On-Premise

On-Premise

┬ę Copyright Shutterstock/ ThinkDoImagineBuild

Was ist On-Premise?

Es handelt sich bei On-Premise um ein Linzenzmodell f├╝r Computersoftware. Hierbei hat der Lizenznehmer die M├Âglichkeit die Software zu erwerben oder zu mieten. Im Anschluss findet dann ein Betreiben der Software auf der eigenen Hardware oder einem gemieteten Server statt; die Hardware wird in jedem Fall nicht vom Anbieter der Software bereitgestellt.

Welche m├Âgliche Risiken gibt es?

OnPremise bietet die M├Âglichkeit, die Software f├╝r den beabsichtigten Zweck anzupassen oder ggf. zu erweitern. Dies geschieht dann in der Regel durch Dritte. Hierbei k├Ânnen oft hohe Kosten entstehen, die meist weit h├Âher als die eigentlichen Geb├╝hren f├╝r die Lizenz liegen. Zudem k├Ânnen sp├Ąter auch Kosten f├╝r die Nutzung der Weiterentwicklungen der Software aufgrund der Ver├Ąnderungen entstehen.

Unterschiede zu On-Demand

Trotz der Zunahme an On-Demand-Diensten, bevorzugen viele Unternehmen noch immer On-Premise, da hierbei unter anderen der Betrieb der Software auf dem eigenen Netzwerk m├Âglich ist. Im Folgenden weitere Unterschiede beider Lizenzmodelle:

Funktionalit├Ąt

  • On-Demand: Es gibt nur einen Funktionsunterschied zwischen dem On-Demand- und On-Premise-Modell und dem Data Mart. In On-Demand kann der Kunde nur ├╝ber VersionOne Analytics auf den Data Mart zugreifen.
  • On-Premise: Der Kunde kann den Data Mart installieren und ihn in VersionOne Analytics oder ein bestehendes Reporting-Tool integrieren.

Benutzerfreundlichkeit

  • On-Demand: Automatische Upgrades oder es k├Ânnen auch Upgrades nach eigenem Zeitplan angefordert werden.
  • On-Premise: Der Kunde l├Ądt neue Software von der Community-Site herunter und f├╝hrt das Setup mit der Upgrade-Option aus. Abh├Ąngig von der Organisation kann es schwierig sein, die Ressourcen f├╝r dieses Upgrade zu beschaffen.

Zuverl├Ąssigkeit

  • On-Demand: Die Daten befinden sich in der On-Demand-Umgebung.
  • On-Premise: Der Kunde weist Server zu, f├╝hrt die Installation durch, richtet Wartungsverfahren ein und ├╝berwacht das System, sodass die Zuverl├Ąssigkeit variieren kann und die Verantwortung beim Kunden selber liegt.

Leistung

  • On-Demand: Die Server befinden sich in den Vereinigten Staaten. Anbieter arbeiten mit einer Drittpartei zur Anwendungsbeschleunigung zusammen, sodass die Latenz f├╝r Benutzer auf der ganzen Welt minimiert wird.
  • On-Premise: Benutzer greifen f├╝r den Zugriff auf die Netzwerkinfrastruktur des Kunden zu, sodass die Leistung von dieser Netzwerkleistung abh├Ąngt.

Support

  • On-Demand: Die Daten befinden sich in der On-Demand-Umgebung. Der Anbieter steuert die gesamte Systemadministration, Infrastrukturwartung und damit verbundene Sicherheitsaspekte.
  • On-Premise: Die Daten befinden sich in der Infrastruktur des Kunden und der Kunde hat vollst├Ąndige Kontrolle ├╝ber die Vertraulichkeit und Verf├╝gbarkeit der Daten. Der Kunde weist jedoch Server zu, f├╝hrt die Installation durch, richtet Wartungsvorg├Ąnge ein und ├╝berwacht das System.

Tipp

Wenn Sie noch Fragen bez├╝glich eines Online Marketing Themas haben, dann k├Ânnen Sie gerne unseren Glossar besuchen und sich ├╝ber das Thema informieren, wo Sie noch speziell Fragen haben.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte