Online-Marketing Baby und Kind

Online Marketing für Kinder und Babys

Copyright © Shutterstock / Sharomka


Lesen Sie mehr über das Potenzial und die Herausforderungen für Onlineshops mit Artikeln für Babys und Kinder.

1. Branchenanalyse: Online-Marketing für den Bereich Baby & Kind

In dieser Analyse erhalten Sie wichtige Informationen bezüglich der Online-Marketing-Relevanz im Bereich Babys und Kinder. Wir behalten Trends und Markt-Veränderungen im Blick; unsere Erkenntnisse liefern Ihnen die Basis, sich von Ihren Mitbewerbern abzuheben und die wichtigsten strategischen Keywords kennenzulernen. Und: Sie erfahren, wie Sie Ihr Potenzial noch besser nutzen können und lernen wichtige Benchmarks kennen, die für die Markt-Beurteilung unabdingbar sind.

2. Faktoren des Marktes für Babyausstattung

Die wichtigsten Fragen zur Marktbeobachtung im digitalen Zeitalter betreffen u.a.

  • wie viele interessierte Kunden jetzt online sind
  • wo Ihre Zielgruppe bevorzugt online einkauft
  • wo der Markt sehr unübersichtlich ist
  • welche Dienstleistungen oftmals einer Erklärung bedürfen
  • ob hohes Potenzial im B2C- und B2B-Bereich besteht
  • und auch, ob Produkte erklärungsbedürftig sein können

Anhand der demografischen Entwicklung wird das Potenzial dieses Marktes oftmals verkannt und infrage gestellt. Doch entgegen verschiedener Analysen und Prognosen ist es Fakt, dass die Realität anders aussieht und der Markt vor allem im Online-Geschäft großes Potenzial bietet.

3. Interessante Produkte für das Segment Baby & Kind

Mithilfe von Google Trends ist es möglich, das Suchinteresse in Deutschland zum Thema Baby und Kind in den letzten 5 Jahren zu analysieren.

  • Blau: Kinderwagen
  • Rot: Babybett
  • Gelb: Baby Kleidung
  • Grün: Kindersitz
  • Lila: Maxi Cosi
Baby und Kinder Branche - Interessante Suchbegriffe

Copyright © Screenshot / Google Trends

Wie man am Graph erkennen kann, gibt es ein großes Interesse an Produkten aus dem Bereich Baby und Kind. Auch ist ersichtlich, dass es keine saisonale Abhängigkeit bei der Themen-Recherche gibt.

4. Top 5 Suchanfragen in Deutschland pro Keyword

Google Trends veröffentlicht auch Informationen zu den einzelnen Keywords und schlägt einige ähnliche Suchbegriffe vor.

4.1 Kinderwagen

Baby und Kinder Branche - Interessante Suchbegriffe Kinderwagen

Copyright © Screenshot / Google Trends

4.2 Babybett

Baby und Kinder Branche - Interessante Suchbegriffe Babybett

Copyright © Screenshot / Google Trends

4.3 Babykleidung

Baby und Kinder Branche - Interessante Suchbegriffe Babykleidung

Copyright © Screenshot / Google Trends

4.4 Kindersitz

Baby und Kinder Branche - Interessante Suchbegriffe Kindersitz

Copyright © Screenshot / Google Trends

4.5 Maxi Cosi

Baby und Kinder Branche - Interessante Suchbegriffe Maxi Cosi

Copyright © Screenshot / Google Trends

Tipp

Wie man erkennen kann, sind die meisten Suchanfragen markenorientiert. User suchen zudem nach Produkt-Tests für weitere Informationen zur Qualität und Anwendbarkeit. 

4.6 Suchanfragen im Detail

Dank des Keyword Planners der Online Solutions Group erhalten Sie folgende Daten kostenlos:

Baby und Kinder Branche - OSG Keyword Planner

Copyright © Screenshot / OSG

5. Die bekanntesten Marken für den Bereich Baby und Kind

Über das Marketing-Tool Sistrix kann man sehen, wie die Sichtbarkeit von Herstellern in den letzten Jahren gestiegen oder gesunken ist. Je mehr Top-10-Keywords vorhanden sind, desto höher die Sichtbarkeit

  • babymarken.de
  • babyartikel.de
  • tausendkind.de
  • babyone.de
Baby und Kinder Branche - Sichtbarkeit Vergleich Konkurrenten

Copyright © Screenshot / Sistrix

Wichtig für eine gute Sichtbarkeit ist nicht nur die bloße Anzahl an Backlinks, sondern die Backlinks von verschiedenen seriösen Domains. Diese müssen außerdem qualitativ hochwertig sein. Infos liefert hier das Tool Majestic:

Baby und Kinder Branche - TrustFlow Vergleich Konkurrenten

Copyright © Screenshot / Majestic

6. Wir nehmen Tausendkind unter die Lupe

Da Tausendkind eine Größe am Markt ist, lohnt hier ein Blick auf die Online-Marketing-Statistiken.

6.1 Traffic

Hier erhalten wir Daten zum Traffic – sowohl von Desktop-Usern wie mobilen Nutzern. Informationen, woher der Interessent kam, sind auch sichtbar.

Baby und Kinder Branche - Tausendkind - Traffic Übersicht

Copyright © Screenshot / Similarweb

Baby und Kinder Branche - Tausendkind - Traffic pro Land

Copyright © Screenshot / Similarweb

Baby und Kinder Branche - Tausendkind - Traffic Source

Copyright © Screenshot / Similarweb

6.2 Referrals

Hier sehen Sie, welche Webseiten hauptsächlich Traffic zur eingegebenen Seite lotsen.

Baby und Kinder Branche - Tausendkind - Referrals

Copyright © Screenshot / Similarweb

6.3 Suche

In diesem Abschnitt erhalten Sie branchenrelevante Keywords, welche Tausendkind kostenlosen Traffic beschert haben.

Baby und Kinder Branche - Tausendkind - Suche

Copyright © Screenshot / Similarweb

6.4 Social

Hier sehen Sie die Top 5 der Social-Media-Kanäle, welche Tausendkind am meisten Traffic garantieren.

Baby und Kinder Branche - Tausendkind - Soziale Medien

Copyright © Screenshot / Similarweb

6.5 Display-Advertising

Hier sehen Sie führende Portale, welche auf Tausendkind verweisen.

Baby und Kinder Branche - Tausendkind - Display Ads

Copyright © Screenshot / Similarweb

7. Demografische Entwicklung

Es werden immer weniger Kinder geboren, diese Erkenntnis lässt sich nicht von der Hand weisen. Trotzdem kommen in Deutschland täglich rund 1.800 Babys zur Welt, was eine jährliche Rate von 650.000 Neugeborenen bedeutet. All diese Babys benötigen eine Erstausstattung und vor allem in den ersten Monaten regelmäßig neue Kleidung.

Das Umsatzvolumen mit Baby- und Kleinkinder-Artikeln belief sich laut Statistik allein im Jahr 2016 auf 7,2 Milliarden Euro. Zwischen 2011 und 2016 ist der Umsatz um 10 Prozent gestiegen. Dabei gerät das Online-Geschäft immer mehr in den Fokus und bedarf hochwertiger Online-Werbung, die junge Eltern anspricht und zu Angeboten im Web leitet.

csm_marktvolumen-baby-kinderausstattung_a0e9180548

Copyright © Screenshot / IFH Köln

8. USPs für effektives Online-Marketing

Der enorme Boom im Bereich Baby und Kleinkind sorgt dafür, dass Sie der Kommunikation und den Begriffen (Keywords) zur Suche besondere Bedeutung schenken sollten. SEO und SEM bedürfen einiger Vorarbeit, damit Ihr Internetauftritt nicht nur einen Mehrwert, sondern auch das zwingend notwendige Alleinstellungsmerkmal beinhaltet.

Um gefunden und von der Zielgruppe akzeptiert zu werden, spielt Ihre unverwechselbare Präsenz und die Abhebung von Mitbewerbern eine primäre Rolle. Die Gesamtheit Ihres Auftritts ist das Geheimnis des Erfolgs, da ein günstiger Preis oder besondere Dienstleistungen oder neue Produkte sowie Ihr Image allein längst nicht mehr ausreichend sind.

Ihre Kunden bevorzugen einfach verständliche Inhalte, die vom Kunden selbst wie auch von Google erkannt und aufgrund ihres hohen Mehrwerts bevorzugt werden. Aussagekräftige Strukturen und eine der Zielgruppe angepasste Darstellung zählen zu den wichtigsten Faktoren und helfen nicht nur in der Neukundengewinnung, sondern auch in der Optimierung Ihres Rankings bei Google.

9. Social Media

Wonach wählen Kunden ein Angebot aus und welche Faktoren beeinflussen das Wahlverhalten nachhaltig? Fakt ist, dass gerade im Bereich Baby und Kind Testergebnisse, echte Kundenmeinungen sowie Forenbeiträge und Bewertungen größtes Interesse finden. Dies beeinflusst auch die Präsentation in Suchmaschinen, wo Shops mit Top-Bewertungen und interessantem Content auf den oberen Rängen zu finden sind.

Wichtig

Klassische Werbung allein reicht nicht aus, wenn Sie junge Eltern von Ihren Angeboten überzeugen und neue Kunden gewinnen möchten. Sie müssen sich dort aufhalten, wo die Zielgruppe nach Informationen sucht und bereit für Ihr Angebot ist. Dieser Bereich sind die sozialen Netzwerke, in denen Sie Reputation Management betreiben und den direkten Kontakt zur Zielgruppe suchen können. Durch Kunden-Feedbacks verbessern Sie Ihre Reputation und erhalten mit uns die effektive Möglichkeit, erfolgreiches Online-Marketing zielgruppenorientiert umzusetzen.

10. Wettbewerbssituation für SEO und SEA

Im SEO werden Top-Keyword-Platzierungen hauptsächlich von den Branchen-Größen baby-walz.de, baby-markt.de, tausendkind.de und windeln.de aufgeteilt. Amazon.de und otto.de werden in dieser Analyse bewusst ausgeschlossen, da die Ergebnisse sonst zu sehr verzerrt würden.

In der folgenden Grafik (Sichtbarkeitsverlauf von Sistrix) erkennt man deutlich, dass baby-walz.de die höchste Sichtbarkeit hat. Seit Januar 2011 haben die Wettbewerber kontinuierlich an Sichtbarkeit gewonnen. Windeln.de und tausendkind.de sind ungefähr auf dem gleichen Sichtbarkeitsniveau.

csm_sichtbarkeitsverlauf-babyshops_0c22a5f69a

Durch eine gezielte Marktbeobachtung und Wettbewerbsbeobachtung bleibt die Konkurrenz ständig im Blick. Wir streben bei den SEO-Analysen eine ganzheitliche Betrachtung an, wobei die Themen Content, OnPage und OffPage oberste Prioritäten haben.

Im SEA fällt die Dominanz von baby-walz.de nicht mehr so stark ins Gewicht. Die Kreisdiagramme zeigen deutlich, wie umfangreich das Keyword-Volumen von windeln.de im Vergleich zu dem von baby-walz.de, von tausendkind.de und vor allem baby-markt ist. Der Online-Shop windeln.de bewirbt mit 12.556 Suchbegriffen mit Abstand das größte Keyword-Set. Wenn Ihre Kampagnen, Anzeigengruppen und Keywordssets nicht auf die Zielgruppe und den Wettbewerber abgestimmt sind, dann ist es ganz schwierig, den Wettbewerbsvorsprung der Konkurrenz aufzuholen.

keywordsets-babyshops

In der folgenden Grafik ist der Traffic von baby-walz.de dargestellt. Dort ist deutlich zu erkennen, dass der Traffic im Juli 2015 sowohl durchorganische Suchergebnisse (911,953) als auch durch Anzeigen (86,833) kommt. Obwohl der Organic Traffic seit Januar 2012 kontinuierlich gestiegen ist, hat baby-walz.de nicht auf SEA-Maßnahmen verzichtet. Anhand der vorliegenden Daten kann natürlich keine Aussage über die Wertigkeit des Traffics beurteilt werden. Welcher Marketingkanal schließlich bei der Umsatz- und Konversion-Erzielung beteiligt ist, lässt sich nur mit einem Analytics Zugang klären.

seo-sea-traffic-babyshop

10.1 Populäre SEO Keywords

  • kinderwagen
  • wickeltasche
  • babyzimmer
  • hochbett
  • manduca
  • buggy
  • kinderbett
  • wickelkommode
  • babykleidung

10.2 Populäre SEA Keywords

  • maxi cosi
  • wickeltasche
  • sterntaler
  • kinderwagen
  • maxi cosi pebble
  • kindersitz
  • stubenwagen
  • babybay
  • babywippe

11. Case Study: Online-Shop für Spielwaren

Steigerung der SEO-Sichtbarkeit um 100 % innerhalb von 6 Monaten.

11.1 Beginn und Ziele der Zusammenarbeit

Der Kunde ist eine international tätige Unternehmensgruppe und seit vielen Jahren erfolgreicher Multi-Channel-Anbieter pädagogisch wertvoller Spielwaren für Kinder. Zielgruppe ist eine junge und wohlhabende Stadt-Bevölkerung. Rund 90 % des Sortiments gibt es exklusiv nur im Online-Shop zu kaufen.

Bevor der Kunde im Juni 2013 eine Zusammenarbeit mit der OSG einging, war SEO nur punktuell ein Thema, wurde jedoch nicht langfristig betrieben.

Ziel

Ziel war es eine bessere Sichtbarkeit und bessere Rankings zu erzielen, um den relevanten Suchmaschinen-Traffic zu steigern und so letztendlich mehr Conversions zu erreichen.

11.2 Fakten zum Kunden

  • Betreuung: Seit Juni 2013
  • Branche: Internationaler Online-Shop für Spielwaren
  • Kanäle: SEO
  • Ziele: Steigerung von Traffic und Conversions

11.3 Langfristige Entwicklung

Da die für den Kunden wichtigen Keywords zu Beginn der Zusammenarbeit nicht in den Top 10 vertreten waren, lautete ein Ziel, diese im Rahmen einer nachhaltigen Online-Marketing-Strategie auf die vordersten Suchmaschinenplätze bei Google zu bringen. So sollte relevanter Suchmaschinen-Traffic in den Shop geleitet werden. Dadurch sollten mehr Verkäufe (=Conversions) über den Kanal „SEO“ generiert werden. Hierzu wurde der Shop zunächst unter technischen und inhaltlichen Gesichtspunkten genau unter die Lupe genommen.

11.4 Sichtbarkeit gesteigert

Der Kunde hatte neben technischen Schwierigkeiten (Ladezeiten-Spitzen durch häufige Änderungen am Shop, viele Fehlerseiten, fehlerhafte XML-Sitemap etc.) auch mit einer mangelhaften Verknüpfung der Shop-Seiten untereinander sowie mit den Herausforderungen einer multilingualen Website aus SEO-Sicht zu kämpfen. Außerdem verfügten die Produkt- und Kategorieseiten über wenig indexierbaren Content – erschwerend kam noch das Problem doppelter Inhalte hinzu.

Dank der intensiven fachlichen Beratung durch die OSG konnten einige der Fehler rasch abgestellt werden, sodass sich die Rankings der Zielkeywords – ebenso wie die SEO-Sichtbarkeit – innerhalb kürzester positiv entwickelten.

12. Case Study: Kindermode Shop

Steigerung der Conversion-Rate um 103 % und Senkung der Kosten pro Conversion um 43 % innerhalb weniger Monate.

12.1 Beginn und Ziele der Zusammenarbeit

Der Kunde vertreibt exklusive Kinder- und Jugendmode internationaler Labels über einen Markenshop. Nachdem man mit der Performance der bisherigen Agentur nicht mehr zufrieden war, kam man Anfang 2016 auf die OSG zu, um dort Full-Service aus einer Hand zu erhalten. Die Online-Marketing-Kanäle SEO, SEA, Affiliate-Marketing, Remarketing und Social Advertising sollten betreut und die Umsätze über diese Kanäle ausgebaut werden.

SEO und SEA wurden im Februar 2016 gestartet, die Kanäle Affiliate und Social Ads wurden gerade erst dazu genommen. Ziel war es, unter anderem die Sichtbarkeit des Shops zu steigern und das Ranking bestimmter Keywords zu verbessern. Außerdem wurde die Conversionrate ins Visier genommen. Durch eine einfachere Usability und Verbesserung der Landingpages sollten hierbei höhere Conversions erzielt werden.

Als nächster Schritt ist der Ausbau der Aktivitäten für den englischsprachigen Raum geplant.

12.2 Fakten zum Kunden

  • Betreuung: Seit März 2016
  • Branche: Modebranche, Kindermode, Babykleidung
  • Kanäle: SEO, SEA, Social Ads, Affiliate
  • Ziele: Steigerung des Umsatzes
  • Zielgruppe: B2C

12.3 Wichtige Kennzahlen

Diese wichtigen Kennzahlen konnten durch unsere Zusammenarbeit generiert und verbessert werden:

  • – 43 % Conversionskosten
  • + 30 % Verkäufe
  • + 57 % Umsatz
  • + 99 % Conversionrate
  • – 50 % Ladezeiten

12.4 Die Kanäle SEO und SEA im Überblick

12.4.1 Organische Suche (SEO)

Die SEO-Maßnahmen für den Kindermodeshop bestanden aus dem Aufbau eines natürlichen Backlink-Profils, Erstellung von Content sowie einer Optimierung der technischen Aspekte der Website. Es wurden starke Content-Links platziert, außerdem eine Vielzahl von Kategorie-Texten über Baby-Oberteile, Junge Bademode, Mädchen-Hosen und Röcke erstellt.

Durch den Technik-Check konnte eine hohe Anzahl an 404-Fehler gefunden werden, welche Landingpages im Shop betrafen. Dadurch ist Umsatz verlorenen gegangen. Ebenso ergab unser Technik-Check eine schlechte Performance in Sachen Pagespeed.

12.4.2 Suchmaschinenwerbung (SEA)

Im Bereich SEA hat man die Anzeigentexte optimiert und die Landingpages an die Anzeigengruppen angepasst. Es wurde außerdem analysiert, welche Keywords hohe Absprungraten und diese aus der SEA-Kampagne genommen.

Das hat zu einer Verbesserung der Performance geführt. Eine Erweiterung des Trackings ermöglichte eine genauere Messung des Umsatzes und der KUR.

12.5 Langfristige Entwicklung

  • Erhöhung des Umsatzes und Conversionrate
    Durch Verbesserung der Landingpages und einer optimierten Seitenübersicht konnten Umsätze und die Conversion-Rate gesteigert werden.
  • Sichtbarkeit und Traffic
    Der Anteil neuer Nutzer konnte durch Affiliate-Marketing erhöht werden, ebenso der organische Traffic durch weitere SEO-Maßnahmen.
  • Senkung der Ladezeiten
    Senkung der Ladezeiten durch Server-Umzug

12.6 Planung für die Zukunft

Um den Umsatz des Babymodeshops weiter zu steigern, liegt der Fokus weiterhin auf den Bereichen SEA, Affiliate-Marketing und Social Advertising. Hier hat sich gezeigt, dass die strategischen Weichenstellungen richtig vorgenommen wurden: Über Benchmarking definierte KPIs wurden erreicht. Das Affiliate-Marketing etwa erwies sich als einer der Grundsteine, um brachliegende Marketing-Potenziale zu nutzen. Die Praxis des Affiliate-Marketings: Ein Angebot oder eine Dienstleistung wird auf verschiedenen Portalen werbewirksam verlinkt. Um Geschäftsbereiche weiter auszubauen, werden potenzielle Affiliate-Seiten evaluiert.

Großen Einfluss auf den Umsatz hat Google Ads genommen. Keywords werden analysiert, entsprechend beworben und in ihrer strategischen Relevanz beurteilt.

Außerdem wird der Impact der Social-Advertising-Kampagne ausgewertet und gegebenenfalls angepasst, sobald erkenntlich wird, welche Posts und Hashtags besonders gut angenommen werden.

12.7 Die konkreten Ergebnisse auf einen Blick

  • Conversionrate. Erhöhung der Conversionrate um 103% durch eine bessere Landingpage und eine gute Seitenübersicht.
  • Traffic. Steigerung des organischen Traffics & des Anteils neuer Nutzer.
  • Conversionskosten. Senkung der Kosten pro Conversion um 43% innerhalb weniger Monate.
  • Ladezeiten. Verringerung der Ladezeiten durch Server-Umzug.

13. Wir sind bereit. Wann dürfen wir für Sie starten?

Wir erzielen für unsere Kunden Top-Ergebnisse im gesamten Online-Marketing. Durch die Erfahrung aus unterschiedlichsten Branchen (sowohl im B2B- und B2C-Bereich sowie in allen Online-Kanälen) helfen wir Ihnen beim Auf- und Ausbau Ihres Projekts. Wir prüfen kostenlos den aktuellen Stand, die nötigen To-Dos und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf! Unser Geschäftsführer Florian Müller kümmert sich um Ihr Anliegen!

Zum Kontaktformular

Florian-Mueller-1

Copyright © OSG

14. Kostenloser SEO Check

Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung ist es wichtig, die Richtlinien von Google einzuhalten. Dabei spielen unter anderem wichtige technische Faktoren eine bedeutende Rolle. Mit unserem kostenlosen SEO-Check haben Sie die Möglichkeit, Ihre Webseite zu analysieren. Unser Onpage-Crawler zeigt Ihnen wichtige Kriterien und Optimierungspotenziale auf.

Geben Sie dazu einfach Ihre Domain ein. Unser Crawler prüft anschließend 20 Unterseiten auf die relevantesten Onpage-Kritierien und zeigt Ihnen gefundenen Fehler auf. Je nach Website dauert der Crawl zwischen 10 bis 90 Sekunden.

Kostenlos prüfen

 

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit