Google: Bilderinhalte irrelevant für Websuche

Bildinhalt unrelevant für Google

Copyright © Shutterstock/Gilmanshin


Google interessiert sich nicht für die Qualität Ihrer Bilder, wenn es um die Websuche geht. Es kümmert sich nur um die strukturierte Datenauszeichnung. 

Worauf achtet Google bei Bildern?

Dem Google-Algorithmus für die Websuche ist es egal, was in einem Bild enthalten ist. Wichtig ist nur, dass es mit den richtigen strukturierten Daten gekennzeichnet ist.

Ob es sich um ein preisgekröntes Foto oder ein leeres Quadrat handelt, ist in Bezug auf den SEO-Wert, den es der Seite verleiht, gleich.

Dies wird während des Search Central SEO Hangouts mit John Mueller von Google diskutiert, das am 22. Oktober aufgezeichnet wurde.

Ein Website-Besitzer namens Andrew Sychev nimmt an der Frage- und Antwortrunde teil und fragt Mueller über die Verwendung von Platzhalterbildern in Verbindung mit Lazy Loading.

Sychev hat seine Website so eingerichtet, dass Bilder weiter unten auf der Seite als graue Quadrate geladen werden, bis ein Besucher mit dem Scrollen beginnt. Wenn ein Besucher sich der Stelle nähert, an der sich das Bild auf der Seite befindet, wird das graue Quadrat durch ein echtes Foto ersetzt.

Dies geschieht, um die Seitengeschwindigkeit zu verbessern und zu verhindern, dass sich die Seite im Browser des Besuchers verschiebt, was passieren kann, wenn mehrere Bilder auf einmal geladen werden.

Da Googlebot nicht mit Webseiten zusammenarbeitet und daher die Bilder nicht sehen kann, fragt Sychev, ob diese Einstellung schädlich ist.Diese Frage bezieht sich zwar auf die Verwendung von Lazy Loading zur Verbesserung von Cumulative Layout Shift (CLS), aber die Antwort von Mueller gilt für SEO im Allgemeinen.

Fragen

  • Würde die Verwendung eigener Fotos einer Seite mehr SEO-Wert verleihen als die Verwendung allgemeiner Stockbilder?
  • Kann Google erkennen, ob ein Bild nützliche Daten enthält, z. B. ein Diagramm oder eine Infografik?

Antworten

Da es sich speziell um die Websuche und nicht um die Bildersuche handelt, ist es Google egal, was auf Ihren Fotos zu sehen ist.

Google interessiert sich nur für Signale wie strukturierte Daten und Alt-Text. Das ist für die Websuche wichtig, da es Google helfen kann, die Seite besser zu verstehen.

John Mueller von Google über Bilder und Websuche:

“I don’t think we care, to be quite honest. I don’t think for web search we look at the specific images on the page and say oh this is a nice image and this is a boring image.

We basically use those images in image search and that’s where we care what the content of the images care. But within web search we don’t really care if it’s a gray square or if it’s a picture of a beach.”

Um die ursprüngliche Frage zu beantworten: Es wäre völlig in Ordnung, die grauen Quadrate durch Bilder zu ersetzen, wenn die Ladezeiten gering sind.

Mueller betont erneut, dass strukturierte Daten alle Informationen übermitteln, die Google benötigt.

“It sounds okay. I think for the core web vital side, the CLS side, that’s something you can test where you try it in one way or the other way. With regards to indexing what is important is that we have information about the images on those pages.

So what you can do if you’re not sure if your lazy loading is recognized by Google is use the image structured data. On the pages themselves, give us the structured data for those images and then we can definitely pick that up.”

Bildinhalt unrelevant

Copyright © Shutterstock/THINK A

Ist der Inhalt der Bilder wirklich völlig unwichtig?

Beachten Sie, dass diese Informationen nur für den Web-Suchalgorithmus von Google gelten. Der Inhalt eines Bildes ist für den Google-Bilder-Algorithmus von Bedeutung.

Noch wichtiger ist, dass es für die Besucher wichtig ist. Google interessiert sich vielleicht nicht für die Arbeit, die Sie in die perfekte Grafik für einen Inhalt stecken, aber Ihre Besucher schon.

Bilder können einen Einfluss darauf haben, wie sich eine Person nach dem Konsumieren eines Inhalts fühlt. Wenn die Bilder dazu beigetragen haben, dass es ihnen gefallen hat, dann werden sie wahrscheinlich wiederkommen.

Quelle: SearchEngineJournal

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit