Skip to main content

SEO Trends 2019

SEO Trends 2019

©Copyright Shutterstock/Zapp2Photo

Sprachassistenten, wie Amazons Alexa, Apple Siri und Google Assistant, erobern die Welt. Bei vielen Menschen sind diese bereits fest in den Alltag integriert. Die Prognosen für 2020 besagen, dass 50 Prozent der Suchanfragen über die Sprachsteuerung durchgeführt werden.

Voice Search im Fokus

Dies bedeutet für SEO in der Zukunft, dass unterschiedliche Quellen berücksichtigt werden müssen, um reichhaltige Informationen zu liefern. Hierfür eignen sich der Google Keyword Planner, Answerthepublic, Google Suggest und Google Related. Alternative Keyword-Tools für Google Suggest sind Ubersuggest und KWFinder. Beide Tools liefern umfangreiche Ideen für Content Optimierung, die über den Sprachservice erfasst werden.

Content bleibt King

Content ist und bleibt ein wichtiger Ranking-Faktor. Dabei bietet Topic Clustering eine bequeme und effektive Übersicht für den User. Nutzung von Bildern, Videos und Grafiken beeinflussen weiterhin die Relevanz einer Website. Dasselbe gilt auch für den Sprachassistenten. Um die Sprachsuche nach relevanten Informationen zu unterstützen, sollte der Content übersichtlich strukturiert werden. Derzeit erkennt Google Home Assistant gesprochene Inhalte mithilfe von Speakable Markup Kennzeichnung.

Featured Snippets

Mittels Featured Snippets besetzt Google die beste Position, die sogenannte Position 0. Bei den Featured Snippets handelt es sich, um direkte Antworten auf die W-Fragen der User. Diese Ergebnisse hängen von den Rankings der Webseite ab und vereinfachen die Sprachsuche zusätzlich. Demnach ist der Einbau der W-Fragen in die Überschrift zu empfehlen. Triggerwörter erleichtern die Sprachsuche ebenfalls.

Mobile Suche

Dadurch, dass fast 60 Prozent der Anfragen über Mobilgeräte ablaufen, müssen die Inhalte für Mobiltelefone optimiert werden, die Ladezeiten verkürzt werden und die Strukturierung der Inhalte bestmöglich gestaltet werden. Unter Umständen sollten AMP und PWA erstellt werden. Außerdem muss die interne Verlinkung richtig eingebaut werden.

Nicht zuletzt spielen das Webdesign, die Benutzerfreundlichkeit und User Journey bei Google Rankings auch künftig eine wichtige Rolle. Im Hinblick auf Onpage und Content wird sich 2019 nur wenig verändern.

Quelle:  www.t3n.de

Kostenloser SEO-Check der OSG

SEO Trends 2019
5 (100%) 2 votes


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*