Skip to main content

Feature Creep

Was ist Feature Creep?

Feature Creep ist die Bezeichnung für die Tendenz, während oder nach der Entwicklungsphase weitere Funktionen oder Features zu einer Software hinzuzufügen. Die passende Balance zwischen dem Zufriedenstellen des Nutzers zum einen und der Vermeidung von unnötigen Features zu finden, ist dabei nicht immer einfach und muss immer wieder genau abgewägt werden.

Während der Entwicklungsphase einer Software können immer wieder neue Anforderungen auftauchen. Entweder hat der Kunde, beziehungsweise zukünftige Nutzer, eine Liste mit weiteren Wünschen, oder die Entwickler entdecken selber neue Ansätze, um weitere Probleme zu lösen oder die Software zu verbessern. Dabei kann der Fokus für die ursprüngliche Anforderung verloren gehen oder noch schlimmer, der geschätzte Zeitaufwand für die Umsetzung des Projektes stark überschritten werden.

Gefahren durch Feature Creep

Durch einen Feature Creep können zahlreiche Probleme auftreten. Je mehr Funktionen eine Software beinhaltet, desto komplexer wird sie hinsichtlich der Bedienbarkeit. Gleichzeitig kann der Nutzer durch eine Vielzahl an Elementen überfordert sein, sodass die Software nach einem Update im schlimmsten Fall schlechter bedienbar geworden ist und den Nutzer frustriert. Dies kann beispielsweise schon durch ein vermeintlich kleines, unwesentliches Update von einzelnen Bedienelementen wie Buttons innerhalb des Designs passieren.

Da die einwandfreie Funktionalität der Software gewährleistet werden muss und jedes weitere Feature nicht nur einen zusätzlichen Entwicklungsaufwand bedeutet, sondern auch die Stabilität eines Softwareprodukts beeinträchtigen kann, sollte der Projektmanager also immer darauf achten, dass nur wirklich relevante Anforderungen erfüllt werden.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG