Online Marketing für die Tourismusbranche

Online Marketing für Tourismus

Copyright © Shutterstock / Dmitry_Evs


Durch die einfache Vergleichbarkeit von Preisen und Leistungen verschiedener Reisedienstleister, steigt die Zahl der Online-Reisebuchungen immer mehr – auf Kosten der klassischen Buchung im Reisebüro.

1. Branchenanalyse Relevanz von Online-Marketing in der Tourismusbranche

Interesse an wertvollen Informationen über die Entwicklungen in der Tourismusbranche? Diese Analyse bietet Ihnen einen ausführlichen Überblick über aktuelle Tendenzen und erklärt anschaulich, welche Faktoren für das erfolgreiche Online-Marketing in diesem wettbewerbsintensiven Bereich maßgeblich sind.

Aktuelles Wissen über die Marktteilnehmer, die Besonderheiten des Marktes, die finanziellen Aufwendungen der Wettbewerber oder die wichtigsten Keywords hilft Ihnen, um in der Tourismusbranche erfolgreich Online-Marketing zu betreiben. Wir zeigen auch Potenziale, Bench Marks und Argumente auf, die den Nutzen vom Online-Marketing für die Reisebranche veranschaulichen.

Im Internet können die Nutzer unkompliziert mehrere Reiseangebote in kürzester Zeit miteinander vergleichen. Aus diesem Grund steigt die Anzahl der Reisebuchungen im Netz kontinuierlich weiter und verdrängt den klassischen Buchungsweg im Reisebüro. Die Mehrzahl der Reisenden spendet bei der Online-Buchung einer Reise zwischen 1.000 und 1.500EUR, wie man an nachfolgender Grafik ablesen kann.

2. Faktoren, die den großen Stellenwert des Online-Marketings für den Tourismusmarkt bestätigen

  • Kunden, die reisen wollen, sind online
  • Rund die Hälfte der User informiert sich über Reiseziele im Netz, 30 % der Besucher buchen im Web
  • Mehr als 12 Mal jährlich suchen fast 30 % der Nutzer nach Reiseangeboten im Internet und rund 20 % der User öffnen dabei mehr als 10 Webseiten
  • Mithilfe der Suchmaschinen finden ca. 77 % der User den richtigen Reiseanbieter

Zu den entscheidenden Faktoren für die Unternehmen in der Tourismusbranche gehört die benutzerfreundliche und zielgruppengerechte Onlinepräsenz, die sich von der Konkurrenz abhebt.

Führende Positionen im Bereich Online-Marketing nehmen Reisevergleichsseiten und bekannte Online-Reisebüros ein. Die klassischen Reiseveranstalter können nicht mithalten.

Im Jahr 2012 haben die Online-Reiseportale 71,7 % mehr Geld für Werbemaßnahmen ausgegeben als im Vorjahr.

Seit 2011 hat sich auch das Verhältnis des Online- und Offline-Marketingbudgets in der Tourismusbranche zugunsten des Online-Marketings verschoben. Inzwischen liegt der Anteil des Offline Marketings am gesamten Marketingbudget lediglich bei 47 %. Aufgrund der Zunahme an Online-Buchungen und des großen Konkurrenzkampfes auf Preisvergleichsplattformen nehmen die Ausgaben für Online-Marketing zu.

3. Interessante Suchanfragen für die Tourismus-Branche

Anhand die Informationen von Google Trends wird die Beliebtheit der Suchanfragen von den unteren Begriffe angegeben.

  • Blau: Hotels
  • Rot: Flug
  • Gelb: Urlaub
  • Grün: Reisen
  • Lila: Ferien
Tourismus-Branche Google Trends beliebte Suchbegriffe

Copyright © Screenshot / Google Trends

Wie man durch das Graph erkennen kann, gibt es hier den Saisonalität Faktor, der eine große Rolle spielt. Im Sommer und kurz vor Sommer, gibt es eine höhere Such nach den Begriffen, sowie ab November, in Zeit für die Weihnachtsferien.

4. Top 5 Suchanfragen in Deutschland pro Keyword

Diese Begriffe werden dann im Detail analysiert und ähnliche Suchanfragen von den Kunden werden dann vorgeschlagen.

4.1 Hotels

Google Trends - Tourismus Branche Top KW Hotels

Copyright © Screenshot / Google Trends

4.2 Flug

Google Trends - Tourismus Branche Top KW Flug

Copyright © Screenshot / Google Trends

4.3 Urlaub

Google Trends - Tourismus Branche Top KW Urlaub

Copyright © Screenshot / Google Trends

4.4 Reisen

Google Trends - Tourismus Branche Top KW Reisen

Copyright © Screenshot / Google Trends

4.5 Ferien

Google Trends - Tourismus Branche Top KW Ferien

Copyright © Screenshot / Google Trends

Tipp

Die Tourismus-Branche ist immer aktuelle und es gibt überall Menschen die nach Tipps und Ideen suchen. Obwohl im Sommer und Winter die Suchanfragen höher sind, werden während das ganze Jahr nach Ziel-Ideen recherchiert.

4.6 Suchanfragen im Detail

Dank des Keyword Planners der Online Solutions Group erhalten Sie folgende Daten kostenlos:

OSG KW Planner - Top 5 Kws Tourismus Branche

Copyright © Screenshot / OSG

5. Die bekanntesten Tourismus-Branchen

Vergleichen Sie die Sichtbarkeit von den Hauptbranchen bei Sistrix.

Vergleich Konkurrenten Tourismus Branchen bei Sistrix

Copyright © Screenshot / Sistrix

Der Trust Flow zeigt wie hoch der Anteil an qualitativ hochwertigen Backlinks ist und der Citation Flow hingegen wie viele starke Backlinks auf die jeweilige Website leiten.

6. Wir nehmen TUI unter die Lupe

Da TUI die bekannteste Tourismus-Branche ist, haben wir hier vor die wichtigsten Online Marketing Statisten von TUI zu überprüfen und analysieren.

6.1 Traffic

Hier erhalten wir Daten zum Traffic, sowohl beim Desktop, wie bei Mobile Geräte. Informationen wie woher der Benutzer kam und die Hauptquellen werden hier auch erhalten.

TUI - Traffic Übersicht

Copyright © Screenshot / Similarweb

TUI - Traffic per Country

Copyright © Screenshot / Similarweb

TUI - Traffic Sources

Copyright © Screenshot / Similarweb

6.2 Referrals

Hier sehen Sie welche Websiten hauptsächlich Traffic zur eingegebenen Seite senden.

TUI - Referrals

Copyright © Screenshot / Similarweb

6.3 Suche

Hier erhalten Sie die führenden Keywords, die TUI kostenlosen Traffic beschert haben und die wichtigsten von TUI eingebrachten Keywords welche den Desktop-Traffic von Suchmaschinen angelockt haben.

TUI - Suche

Copyright © Screenshot / Similarweb

6.4 Social

Hier sehen Sie die Top 5 der Social Kanäle welche am Meisten Traffic senden.

TUI - Social

Copyright © Screenshot / Similarweb

6.5 Display Advertising

Hier sehen Sie führende Verlage welche auf TUI verweisen.

TUI - Display Advertising

Copyright © Screenshot / Similarweb

7. SEO und Social Media als Werkzeuge für erfolgreiches Online-Marketing in der Tourismusbranche

In den Bereichen Social Media und Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist der Tourismusmarkt noch ausbaufähig. Da vor allem die Suchmaschine eine zentrale Rolle bei der Reiseplanung spielt, sollten ihre Potenziale ausgeschöpft werden. Im Web finden die Suche nach:

  • Dem passenden Reiseziel
  • Der Vergleich zwischen Preisen und Leistungen der Anbieter
  • Das Informieren über die Zuverlässigkeit des Veranstalters
  • Die finale Buchung

Aufgrund der zahlreichen Vergleiche in der Reisebranche ist eine stimmige Social Media Strategie von höchster Relevanz, wenn Vertrauen in das Reiseunternehmen aufgebaut werden soll. Die Reisenden nutzen immer häufiger Bewertungsportale und Nutzermeinungen als Entscheidungshilfe. So nimmt der Einfluss von Hotel- und Reisebewertungsseiten im Buchungsprozess fortlaufend zu.

Bessere Usability

  • SSL Zertifikat und Trusted Shops Logo im Footer
  • Beides sollte auf der Startseite und während des Bestellprozesses präsent dargestellt werden um Vertrauen zu schaffen
  • AGBs, Impressum & Über Uns Seite vorhanden und relativ schnell auffindbar
  • Das Widerrufsrecht sollte in den AGBs aufgenommen werden
  • Die „Über uns“ Seite bietet Potential zur Darstellung von Unternehmensinhalten
  • Nutzer, die diese Website anklicken, haben häufig eine Kaufabsicht
  • Im Fließtext Fettungen nutzen um USPs hervorzuheben

Reiseunternehmen stehen dabei neue und vielfältige Möglichkeiten für die Kundenansprache. Viele Anbieter haben die hohe Relevanz von Online-Marketing für den Tourismusmarkt bereits erkannt und verteilen rund 40 % ihres Onlinemarketingbudgets auf die Segmente Suchmaschinenmarketing, Suchmaschinenoptimierung und Social Media Aktivitäten.

7.1 Möglichkeiten

Aufgrund des hohen Wettbewerbs in der Reisebranche lohnt sich der Einsatz einer integrierten Online-Marketing-Strategie. Die individuelle Auswertung von jedem Werbekanal genügt nicht, da der Informationsprozess der User im Netz oft mehrere Tage in Anspruch nimmt. Laut Google Marktforschung dauert der Reise-Recherche-Prozess von der ersten Suchanfrage bis zur Buchung mehr als 4 Wochen. Um mögliche Synergien zwischen den Kanälen erkennen und das Budget entsprechend verteilen zu können, ist der übergreifende Tracking der Online Marketing Kanäle von entscheidender Bedeutung.
Wichtig für den Reisemarkt ist die Last Minute Zeit. Der Anstieg in den Suchanfragen und Klicks zwischen Mai und August soll von den Unternehmen richtig ausgenutzt werden. Dazu gehören die Gestaltung von passenden Landing Pages, die Justierung von laufenden Online Marketing Kampagnen und die Einplanung von größeren Budgets für diese Periode.
Attraktive Optionen für Erhöhung der Gewinne in der Reisebranche bieten zum Beispiel die Kreuzfahrten. Die Nachfrage steigt in diesem Bereich kontinuierlich und übersteigt das Angebot. Bei den Kreuzfahrten sind außerdem hohe Margen garantiert, die den Gewinn vom Verkauf einer Pauschalreise 5- bis 10-fach übersteigen.

8. Konkurrenzsituation in der Reisebranche hinsichtlich SEA und SEO

Laut Google gehören zu den Top-Playern der Tourismusbranche in Deutschland vor allem große Reiseplattformen sowie bekannte Bewertungs- und Vergleichsportale wie opodo.de, ab-in-den-urlaub.de und fluege.de. Lufthansa.com ist die einzige Fluggesellschaft im Top 10 der Werbetreibenden auf dem Online-Tourismusmarkt. Die SEA-Zahlen der führenden Reiseunternehmen auf dem deutschen Markt sahen im 1. Quartal 2011 wie folgt aus:

  • Durchschnittlicher Cost per Click: 0,35 EUR
  • Durchschnittliche Conversion Rate: 2,6 %
  • Tagesbudget der zehn führenden SEA-Unternehmen: 40.000 – 55.000 EUR

Opodo führt mit 7,6 % das Ranking der Top 10 Werbetreibenden an. Lufthansa.com ist die einzige Fluggesellschaft unter den führenden Domains im Suchmaschinenmarketing bei Google. Im SEO-Bereich belegen auch Online-Reisebüros und Vergleichsportale die führenden Plätze. Lediglich Wikipedia sorgt mit Platz 3 für eine Überraschung.

In der Tourismusbranche ist einer der beliebtesten Suchbegriffe “flug”. Dieses Keyword ist stark umkämpft und weist einen Wettbewerbswert von 0.99 auf. Der Cost per Click beträgt $1.41 und das monatliche Suchvolumen liegt bei 49.500.

Mit einem durchschnittlichen CPC von $1.78 ist das Keyword “urlaub” noch teurer. Das Suchvolumen beträgt für diesen Begriff 246.000.

Weitere Daten zur Tourismus Branche

Wie bereits erwähnt ist Opodo.de der führende Reiseanbieter unter den SEA-Werbetreibenden auf dem Online-Tourismusmarkt. Der Suchmaschinen-Traffic dieser Domain steigt seit 2009 tendenziell weiter.

Opodo Tourismus

In der folgenden Tabelle sind die Ad-Keywords von opodo.de sortiert nach Trafficgenerierung zu sehen. Dabei werden 23.12 % des Traffics allein über den Brand generiert.

Ad Keyword opodo

Dieses Diagramm zeigt, wie viele Keywords die Top 3 der SEA-Werbetreibende in der Reisebranche vergleichsweise eingebucht haben. Die gemeinsamen Keywords sind an den Schnittstellen der Kreise zu sehen. Die höchste Anzahl an Keywords hat ab-in-den-urlaub.de. opodo.de und fluege.de sind ungefähr gleich auf.

Top 3 KWs Reisebranche

8.1 Populäre SEO und SEA Keywords

Populäre SEO Keywords

  • Hotels
  • Ferienwohnung
  • Flug
  • Flug von
  • reisen
  • Urlaub
  • Ferienhaus
  • Flüge
  • fluege
  • ferienhaeuser

Populäre SEA Keywords

  • Hotels
  • Urlaub
  • Flug
  • Autovermietung
  • Urlaubsreisen
  • preiswerter Mietwagen
  • Mietwagen Angebot
  • Pauschalreise
  • Flug Florenz
  • Billigflug Lissabon

9. Case Study: Reisedienstleister

Steigerung der SEO-Sichtbarkeit und des Traffics um über 100 % innerhalb weniger Wochen nach dem Relaunch.

9.1 Beginn und Ziele der Zusammenarbeit

Der Kunde fungiert als Reiseanbieter in Deutschland. Spezialisiert hat sich der Reisedienstleister dabei auf Städte- und Kurzreisen mit Eigenanreise in Deutschland sowie in ganz Europa. Außerdem bietet der Reiseanbieter zusätzlich noch Event- und Spezialreisen an. Es existieren in diesen speziellen Bereichen eine ganze Reihe von Konkurrenten, die im Internet in vielen Fällen eine deutlich höhere Sichtbarkeit erlangt haben. Der Kunde befindet sich hier eindeutig im Nachteil gegenüber diesen Mitbewerbern.

Um dieses Manko zu beheben, sollte ein Relaunch des alten Internetauftritts vollzogen werden. Kurz vor der Realisierung dieses Vorhabens kontaktierte der Reisedienstleiter die Online Solutions Group (OSG), um einen kompetenten und zuverlässigen Partner für eine langfristige Zusammenarbeit im Online-Marketingbereich zu gewinnen. Dabei sollen die entscheidenden Keyword-Rankings nachhaltig verbessert und die “Visits via Search” gesteigert werden.

9.2 Fakten zum Kunden

  • Betreuung: Ende 2011
  • Branche: Reisen
  • Kanäle: SEO
  • Ziele: Steigerung der Visits via Search, erkennbare Verbesserung der wichtigsten Keyword-Rankings
  • Zielgruppe: B2C

9.3 Umsetzung und Erfolge der SEO Maßnahmen

Im ersten Schritt wurde die URL-Struktur umstrukturiert, da diese nicht suchmaschinenfreundlich war. Dank der Kompetenz und des entsprechenden Fachwissens der OSG, die den gesamten Umstrukturierungsprozess begleitete, konnte dabei gemeinsam mit dem Reiseanbieter eine Weiterleitungs-Map erstellt werden.

Diese sorgte dafür, dass während der Umstrukturierung die Domain nicht an Auffindbarkeit bzw. Sichtbarkeit einbüßte. Durch diese Maßnahme kam es lediglich zu einem geringfügigen Verlust an Sichtbarkeit. Dies war nicht zu verhindern, da Google immer eine gewisse Zeit benötigt, um neue URLs zu crawlen. Nachdem Google die URL aber erfolgreich gecrawlt hatte, machte die Sichtbarkeit in der Tendenz wieder einen Sprung nach oben.

In einem zweiten Schritt regte die OSG die Optimierung der Seiteninhalte bzw. des Contents an. Diesbezüglich erhielt der Reiseanbieter entsprechende Tipps der OSG, wie eine diesbezügliche Optimierung im Hinblick auf die Suchmaschinenfreundlichkeit sowie auf die Besucher zu realisieren ist.

Wichtig

Eine deutliche Verbesserung der Seiteninhalte war dabei alleine aus dem Grund unabdingbar, da die Reise-Website in der bestehenden Form ein drastisches Problem mit Duplicate Content offenbarte. Einzigartiger Content war nämlich lediglich nur in den Oberrubriken zu finden, während in den entsprechenden Unterrubriken dieser Content nur wiederholt wurde. Als Maßnahme empfahl die OSG hier eine deutliche Fokussierung auf die Verlinkung der Webseiten untereinander. Zudem wurden die Metadaten klickfreundlich gestaltet sowie passende Aktivatoren ausgewählt.

In Bezug auf die Technik des Kunden sowie die gesamte Performance des Internet-Auftritts erwiesen sich zudem die eingestellten, vergleichsweise kurzfristigen, saisonalen Angebote, die einfach nach Ablauf der Angebotsdauer “gelöscht” wurden, als Hemmschuh. Auch für dieses Problem entwarf die OSG einen auf SEO-Sicht basierenden Lösungsvorschlag.

9.4 Langfristige Entwicklung

Die zuvor vorgestellten Maßnahmen fruchteten im Zusammenspiel mit der Etablierung hochwertiger und strikt themenspezifischer Link-Kooperationen in einem hohen Maße.

  • Fokus auf Zielkeywords
    Mittels der Zielkeywords “Kurzurlaub Deutschland” sowie “Städtereisen Deutschland” konnte die Domain des Reiseanbieters zeitnah und vor allem nachhaltig in den Top 10 platziert werden.
  • Steigerung der Sichtbarkeit
    Zudem konnte innerhalb weniger Wochen die Sistrix-Sichtbarkeit des Internetangebots nach dem avisierten Relaunch um 100 Prozent (von 0,2 auf 0,4) gesteigert werden.
  • Deutliche Steigerung der Visits via Search
    Auf eine Steigerungsquote von 104 Prozent kamen zudem die “Visits via Search”. So registrierte der Reiseanbieter hier noch im Frühjahr 2011 insgesamt 14.286 Besuche, jetzt beläuft sich diese Zahl auf insgesamt 29.084 Visits.

9.5 Planung für die Zukunft

Um den positiven Aufwärtstrend weiter zu unterstützen wird die Seite kontinuierlich technisch optimiert. Die Seite soll modern sein und mit der Zeit gehen, weshalb immer wieder kleinere Projekte zur Verbesserung der Usability angegangen werden.

Die Suchmaschinenoptimierung wird weiter ausgereizt, weshalb auch vorhandener Content (Texte, Bilder, Videos) noch einmal überprüft und ausgetauscht werden. Auch die Unterkategorien sollen nun mit einzigartigen Inhalten brillieren und dem Besucher der Seite einen Mehrwert an Informationen bieten.

Damit die Seite auch gefunden wird, wird weiterhin die Zusammenarbeit mit hochwertigen Kooperationspartnern angestrebt. Ziel ist es, die Seite in der Usererfahrung so unverwechselbar zu gestalten, dass die Besucher gerne wieder zurückkehren. Für die Zukunft wären auch spezielle Rabattaktionen per Newsletter für Kunden vorstellbar, die bereits eine Reise gebucht haben.

9.6 Die konkreten Ergebnisse auf einen Blick

  • “Visits via Search” konnten um 100 % gesteigert werden.
  • Mittels trafficstarker Keywords (Kurzurlaub Deutschland, Städtereisen Deutschland etc.) erfolgte eine Etablierung in den Top 10 bei Google.
  • Nach dem Relaunch konnte der Reiseanbieter bereits innerhalb weniger Wochen die Sistrix-Sichtbarkeit um 100 % steigern.

9.7 Wir sind bereit. Wann dürfen wir für Sie starten?

Wir erzielen für unsere Kunden Top-Ergebnisse im gesamten Online Marketing. Durch die Erfahrung aus unterschiedlichsten Branchen, im B2B und B2C Bereich sowie in allen Online Kanälen, helfen wir Ihnen beim Auf- und Ausbau Ihres Projekts. Wir prüfen kostenlos den aktuellen Stand, die nötigen To Dos und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und unser Geschäftsführer Florian Müller kümmert sich um Ihr Anliegen!

Zum Kontaktformular

Florian-Mueller-1

Copyright © OSG

9.8 Kostenloser SEO Check

Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung ist es wichtig, die Suchmaschinen-Richtlinien von Google einzuhalten. Dabei spielen unter anderem wichtige technische Faktoren eine bedeutende Rolle. Mit unserem kostenlosen SEO Check haben Sie die Möglichkeit Ihre Webseite zu analysieren. Unser Onpage-Crawler zeigt Ihnen wichtige Kriterien und Optimierungspotenziale auf.

Geben Sie dazu einfach Ihre Domain ein. Unser Crawler prüft anschließend 20 Unterseiten auf die relevantesten Onpage-Kritierien und zeigt Ihnen gefundenen Fehler auf. Je nach Website dauert der Crawl zwischen 10 bis 90 Sekunden.

Kostenlos prüfen

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*