Google testet stark zensierte Websuche für EU-Leistungsschutzrecht

Google testet stark zensierte Websuche für EU-Leistungsschutzrecht

[email protected]/Evan Lorne


Aufgrund des kommenden Leistungsschutzrechts testet Google momentan eine extrem zensierte Version der Websuche, um zu erfahren, wie Nutzer auf diese Änderungen reagieren. Denn durch die Zensur fehlen viele Informationen in der Websuche, welche aussehen, als würden die Suchergebnisse nicht richtig laden. So sehen viele Nutzer lediglich die URL bzw. den Namen einer Webseite. Sowohl der Titel als auch das Vorschaubild werden aktuell bei vielen Personen nicht mehr angezeigt.

Durch diese Tests möchte Google aufzeigen, was in Zukunft bei Suchanfragen passieren könnte. Denn laut dem neuen Leistungsschutzrecht ist Google verpflichtet, für die Auszüge aus den News-Beiträgen zu zahlen. Bis jetzt konnte das jedoch in Deutschland umgangen werden. Dementsprechend drohte Google bereits mit der Abschaltung der Google-News in Deutschland, wodurch viele Webseiten wichtigen Traffic verlieren würden. Aber auch Nutzer hätten dadurch keinen Zugriff mehr auf wichtige Informationen in den Suchergebnissen.

Quelle: www.googlewatchblog.de

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*