Skip to main content

Ajax

AJAX ist ein Akronym für “Asynchronous JavaScript and XML” und stellt eine seit 2005 gebräuchliche Technik dar, die die Kommunikation zwischen Browser und Server beschleunigt und dazu beiträgt, Datenverluste in der Eingabephase während des Ausfüllens von Webformularen zu vermeiden.Bei dieser Technik handelt es sich um eine Kombination bereits vorher bekannter Technologien, die ab 2005 ihren Durchbruch im Web erlebte, da insbesondere Google und mehrere Social Media sie für populäre Anwendungen nutzen.

Wie funktioniert AJAX?

Ajax - AblaufschemaAJAX bewirkt mit einer zwischen Browser und Server funktionierenden Software automatisch dafür, dass große Teile einer HTML-Seite angezeigt werden, während gleichzeitig im Hintergrund die Anfragen der User an den Server ablaufen. Dabei wird die Benutzeroberfläche schrittweise entsprechend dem Fortschritt der Anfrage aktualisiert, sodass nicht bei jedem Klick die komplette Website neu geladen werden muss. Diese Konzentration auf die tatsächlich benötigten Daten generiert einen erheblichen Beschleunigungseffekt. Dieser wird dadurch erreicht, dass eine zeitversetzte (asynchrone) Datenübertragung in separaten “Päckchen” schon stattfindet, bevor die komplette Anfrage abgeschlossen ist. Dadurch wird eine Benutzeroberfläche schneller aufgebaut, sodass eine schnellere Bearbeitung der Useranfragen stattfinden kann. Ein weiterer Vorteil von AJAX liegt darin, dass durch die zeitversetzte Datenübertragung in einzelnen Segmenten die bereits gesendeten Daten bei der Bearbeitung einer Anfrage (z.B. in Form eines Formulars) erhalten bleiben, wenn der Browser während der noch laufenden Anfrage abstürzt.

Die Zusammensetzung der genutzten Technologien

AJAX ist keine eigene Programmiersprache, sondern kombiniert mehrere etablierte Technologien in Form einer Verbindung von HTML bzw. XHTML mit CSS (Aufbau und Formatierung von Webformularen), DOM (Document Object Modul (Dateninteraktion) sowie mit XML oder einer vergleichbaren Alternativtechnologie für den Datenaustausch. Hinzu kommt JavaScript als zentrales Element des Codes, der für die Server-Kommunikation genutzt wird.

Die Unterschiede zu traditionellen Webanwendungen

AJAX vermeidet den bei klassischen Webanwendungen entstehenden Nachteil, dass bei jeder User-Eingabe große Datenmengen auf einmal neu gespeichert werden müssen, während mit AJAX nur Teile einer Benutzeroberfläche neu nachgeladen werden müssen. Langwierige Anfragen vom Browser an den Server entfallen dadurch, sodass lästige Wartezeiten für den User entfallen.

Entwicklung und Anwendungen

Der Begriff wurde 2005 von Jesse James Garrett (Agentur Adoptive Path) vorgestellt. Der Erfolg dieser Technik beruht besonders darauf, dass Google sie für populäre Anwendungen wie GoogpeMaps, GoogleGroup, Gmail und GoogleSuggest nutzt.

Bild: „Ajax-vergleich“ von I, DanielSHaischt. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons – https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Ajax-vergleich.svg#/media/File:Ajax-vergleich.svg

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG