KI-Fails: Warum Sie der KI nicht immer vertrauen d├╝rfen

Obwohl die Entwicklung K├╝nstlicher Intelligenz stark fortschreitet, gibt es immer wieder KI-Fails, die uns entweder zum zum Schmunzeln bringen oder mit dem Kopf sch├╝tteln lassen. Gl├╝cklicherweise sind wir mittlerweile weit von der Zeit entfernt, in der der Microsoft-Bot “Tay” auf Twitter innerhalb k├╝rzester Zeit politisch h├Âchst unkorrekte Denkmuster entwickelte. Inzwischen werden K├╝nstliche Intelligenzen wie ChatGPT oder Google Bard innerhalb bestimmter ethischer und moralischer Grenzen programmiert, von denen sie nur mit mehr oder weniger cleverer Trickserei abbringen lassen.

Die Folge: Heute am├╝sieren wir uns beim Thema KI-Fails eher ├╝ber kleinere Fehler, wie fehlerhafte ├ťbersetzungen oder missverstandene Befehle, als krasse Verfehlungen. W├Ąhrend einige als lustig und harmlos betrachtet werden, k├Ânnen andere zum Problem werden ÔÇô vor allem, wenn Sie der KI blind vertrauen.

Rechtschreibung als h├Ąufiger KI-Fehler

Die richtige KI-Nutzung ist eine Mischung aus Kunst und Wissenschaft, bei der manchmal humorvolle Fails nicht zu vermeiden sind. Dennoch d├╝rfen wir nicht vergessen, dass die Entwicklung der KI noch in den Kinderschuhen steckt und solche ÔÇ×Kinderkrankheiten” ganz nat├╝rlich sind. Mit diesem Hintergedanken lassen sich diese KI-Fails sicherlich noch besser verstehen.Durch diese Stolpersteine lernt das System, wird optimiert und zuk├╝nftige Fehler vermieden.

Zwar sind diese KI-Fails wichtig f├╝r die Verbesserung der KI-Technologien, aus Sicht von Redaktionen oder Content-Creators aber dennoch ├Ąrgerlich. Bei der Online Solutions Group nutzen wir KI-Tools f├╝r das schnelle Erstellen hochwertiger Texte und kennen die damit verbundenen Herausforderungen. Wir arbeiten hart, um KI-Fails zu finden und zu eliminieren und so das Maximale aus dieser spannenden Technologie herauszuholen.

Hier trennt die KI das Wort “zeitaufwendig” in “Zeit aufwendig”:

Copyright ┬ę OSG

In diesem Beispiel nutzt die KI das umgangssprachliche “Grade” am Satzanfang statt “Gerade”:

Copyright ┬ę OSG

Und hier schl├Ągt die KI am Ende einer Aufz├Ąhlung “ist” statt der Pluralform “sind” vor.

Copyright ┬ę OSG

Warum kommen Rechtschreibfehler in KI-Texten vor?

K├╝nstliche Intelligenz mag revolution├Ąr sein, ist aber (noch) nicht unfehlbar. Beim Verfassen von Texten kann es daher vorkommen, dass sie Rechtschreibfehler einbaut. Dies h├Ąngt h├Ąufig mit den Mechanismen zusammen, die sie nutzt, um Sprache zu verstehen und zu duplizieren.

Die KI basiert auf Algorithmen, die durch maschinelles Lernen entwickelt wurden. In vielen F├Ąllen werden diese Algorithmen mit gro├čen Mengen an Textdaten trainiert. Wenn diese Daten Rechtschreibfehler enthalten, lernt die KI unter Umst├Ąnden, solche Fehler zu replizieren. Andererseits kann die KI auch Fehler machen, wenn sie neue W├Ârter bildet oder komplexe S├Ątze strukturiert. Vor allem bei der Nutzung des sogenannten “Predictive Texting”, also der Vorhersage von Text basierend auf zuvor eingegebenen W├Ârtern, kann es zu Fehlern kommen.

Rechtschreibpr├╝fung korrigiert die KI

Ein gutes Tool zur Rechtschreibpr├╝fung kann diese Probleme jedoch effektiv mildern. Ein Rechtschreibpr├╝fungs-Tool ├╝berpr├╝ft Texte Wort f├╝r Wort und markiert m├Âgliche Fehler oder Tippfehler. Durch den Einsatz von Algorithmen, die auf die richtige Schreibweise von W├Ârtern und die korrekte Grammatik trainiert wurden, kann ein solches Tool Ungereimtheiten im Text erkennen und verweisen, die dann manuell ├╝berpr├╝ft und korrigiert werden k├Ânnen. Eine solche L├Âsung, ebenfalls basierend auf K├╝nstlicher Intelligenz, setzen wir in unserem Content-Tool ein.

Alle Texte in einem Tool

Unser Content-Tool nutzt KI und GPT-Integration, um Ihnen bei der Erstellung hochwertiger Inhalte zu helfen.

Die Rechtschreibpr├╝fung im Content-Tool bietet auch kontextbezogene Korrekturen an, da manche W├Ârter, obwohl korrekt geschrieben, falsch sein k├Ânnen, je nachdem, wie sie im Satz verwendet werden. Sie kann auch Grammatik und Interpunktion ├╝berpr├╝fen und sicherstellen, dass die Texte nicht nur korrekt geschrieben, sondern auch gut formuliert und leicht verst├Ąndlich sind. Zudem gibt die Rechtschreibpr├╝fung Verbesserungsvorschl├Ąge mit.

Fazit

Mithilfe von K├╝nstlicher Intelligenz lassen sich sehr gute Texte in sehr kurzer Zeit erstellen ÔÇô den Feinschliff allerdings sollten Sie weiterhin menschlichen Augen oder spezialisierten Tools ├╝berlassen, um unn├Âtige Fehler zu vermeiden!

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Kostenloses SEO Tool Performance Suite