SEO für DuckDuckGo: Die wichtigsten Tipps

DuckDuckGo SEO: Was Sie wissen müssen

Copyright © Shutterstock / Ascannio


DuckDuckGo erreichte im Januar 2021 erstmals 100 Millionen Suchen pro Tag. Damit kommt die Frage auf: Optimieren Sie Ihre Webseite für DuckDuckGo? Wir haben alles, was Sie hierfür wissen müssen für Sie zusammengefasst.

Was macht DuckDuckGo für uns relevant?

Seit ein paar Jahren spielt Datenschutz eine immer größer werdende Rolle. Und hier kann DuckDuckGo punkten. Das Mantra der Suchmaschine ist einfach: “kein Tracking, keine Anzeigenausrichtung, nur Suchen.” Doch nicht nur der Datenschutz macht die Suchmaschine für uns interessant. Laut DuckDuckGo wurden 2020 fast 24 Milliarden Suchanfragen durchgeführt, was einen Anstieg von ca. 57% gegenüber 2019 bedeutet. Dennoch lag DuckDuckGo vergangenes Jahr hinter Google, Bing und Yahoo auf Platz 4 mit 1,61% Marktanteil.

Was Sie über DuckDuckGo wissen sollten

DuckDuckGo gibt an, dass es seine Ergebnisse aus mehr als 400 Quellen bezieht, von Crowdsourcing-Websites bis hin zu seinem eigenen Crawler, DuckDuckBot. Da aber so viel Wert auf Datenschutz gelegt wird, weiß die Suchmaschine nicht exakt, wo sich der User befindet. Allerdings kann der Standort durch eine GEO::IP Suche geschätzt werden. Sind Sie nun beispielsweise auf der Suche nach Cafés in der Nähe, werden Ihnen die ungefähren Vorschläge in Apple Maps angezeigt.

Wie verbessern Sie Ihr SEO für DuckDuckGo?

Generell gelten auch hier die traditionellen SEO Methoden.

  1. Attraktive Links
    Auch DuckDuckGo setzt auf attraktive Backlinks, dies gab die Suchmaschine bereits vor ein paar Jahren bekannt.
  2. Was sucht der User?
    Angesichts des Datenschutzansatzes von DuckDuckGo, werden viele User ihre Suche anpassen. Wenn also zum Beispiel ein lokales Ergebnis gewünscht wird, wird häufig ein Geo-Qualifikationsmerkmal hinzugefügt, da der Suchanbieter den Standort nicht genau bestimmen kann. Hier müssen Sie sich also stark mit den Keywords auseinandersetzen.
  3. Optimieren Sie für Bing
    Bing? Warum denn das?
    DuckDuckGo gab offiziell bekannt, dass sie bei Ihrer Suche auf die Ergebnisse einiger Partner zurückgreifen. Wo Google ausgeschlossen wird, nimmt also Bing den Platz ein. Überprüfen Sie, ob Ihre Webseite den SEO Ansprüchen von Bing gerecht wird.
  4. Aktualisieren Sie Ihren Apple Maps Eintrag
    Sollten Sie bisher keinen Eintrag für Apple Maps haben, können Sie dies ganz einfach hier tun: https://mapsconnect.apple.com. Geben Sie alle Informationen zu Ihrem Unternehmen an und Sie sind ready to go.

Es unterscheidet sich also nicht viel zu Google SEO und dennoch gibt es einiges zu beachten. Am wichtigsten ist aber, dass Sie DuckDuckGo immer im Auge behalten und sich nicht nur auf eine Suchmaschine spezialisieren.

 

Quelle: Search Engine Journal

 

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*