Zählen Meta Descriptions noch als Rankingfaktor?

Zählen Meta Descriptions noch als Rankingfaktor?

Copyright © Unsplash/Glenn Carstens-Peters


Meta Descriptions haben heutzutage immer noch einen relativ hohen Stellenwert, wenn es um SEO geht. Jedoch könnte ein positiver Einfluss auf das SEO Ranking gar nicht mehr zu den Vorteilen gehören.

Warum Meta Descriptions?

Mithilfe von Meta Descriptions können Webseitenbetreiber Nutzer von den SERPs oder aus den sozialen Medien auf die eigene Webseite locken. Darüber hinaus versteht Google anhand der Beschreibungen, um was es auf der jeweiligen Seite geht. Allerdings ist es fraglich, ob eine gute Meta Description auch das SEO Ranking positiv beeinflussen kann.

Rankingfaktor, oder nicht?

Eine gute Meta Description zu schreiben, gehört heutzutage einfach zu den Best Practices im SEO. Vor allem das beliebte WordPress-Plugin Yoast ist hierfür verantwortlich, indem es klare Voraussetzungen für Webseitenbeschreibungen vorgibt. Wer seine Meta Description unter 155 Charakteren hält, das Fokus Keyword unterbringt und sicherstellt, dass der Inhalt von Beschreibung und Seite übereinstimmen, hat dabei schon vieles richtig gemacht.

Die Bestätigung, ob es sich dabei um einen Rankingfaktor handelt, oder nicht, kam im August 2020. In einem Video auf dem Google Search Central Kanal sprach Martin Splitt, Developer Relations bei Google, das Thema Meta Descriptions an:

“Please don’t forget to add them to your mobile pages. They matter a lot for Googlebot, as well.”

Nach kurzer Verwirrung bei Nutzern kam von John Müller über Twitter die Aufklärung, was genau dies bedeutet:

Zusätzlich wären Meta Descriptions sehr einfach zu manipulieren, um Google Rankings zu beeinflussen. Zusammen mit der Aussage von John Müller ist somit klar, dass diese keinen Einfluss auf SEO Rankings haben.

Fazit

Auch wenn Meta Descriptions kein Rankingfaktor sind, sollten diese trotzdem gepflegt werden. Denn es gibt genug Vorteile, für die sich der Aufwand lohnt:

  • Höhere Click-Through-Rate
  • Differenzierung des Contents von Wettbewerbern
  • Interesse von Nutzern wecken
  • Markenkontakt

Nimmt man diese Vorteile zusammen, sollte man im Idealfall durch gute Meta Descriptions somit mehr Nutzer auf die eigene Seite locken können.

Quelle: searchenginejournal.com

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Apple Mac Gewinnspiel