JavaScript

Java Script

Copyright © Shutterstock / Kolonko

Was bedeutet JavaScript?

JavaScript (AbkĂŒrzung: JS) ist eine Skriptsprache, die bereits 1995 von Netscape fĂŒr die Darstellung dynamischer HTML-Inhalte im Browser entwickelt wurde. Die Sprache ist einfach zu verstehen und wird sehr hĂ€ufig als Teil von Webseiten verwendet. Die Implementierung von JavaScript ermöglicht, dass das clientseitige Skript mit dem Benutzer interagiert und dynamische Seiten erstellt. JS ist eine interpretierte Programmiersprache mit objektorientierten FĂ€higkeiten. Entwickelt wurde die Skriptsprache als ErgĂ€nzung und Integration in Java und HTML. Die Sprache gilt als offen und plattformĂŒbergreifend.

Die Skriptsprache wurde von den Entwicklern zunĂ€chst LiveScript genannt, aber Netscape Ă€nderte den Namen schließlich in JavaScript, möglicherweise wegen des Hypes, der durch die Programmiersprache Java erzeugt wurde. Als LiveScript erschien die Skriptsprache erstmals 1995 in Netscape 2.0. Der universelle Kern der Sprache wurde in Netscape, Internet Explorer, Firefox und anderen Webbrowsern eingebettet.

Clientseitiges JavaScript

Clientseitiges JavaScript ist die gebrÀuchlichste Form der Sprache. Das Skript ist in vielen HTML-Dokumenten enthalten, damit der Code vom Browser interpretiert werden kann. Das bedeutet, dass eine Webseite kein statisches HTML sein muss, sondern Elemente enthalten kann, die mit dem Benutzer interagieren, den Browser steuern und HTML-Inhalte dynamisch erstellen.

Die Skriptsprache bietet viele Vorteile gegenĂŒber den herkömmlichen CGI-Skripts auf einem Server. Sie kann ein Skript zum Beispiel dazu verwendet werden, um zu ĂŒberprĂŒfen, ob der Benutzer eine gĂŒltige E-Mail-Adresse in ein Formularfeld eingegeben hat. Der JavaScript-Code wird ausgefĂŒhrt, wenn der Benutzer das Formular sendet, und nur wenn alle EintrĂ€ge gĂŒltig sind, werden sie an den Web-Server ĂŒbermittelt. Die Skriptsprache kann außerdem verwendet werden, um vom Benutzer ausgelöste Ereignisse wie Klicks auf SchaltflĂ€chen, Navigation per Link und andere Aktionen zu registrieren und auszufĂŒhren.

Die Vorteile von JavaScript

Bei einer Anwendung im Netzwerk bietet die Skriptsprache folgende Vorteile:

  • Weniger Serverinteraktion – Benutzereingaben können ĂŒberprĂŒft werden, bevor sie an den Server gesendet werden. Dies spart Datenverkehr zum Server und bedeutet, dass ein Server weniger belastet wird.
  • Sofortige RĂŒckmeldung – Besucher einer Webseite mĂŒssen nicht auf das erneute Laden einer Seite warten, um zu sehen, ob sie alles korrekt eingegeben haben.
  • Erhöhte InteraktivitĂ€t – Durch die Sprache lassen sich OberflĂ€chen erstellen, die reagieren wenn der Benutzer mit der Maus darĂŒber fĂ€hrt oder sie ĂŒber die Tastatur aktiviert werden.
  • Bessere Schnittstellen – Die Skriptsprache kann dazu verwendet werden, um Elemente wie Drag-and-Drop-Komponenten und -Slider einzubinden, um Ihren Website-Besuchern eine professionelle OberflĂ€che zu bieten.

EinschrÀnkungen von JavaScript

Die Skriptsprache kann nicht als vollwertige Programmiersprache angesehen werden. DafĂŒr fehlen der Sprache ein paar wichtige Funktionen:

  • Die Skriptsprache ermöglicht das Lesen oder Schreiben von Dateien nicht. Dies wurde aus SicherheitsgrĂŒnden so beibehalten.
  • Die Skriptsprache kann nur in Netzwerkanwendungen verwendet werden, die diese Skriptsprache unterstĂŒtzen.
  • Die Skriptsprache besitzt keine Multithreading- oder MultiprozessorfĂ€higkeiten.

JavaScript-Entwicklungstools

Eine der grĂ¶ĂŸten StĂ€rken dieser Sprache ist, dass sie keine teuren Entwicklungswerkzeuge benötigt. Die Skripte können mit einem einfachen Texteditor erstellt und in ein HTML-Programm eingefĂŒgt werden. Da es sich um eine interpretierte Sprache im Kontext eines Webbrowsers handelt, ist nicht einmal ein Compiler erforderlich.

Die Skriptsprache kann fĂŒr objektorientierte und prozedurale Programme verwendet werden. Die Sprache enthĂ€lt viele vordefinierte Objekte, Methoden und Funktionen fĂŒr den Zugriff auf eine Webseite. ZusĂ€tzlich stehen den Programmierern zahlreiche Bibliotheken zur freien VerfĂŒgung. Bibliotheken werden immer dann in den Programmcode eingebunden, wenn bestimmte Funktionen benötigt werden. Damit lassen sich zum Beispiel Tabellen, Grafiken oder Diagramme darstellen oder animieren.

Tipp

Um den Programmierern das Leben zu vereinfachen, haben verschiedene Anbieter sehr leistungsfĂ€hige JavaScript-Bearbeitungswerkzeuge (Frameworks) entwickelt. Frameworks sind Rahmen, die dem Programmierer bestimmte Entwurfsmuster und Funktionen zur VerfĂŒgung stellen und die Erstellung des Programmcodes erleichtern.

FĂŒr weitere informative Artikel besuchen Sie unser Glossar!


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte