Facebook: So verdienen Sie mit Videos Geld

Facebook: So verdienen Sie mit Videos Geld

Copyright © Unsplash / NeONBRAND


Facebook hat viele neue Monetarisierungsoptionen fĂŒr Creators angekĂŒndigt, wobei der Schwerpunkt auf kurzen Videos liegt, was mehr Druck auf TikTok ausĂŒben könnte. Auch können Sie zukĂŒnftig mit einminĂŒtigen Videos Geld verdienen, sollten diese nach 30 Sekunden von einer Anzeige unterbrochen werden.

 

Wie verdiene ich mit kurzen Videos auf Facebook Geld?

Hierzu berichtete die Social Media Plattform:

“For videos three minutes or longer, an ad can be shown 45 seconds in. Previously only three-minute or longer videos could monetize with in-stream ads, with an ad shown no earlier than 1 minute.”

Die Möglichkeit, zukĂŒnftig mit Facebook Videos Geld zu verdienen, könnte mehr Creators von TikTok zu Facebook locken. Auch wenn einminĂŒtige Videos immer noch doppelt so lang sind wie Instagram Reels, erhofft sich die Plattform, dass viele Creators ihren Content verlĂ€ngern, um ĂŒber Facebook Geld zu verdienen.

Auch erklÀrt Facebook, dass Short-Form Inhalte und Stories ebenfalls im Schwerpunkt stehen:

“We’re especially focused on short-form video monetization. In the coming weeks, we’ll begin testing the ability for content creators to monetize their Facebook Stories with ads that look like stickers and receive a portion of the resulting revenue. While the initial test is small, we hope to soon expand to more content creators. And then broaden it to short-form videos on Facebook, eventually providing a way for content creators to monetize this popular content.”

Was wird fĂŒr die Monetarisierungsoptionen benötigt?

  • Insgesamt 600.000 Minuten, die in den letzten 60 Tagen aus einer beliebigen Kombination von Video-Uploads, aktuellen oder frĂŒheren Livestreams angesehen wurden.
  • FĂŒnf oder mehr aktive Video-Uploads oder Ă€ltere Live-Videos. Diese mĂŒssen veröffentlicht sein und den Richtlinien zur Monetarisierung entsprechen.

Geld verdienen mit Facebook Livestreams

Livestreams sind ein weiterer wichtiger Punkt fĂŒr Facebook, bei dem es Neuerungen gibt. Wenn Sie In-Stream-Werbung in Ihre Live-Übertragung aufnehmen möchten, mĂŒssen User in den letzten 60 Tagen 60.000 Minuten Ihrer Live-Übertragung angesehen haben.

In den letzten Monaten hat Facebook zusĂ€tzlich daran gearbeitet, die Stars-Optionen zu verbessern. Bereits im Dezember wurden im Kommentarbereich eine Reihe anstehender Stars-Tools vorgestellt. Hierbei handelt es sich um ein Geschenkprogramm in Livestreams. Um die User daran zu gewöhnen, werden derzeit kostenlose Werbestars zur VerfĂŒgung gestellt, welche dem Streamer geschickt werden können. Dieser verdient dadurch etwas Geld.

Copyright © Andrew Hutchinson

Auch bezahlte Online-Events sollen laut Facebook ausgeweitet werden, um eine grĂ¶ĂŸere Fangemeinschaft zu generieren.

Was sind die Ziele der neue Optionen?

Wenn Facebook mehr Umsatzpotenzial fördern kann, wird es mehr Creators anziehen. Der Zweck besteht darin, dem Aufstieg von TikTok entgegenzuwirken und mehr Optionen fĂŒr diese neue Welle von Creators zu bieten.

Obwohl TikTok seine Wachstumsdynamik weiterhin beibehĂ€lt, besteht das grĂ¶ĂŸte Risiko fĂŒr die Plattform darin, ihren Top-Entwickler effektiv dabei zu helfen, Geld zu verdienen. Wenn sie dies ĂŒber TikTok nicht können, werden sie sich schließlich an anderen Plattformen wie Facebook und YouTube wenden, wie dies auch damals bei Vine der Fall war.

Es lĂ€sst sich also abwarten, ob Facebooks Strategie aufgeht und wir zukĂŒnftig mehr Videos auf der Social Media Plattform zu sehen kriegen.

 

Quelle: SocialMediaToday

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*