YouTube: 5 Tipps für das Wachstum kleinerer Kanäle

YouTube 5 Tipps für das Wachstum kleinerer Kanäle

Copyright © Shutterstock/ Typeersky


YouTube gibt fünf Ratschläge, die sich an kleinere Kanäle richten, die ein Publikum aufbauen wollen oder gerade erst anfangen. Die Tipps werden von Rachel Alves, YouTube-Produktmanagerin, präsentiert und basieren auf den Erfahrungen, die sie in den letzten vier Jahren ihrer Arbeit für das Unternehmen gemacht hat.

Ein Teil ihrer Aufgabe bei YouTube ist es, zu verstehen, warum einige Kanäle in der Lage sind, ein Publikum aufzubauen und zu halten, während das Publikum anderer Kanäle mit der Zeit abnimmt. Sie sagte, dass sie während ihrer Zeit bei YouTube tausende von Videos analysiert hat. Dies sind die fünf wichtigsten Dinge, die sie über das Wachstum eines Kanals gelernt hat.

Bauen Sie Ihren Kanal um ein Publikum herum auf

Alves ermutigt kleinere YouTube-Ersteller, ihre Inhalte um Menschen herum zu gestalten. Denken Sie darüber nach, wer den Kanal anschaut, wofür sie sich interessieren und wie sich ihre Interessen wahrscheinlich im Laufe von sechs Monaten bis zu einem Jahr oder länger ändern werden.

Entwerfen Sie Content-Strategien rund um die Menschen und ihre Interessen. Passen Sie diese Strategien an, wenn sich die Interessen der Menschen ändern.

Alves berichtete:

“And remember that you need to do two things in order to grow. You need to attract new viewers, and then you need to keep those viewers coming back to watch more.”

Finden Sie Ihre Nische

Mit mehr Inhalten als je zuvor im Web wird es immer schwieriger, sich abzuheben. Alves empfiehlt, nach unterversorgten Nischenkategorien zu suchen und Marktlücken zu nutzen.

Machen Sie entweder etwas Besseres als das, was es bereits gibt, oder machen Sie etwas anderes.

Viele Videos ansehen

Content-Erstellern wird empfohlen, sich viele Videos anzuschauen, ähnlich wie ein Geschäftsinhaber seinen Markt durch kontinuierliche Recherche im Auge behalten würde.

Schauen Sie sich Ersteller an, die ähnliche Inhalte produzieren. Überlegen Sie, was sie tun sollten, damit es so gut funktioniert. Die Idee ist nicht, die Videos zu kopieren, sondern zu verstehen, was Ihr Publikum gerne anschaut.

Eine Brand aufbauen

YouTube empfiehlt, ein starkes Branding zu etablieren, indem man einen bestimmten Stil beibehält:

  • Titel
  • Vorschaubilder
  • Farben
  • Grafiken
  • Schriftarten

Eine unverwechselbare Marke hilft einem Kanal und seinen Inhalten, aus den vielen Optionen herauszustechen, die Zuschauer heutzutage auf YouTube haben. Außerdem hilft eine Brand Zuschauern, sich mit dem Kanal vertraut zu machen und ihn zu erkennen, sobald er in Empfehlungen angeboten wird. Dies kann zu mehr Klicks und Aufrufen der Inhalte des Kanals führen.

Neuen und kleineren Kanälen rät YouTube, darüber nachzudenken, welche Schriftarten, Farben und Stile ihre Marke am besten repräsentieren. Stellen Sie dann sicher, dass diese Elemente im Kanalsymbol, der Kanalgrafik, der Kanalbeschreibung und dem Kanaltrailer vorhanden sind.

Bleiben Sie konsistent

Konsistenz ist der Schlüssel zum Wachstum auf YouTube, da es Zeit und Experimente braucht, um Zuschauer dazu zu bringen, sich einen Kanal regelmäßig anzusehen.

Um die Zuschauer dazu zu bringen, immer wieder vorbeizuschauen, haben Creators Erfolg mit Strategien wie dem konsequenten Hochladen von Inhalten nach einem Zeitplan. So wissen die Zuschauer, wann sie neue Inhalte erwarten können.

Kanäle, die ein Publikum behalten, neigen dazu, immer wieder Videos zu ähnlichen Themen zu erstellen wie die, mit denen sie ursprünglich Zuschauer angezogen haben. YouTube-Kanäle sollten ihre Kreativität nicht einschränken, aber ein gewisses Maß an Konsistenz hilft dabei, die Zuschauerzahlen am Anfang zu steigern.

Quelle: SearchEngineJournal

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit