verschiedene Aktivitäten bereitstellt. Im Haushalt sind es ein gemeinsames Kochen oder ein gemütlicher Abend mit Familie oder Freunden, um nur zwei Beispiele zu nennen. Dies wünschen sich 68 Prozent der in den Städten lebenden Trendsetter. In der Gesamtbevölkerung ist ein Gefühl der Gemeinschaft für 57 Prozent wichtig.
Mehr als Hälfte der Metropolitan Lifestyler (58 %) würde sich dem Kochen mehr widmen als dies bisher möglich war. Die intelligenten Hausgeräte können dabei helfen, indem sie als Quelle der Inspiration dienen. Bereits heute bedient sich 53 Prozent der befragten Trendsetter des Internets, um dort die gewünschten Kochrezepte zu finden. 

3. Warum profitiert Hausgerätebranche stark vom Marketing?

Die Kunden haben sich daran gewöhnt, dass sie die Einkäufe gemäß ihrem eigenen Lebensstil tätigen können. Eine wachsende Anzahl von ihnen wählt das Internet für die Suche und Recherche in den Ergebnislisten, um die gewünschten Hausgeräte oder Ersatzteile zu finden und eventuell online zu bestellen. Gleichzeitig schaffen die sozialen Netzwerke Raum dazu, nicht nur eine soziale Interaktion einzugehen, sondern verstärkt auch diverse Produkte und Dienstleistungen kennenzulernen. Die Hausgerätebranche steht diesen Veränderungen positiv gegenüber, indem sie ihre Marketingaktivitäten immer öfter in den digitalen Raum verschiebt. Als Quelle der Inspiration dienen unter anderem:

3.1 Online-Shop mit einer hohen Usability

Ein gut funktionierender Online-Shop ist von äußerster Wichtigkeit für die Hausgerätebranche. Was bedeutet das für ein an die Branche angepasstes Webdesign? Der Online-Shop muss eine hohe Benutzerfreundlichkeit (engl. Usability) und ein einmaliges Nutzerlebnis bieten. Dies lässt sich unter anderem durch eine klare Menüstruktur, schnelle Ladezeiten, qualitativ hochwertigen Content, gut überlegte Keywords und Aufrufe zum Handeln (engl. Call to Action) erreichen. Überdies zeichnet sich ein erfolgreicher Online-Shop durch ein einheitliches Erscheinungsbild sowie eine ansprechende Markenbotschaft aus

3.2 Blog zum Ziel von Thought Leadership

Die Hausgerätebranche bedient sich verstärkt der Online-Marketing-Maßnahmen, die in anderen Branchen große Erfolge verzeichnen. Es ist hier die Rede von Blogs, die heutzutage das Internet überfluten. Um sich auf diesem Gebiet gegen die Konkurrenz durchsetzen zu können, muss ein Blog zielgruppenrelevante Themen aufgreifen und einen Expertenstatus der werbenden Hausgerätemarke beweisen. Auf diese Weise kann die Meinungsführerschaft (engl. Thought Leadership) in der eigenen Branche Schritt für Schritt aufgebaut werden, die sich wiederum zur Sicherung der Marktposition im globalen Wettbewerb nutzen lässt.

3.3 Social Selling über soziale Netzwerke

Die Neukundengewinnung in den sozialen Medien wie Facebook, Instagram und Co. ist auch in der Hausgerätebranche angekommen. Immer mehr Hausgerätemarken entscheiden sich dafür, ihre Geschäfts- und Kundenbeziehungen in den sozialen Medien zu pflegen. Doch bedeutet Social Selling weit mehr als nur ins Auge springende Posts senden. Social Selling erfordert ständig neu überdachte Strategien, die den Prozess der Entwicklung von Geschäfts- und Kundenbeziehungen als Teil des Verkaufsprozesses weitgehend unterstützen. Sie müssen auch dynamisch und an neue Marktanforderungen anpassungsfähig sein.

3.4 SEO und SEA für bessere Sichtbarkeit

Die Hausgerätebranche hat erkannt, dass der Erfolg im digitalen Raum von verschiedenen Faktoren abhängt. Eins ist sicher: Ein professionell wirkender Online-Shop, Content-Marketing und Social Selling reichen nicht mehr aus, um die gewünschte Sichtbarkeit im Netz zu erreichen. Zur Hilfe kommt das Suchmaschinenmarketing (SEM), das zur Positionierung in den Suchmaschinen wie Google und Co. eingesetzt werden kann. Hier bieten sich die Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) als wertvolle Varianten an, die am besten als ausgewogener Mix zur Verbesserung der Rankingposition dienen.

SEA Vorschläge

  • Analyse der Wettbewerber um weitere Keywords zu finden
  • Analyse der Sichbegriffe um negative Keywords hinzuzufügen
  • Optimierung der Anzeigentexte und Erweiterungen
  • Optimierung der Landingpages
  • Einbau des korrekten Trackings um Performance zu messen
  • Erstellung eines Usability Konzepts
  • Auswertung und ggf. Optimierung der Ladezeiten
  • Laufendes A/B Testing

4. Interessante Produkte für die Hausgerätebranche

Erhalten Sie anhand von den Google Trends Daten Informationen über die Nutzer und deren Suchverhältniss.

  • Waschmaschine – blau
  • Spülmaschine – rot
  • Kaffeemaschine –  grün
  • Staubsauger- gelb
  • Hausgeräte – lila
Hausgerätebranche - Interessante Suchbegriffe

Copyright © Google Trends

Wie man am Graph erkennt, haben die Suchbegriffe “Waschmaschine” und “Staubsauger” die höchsten Suchanfragen, im Vergleich zu den anderen Geräten. Dies könnte daran liegen, dass solche Geräte am häufigsten ausgetauscht werden. Seit März 2020 steigt das Suchinteresse an alle Hausgeräten.

5. Top 5 Suchanfragen in Deutschland pro Keyword

Die Begriffe können dann im Detail angesehen werden, damit Informationen wie ähnliche Suchanfragen angegeben werden.

5.1 Waschmaschine

Hausgerätebranche - Interessante Suchbegriffe - Waschmaschine

Copyright © Google Trends

5.2 Spülmaschine

Hausgerätebranche - Interessante Suchbegriffe - Spülmaschine

Copyright © Google Trends

5.3 Kaffeemaschine

Hausgerätebranche - Interessante Suchbegriffe - Kaffeemaschine

Copyright © Google Trends

5.4 Staubsauger

Hausgerätebranche - Interessante Suchbegriffe - Staubsauger

Copyright © Google Trends

5.5 Hausgeräte

Hausgerätebranche - Interessante Suchbegriffe - Hausgeräte

Copyright © Google Trends

Tipp

Die obigen Grafiken zeigen, dass Leute immer nach spezifischen Marken suchen, insbesondere nach Siemens und Bosch, da diese den Markt der Haushaltsgeräte beherrschen.

5.6 Suchanfragen im Detail

Dank des Keyword Planners der Online Solutions Group erhalten Sie folgende Daten kostenlos:

Hausgerätebranche - OSG Keyword Planner

Copyright © OSG

Sie können den Keyword Planner immer kostenlos nutzen und so mehr über die Keywords ihrer Branche zu erfahren.

6. Die bekanntesten Hausgeräte Marken

Bei Sistrix wird die Entwicklung der Sichtbarkeit enthalten.

  • Bosch
  • Siemens
  • Miele
  • Bauknecht
Hausgerätebranche - Vergleich Konkurrenten Sichtbarkeit

Copyright © Sistrix

Bei Majestic ist es möglich Informationen zu den Backlinks zu analysieren.

Hausgerätebranche - Vergleich Konkurrenten Trustflow

Copyright © Majestic

7. Wir nehmen Siemens unter die Lupe

Da Siemens einer der bekanntesten Hersteller für Haushaltsgeräte ist, analysieren wir hier die wichtigsten  Online Marketing Statistiken von Siemens.

7.1 Traffic

Hier erhalten wir Daten zum Traffic, sowohl für Desktop, als auch für mobile Geräte. Informationen wie, woher der Benutzer kam und die Hauptquellen des Traffics werden hier ebenfalls dargestellt.

Hausgerätebranche - Siemens - Traffic Übersicht

Copyright © Similarweb

Hausgerätebranche - Siemens - Traffic pro Land

Copyright © Similarweb

Hausgerätebranche - Siemens - Traffic Source

Copyright © Similarweb

7.2 Referrals

Hier sehen Sie, welche Websites hauptsächlich Traffic zur angegebenen Seite senden.

Hausgerätebranche - Siemens - Referrals

Copyright © Similarweb

7.3 Suche

Hier sehen Sie die führenden Keywords, die Siemens kostenlosen Traffic beschert haben sowie eine Übersicht der wichtigsten Keywords, welche den Desktop-Traffic von Suchmaschinen angelockt haben.

Hausgerätebranche - Siemens - Suche

Copyright © Similarweb

7.4 Social

Hier sehen Sie die Top 5 der Social-Media-Kanäle, welche am meisten Traffic senden.

Hausgerätebranche - Siemens - Social Media

Copyright © Similarweb

7.5 Display Advertising

Hier sehen Sie die führenden Verlage, welche auf Siemens verweisen.

Hausgerätebranche - Siemens - Display Ads

Copyright © Similarweb

8. Fazit: Hausgerätebranche mit dem Zeitgeist gehen lassen

Der Haushalt ist nicht länger als Notwendigkeit des Alltags angesehen. Im Gegensatz: Er ist zu einem wichtigen Teil des Lebensstils geworden und determiniert eine subjektiv wahrgenommene Lebensqualität. Die Menschen achten verstärkt darauf, dass sie sich in den eigenen vier Wänden wohl fühlen und richtig entspannen können. Die Küche und sich dort befindliche Hausgeräte sind ein Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und Vorlieben, die man jeden Tag gerne kultiviert. Die Hausgerätebranche steht vor neuen Herausforderungen und Chancen, sich noch klarer am Markt zu positionieren. Das Online-Marketing springt den Hausgerätemarken zur Seite.

9. Case Study: Beispiel der Hausgerätebranche

9.1 Beginn und Ziele der Zusammenarbeit

“Aufgrund der ausgereiften Technik und dem Experten Team erzielt die OSG für uns tolle Ergebnisse. Die OSG hat unseren Account durch eine saubere Struktur, relevante Suchbegriffe und zielgruppenrelevante Anzeigentexte einwandfrei aufgesetzt.”, sagte der Marketingleiter Stephan Schneider von BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH über unsere Arbeit in SEM. Da die OSG auch die Landingpages und die Website im Allgemeinen optimiert, kann ein außergewöhnlicher Synergie-Effekt von SEA und SEO erzielt werden.

So gut wie jeder Haushalt besitzt Hausgeräte – sei es Waschmaschine, Backofen, Geschirrspülmaschine, Kaffeemaschine oder ein anderes Gerät. Aufgrund des nahezu hundertprozentigen Sättigungsgrades bei diesen Produkten bestimmt vor allem der Zubehör- und Ersatzteilebedarf den Markt.

Vor diesem Hintergrund bietet Siemens über einen Marken-Online-Shop Zubehör und Ersatzteile für die eigenen Geräte. Um die Vermarktung der Produkte voranzutreiben, setzt Siemens auf die Dienstleistungen der OSG.

Ziel

Die Arbeit der OSG für den Siemens eShop in den Bereichen SEO und SEM startete mit einem Testprojekt für „Siemens Staubsaugerbeutel“. Ziel der Kampagne war eine Steigerung der Verkaufszahlen unter Einhaltung eines vorgegebenen CPOs. Nach einem sehr erfolgreichen Ablauf der Kampagne und einer Steigerung der Verkaufszahlen um mehr als 250 Prozent, begann die OSG mit dem Ausbau der Kampagnen für sämtliche Kategorien des Shops. Auch hier stehen Conversion- und Umsatzsteigerung im Fokus.

9.2 Fakten zum Kunden

  • Unternehmen: Siemens
  • Betreuungszeit: seit 2008
  • Branche: Online-Shop für Zubehör und Ersatzteile für Haushaltsgeräte
  • Kanäle: SEO, SEA
  • Ziele: Besucherzahlen und Umsatz steigern, Google-Rankings verbessern

9.3 Umsetzung und Erfolge der Maßnahmen

Die Kontoführung in Google Ads war bei der Übernahme der OSG in einem ungeordneten Zustand. Erst durch die Online Solutions Group wurde die nötige Struktur in die Kampagnen und Anzeigengruppen gebracht, wodurch die potenziellen Kunden gezielter angesprochen werden können.

Die Daten sind dementsprechend beeindruckend: Die Conversion-Rate stieg durch die Arbeit der OSG innerhalb von zwei Jahren um über 1.000 Prozent bei nur einem Viertel der Kosten pro Conversion (CPA). Nach und nach vermarktete die Online Solutions Group die gesamte Produktpalette. Entscheidend zum Erfolg tragen die neuen SEM Kampagnen bei.

Die Online Solutions Group berät den Siemens eShop ausführlich zur technischen Optimierung des Online-Shop-Systems. Dazu gehört die Optimierung der Sitemap, die Reorganisation der Menü-Struktur und die Verbesserung der Usability. Außerdem erstellte die Online Solutions Group hochwertigen und einzigartigen Shop-Content. Neben diesen Onpage-Maßnahmen führte die Online Solutions Group außerdem einen umfangreichen Backlink-Check durch und optimierte aktiv das Backlink-Profil des Kunden. Gesammelt verbesserten diese Maßnahmen die Sichtbarkeit des Kunden auf Google deutlich.

9.4 Langfristige Entwickklung

  • Entwicklung der Sichtbarkeit
    Die Verbindung der SEO und SEM Kampagnen brachte beeindruckende Resultate hervor. Von einer geringen organischen Sichtbarkeit ausgehend verbesserte sich diese kontinuierlich, was die Basis für langfristige Erfolge legte.
  • Entwicklung der Conversions
    Die Werbekosten pro Einkauf (CPA) konnten um dramatische 75% gesenkt werden, bei gleichzeitiger Optimierung der Kampagnen. Mögliche Zielgruppen können durch die verbesserte Kampagnenführung besser angesprochen werden.
  • Synergieeffekte
    Durch die Betreuung in den Bereichen SEO und SEM, konnte die OSG die daraus frei werdenden Synergieeffekte optimal nutzen. Durch die bereichsübergreifende Zusammenarbeit im OSG-Team konnten beispielsweise Erkenntnisse aus dem Bereich SEM sehr effizient und erfolgreich für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) des Shops genutzt werden.

9.5 Planung für die Zukunft

Nach Erreichen dieser ausnehmend wirkungsvollen Sichtbarkeit steht nun die Verteidigung dieser Spitzenposition im Vordergrund. Suchmaschinenoptimierung bedeutet ständige Optimierung und ständige Überwachung. Dazu gehört nicht nur Content-Erstellung, sondern Überwachung des Backlink-Profils und technische Aktualisierung der Seite. Auch die SEM Kampagnen von BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH werden fortwährend optimiert und den neuesten Google-Empfehlungen angepasst.

9.6 Die konkreten Ergebnisse auf einen Blick

Entwicklung der eShop Kampagnen innerhalb eines Jahres:

  • + 222 % Conversions
  • – 26 % Kosten/Conversion
  • + 22 % Conversion-Rate

Entwicklung der eShop Kampagnen innerhalb von zwei Jahren:

  • + 1.134 % Conversions
  • – 76 % Kosten/Conversion
  • + 142 % Conversion-Rate

10. Wir sind bereit. Wann dürfen wir für Sie starten?

Wir erzielen für unsere Kunden Top-Ergebnisse im gesamten Online Marketing. Durch die Erfahrung aus unterschiedlichsten Branchen, im B2B und B2C Bereich sowie in allen Online Kanälen, helfen wir Ihnen beim Auf- und Ausbau Ihres Projekts. Wir prüfen kostenlos den aktuellen Stand, die nötigen To Dos und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und unser Geschäftsführer Florian Müller kümmert sich um Ihr Anliegen!

Zum Kontaktformular

Florian-Mueller-1

Copyright © OSG

11. Kostenloser SEO Check

Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung ist es wichtig, die Suchmaschinen-Richtlinien von Google einzuhalten. Dabei spielen unter anderem wichtige technische Faktoren eine bedeutende Rolle. Mit unserem kostenlosen SEO Check haben Sie die Möglichkeit Ihre Webseite zu analysieren. Unser Onpage-Crawler zeigt Ihnen wichtige Kriterien und Optimierungspotenziale auf.

Geben Sie dazu einfach Ihre Domain ein. Unser Crawler prüft anschließend 20 Unterseiten auf die relevantesten Onpage-Kritierien und zeigt Ihnen gefundenen Fehler auf. Je nach Website dauert der Crawl zwischen 10 bis 90 Sekunden.

Kostenlos prüfen

 

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*