SEO Visibility

SEO Visibility

Copyright © Pixabay/ jplenio

Laut einer Studie von Searchmetrics haben unverändert Wikipedia, Youtube und Facebook die Nase vorne, was SEO Visibility angeht. Im “SEO World Ranking” wurden 16 Länder untersucht, doch die Ergebnisse sind eindeutig. Nur in Deutschland liegt Amazon noch vor Facebook. Die Top-Ränge belegen zweifelsfrei riesige Unternehmen mit allseits bekannten Websites. Doch was bedeutet in diesem Zusammenhang SEO Visibility?

1. Was ist SEO Visibility?

SEO Visibility ist eine Kennzahl im Online Marketing, die verrät, welchen Prozentsatz aller organischen Klicks eine Website für ein bestimmtes Keyword erhält. Die SEO Visibility ist dabei nicht im Sinne von Traffic-Zahlen zu verstehen, sondern vielmehr als die Position einer Seite im Verhältnis zu ihren Konkurrenten. Um die SEO Visibility besser greifbar zu machen, hier ein Beispiel:

100% der SEO Visibility ist der beste Wert, der im Grunde genommen aber nie eintritt. Das würde bedeuten, dass eine Website alle von Google verfügbaren Funktionen, die angeklickt werden können, für sich vereinnahmt.

35% der SEO Visibility erreicht die erste angezeigte Website im Suchmaschinenranking durchschnittlich. Auf Platz 1 der Suchergebnisse können demnach 35% aller Klicks erwartet werden. Nur in den seltesten Fällen werden Werte über 45% für nicht-markengebundene Keywords erreicht.

Wenn eine Website beispielsweise an zehnter Stelle ausgespielt wird, liegt die SEO Visibility bei 2%. Befindet sich eine URL sogar auf der zweiten Seite der Suchergebnisse hat sie 0% SEO Visibility.

SEO Visibility

Copyright © OSG

2. Warum ist SEO Visibility wichtig?

Mit der SEO Visibilty als Kennzahl lassen sich leicht die SEO-Erfolge einer Website identifizieren. So können beispielsweise SEO-Probleme schnell diagnostizieren. Mit der SEO Visibility lässt sich herausfinden, ob eine Website von einem Algorithmus-Update oder einer Strafe getroffen wurde.

Dadurch, dass eine Website mit anderen Seiten ins Verhältnis gesetzt wird, bietet die SEO Visibility einen Überblick über die SEO-Leistung. Mit keiner anderen SEO-Kennzahl lässt sich so deutlich erkennen, welchen Anteil am Traffic eine Website tatsächlich hat.

Außerdem können erzielte Ergebnisse für ein Keyword besser verglichen werden. Die bloßen Seitenbesuche für verschiedene Keywords lassen nur schwer erkennen, wo Verbesserungsbedarf besteht. Wenn man jedoch bedenkt, dass die SEO Visibilty verschieden ist, da die Sichtbarkeit für das erste Keyword bei 55% und für das zweite lediglich bei 12% liegt, kann man schnell entscheiden, welches Keyword mehr Aufmerksamkeit verdient hat.

3. Ist SEO Visibility das gleiche wie SEO Traffic?

Nein ist es nicht. SEO Visibility ist ein relativer Wert, der als Prozentsatz dargestellt wird. Er sagt, wie viel Prozent der verfügbaren Klicks eine Website erhält. SEO Traffic dagegen ist ein absoluter Wert, der die genaue Anzahl an Besuchern einer Website angibt.

Der Gewinn von SEO Traffic wird nicht immer von einem Gewinn in der SEO Visibility verursacht. Anders herum wird der Gewinn von SEO Visibility jedoch immer Auswirkungen auf den SEO Traffic haben.

Während SEO Visibility die Leistung von SEO-Maßnahmen gut abbilden kann, gibt SEO-Traffic keine hinreichenden Aussagen darüber. Grund dafür ist, dass SEO Traffic die Effekte von temporären Veränderungen des Suchvolumens mit denen des Rankings vermischt. Das Risiko ist hoch, auf Basis von SEO Traffic falsche Rückschlüsse zu ziehen. SEO Visibility ist also in jedem Fall vorzuziehen.

4. Wie macht sich geringere SEO Visibility bemerkbar?

Eine geringere SEO Visibility kann sich auf vielfältige Weise bemerkbar machen. Die Sichtbarkeit einer Website in der organischen Suche ist aber unerlässlich. An folgenden Aspekten lässt sich ein Verlust der SEO Visibility schnell ausfindig machen:

4.1 Weniger Leads im Funnel

Für weniger technisch versierte Personen ist es wahrscheinlich am einfachsten, die Anzahl der Leads als Anhaltspunkt für die aktuelle SEO Visibility heranzuziehen. Die Leads hängen stark vom Traffic einer Website ab und damit auch von der SEO Visibility. Trotzdem ist eine verminderte Lead-Anzahl keine sichere Quelle für eine verminderte Sichtbarkeit. Um eine zuverlässige Aussage zu treffen, müssen die aktuellen Traffic zahlen mit den üblichen verglichen werden.

4.2. Weniger organischer Traffic

Das beste Werkzeug, um einen Verlust im Traffic festzustellen, ist Google Analytics. Grundsätzlich gilt: Wenn eine Website von ihrer SEO Visibility eingebüßt hat, wird sich dies in der Traffic-Statistik widerspiegeln. Diese Zahlen geben einen Überblick über die Situation und deren Dringlichkeit.

4.3. Niedrigeres Ranking

Wurde festgestellt, dass der Traffic einer Website weniger geworden ist, lohnt sich der Blick auf das Suchmaschinenranking. In der Regel hängt verminderter Traffic mit einem niedrigeren Rang und damit mit einer niedrigen SEO Visibility zusammen. Zur Untersuchung des Rankings eignet sich klassischerweise Google Search Console.

Tipp

Die OSG Performance Suite geht über die Funktionalität der Google Search Console hinaus. Sie kann nicht nur deutschlandweit Informationen zum Ranking geben, sondern auch regional in allen beliebigen Regionen und Städten weltweit.

Google Search Console in Performance Suite

Copyright © OSG

5. Wie kann die OSG Performance Suite zur Verbesserung der SEO Visibility beitragen?

In der OSG Performance Suite finden Sie zahlreiche Tools, die Sie beim SEO Ihrer Website und dementsprechend auch bei Ihrer SEO Visibility unterstützen. Beispielsweise prüft die Performance Suite täglich Ihre Rankings und zeigt Ihnen die langfristige Entwicklung Ihrer Keywords inklusive Traffic Daten und Suchvolumen. Auf dem Sichtbarkeit-Dashboard haben Sie einen Überblick über Flags in der Sichtbarkeitskurve, Sichtbarkeitswerte aus Xovi und Sistrix sowie einen Vergleich mit Ihren Wettbewerbern.

Aber auch darüber hinaus vereinfacht die OSG Performance Suite Ihr Online Marketing. Mit der integrierten Google Search Console und dem Bing Webmaster Tool sehen Sie Daten zu Klicks, Impressionen, Position und Klickrate sowie die Top-Seiten in der jeweiligen Google- oder Bing-Suche. Im Backlink Tool haben Sie jederzeit Zugriff auf sämtliche Daten zu einem der wichtigsten Rankingfaktoren überhaupt.

Copyright © OSG Performance Suite

So können Sie jederzeit nicht nur überprüfen, wie es um Ihre SEO Visibility steht, sondern auch generell Ihr Online Marketing in einem einzigen Tool zusammenführen. Testen Sie jetzt mit unserer Gratis-Version die Vorteile er Performance Suite. Bringen Sie Ihr Online Marketing auf ein neues Level.

Kostenlosen Account erstellen

6. Wie erhöht man die SEO Visibility?

Mit dem einen oder anderen Handgriff lässt sich die SEO Visibility einer Website ins Positive beeinflussen. Folgende Aspekte tragen zu einer erhöhten SEO Visibility bei:

Jede Seite einer Website hat einen SEO-Titel und einen Navigationstitel. Die SEO-Titel erscheinen in den Suchergebnissen und Browser-Tabs. Da sie von den Suchmaschinen indiziert werden, sind sie ein guter Ort für Keywords. Navigationstitel dagegen erzeugen Links im Navigationsmenü. Es ist am besten, diese kurz zu halten, wie “Über” oder “Kontakt”.
In den Texten einer Website sollten stets die Wörter und Phrasen enthalten sein, welche den Suchanfragen der Nutzer entsprechen. Diese Keywords helfen Suchmaschinen, eine Website als relevant für entsprechende Suchanfragen zu sehen.Es ist allerdings wichtig, die Keywords auf eine klare und natürliche Weise hinzuzufügen, die für die Leser Sinn macht.
Um einen Text zu strukturieren, eignen sich Überschriften. Wie Titeln geben Suchmaschinen ihnen in der Regel eine höhere Priorität. Klare und den Inhalt beschreibende Überschriften erleichtern es den Suchmaschinen, die Hauptthemen einer Website zu erkennen. Gleichzeitig finden Besucher schnell die gesuchten Informationen.
Alt-Text gibt einen Hinweis darauf, was auf dem Bild zu sehen ist. Er wird angezeigt, sobald man mit der Maus über das Bild fährt. Suchmaschinen verwenden Alt-Text, um den Inhalt einer Website zu identifizieren, da Bots nur Text auslesen können. Durch Alt-Texte können auch Bilder in Suchvorgänge einbezogen werden.
Blogs helfen Suchmaschinen häufig dabei, eine Website als aktiv anzusehen. Außerdem können die Inhalte der SEO Visibility zugute kommen, wenn die sie an die Zielgruppe und deren Suchanfragen angepasst sind.
Die Zeit, bis eine Seite geladen ist, kann sich auf die Rangfolge in den Suchergebnissen auswirken. Deshalb ist es empfehlenswert, wann immer möglich die Seitengröße zu reduzieren, um das Laden zu beschleunigen.
Die Angabe der Unternehmensadresse auf der Website kann Besuchern helfen, das Unternehmen in standortbezogenen Suchen zu finden. Eine Erweiterung hierzu wären Maßnahmen des local SEO. Mit lokalem SEO optimiert man die Online-Präsenz eines Unternehmens über die organischen Suchergebnisse hinaus. Bei der Google-Suche nach Restaurants an einem bestimmten Standort beispielsweise finden sich an erster Stelle sogenannte Snack Packs mit Bildern und Bewertungen der Restaurants. Diese zusätzlichen Anzeigen erhöhen die SEO Visibility in lokalen Suchanfragen (local search). 
Wenn SSL aktiviert ist, beginnt die URL mit https. Das bedeutet, dass Besucher über eine sichere Verbindung auf jede Seite einer Website zugreifen. Suchmaschinen halten SSL für wichtig und können Websites bestrafen, die SSL nicht aktiviert haben.

Grundsätzlich eignen sich jegliche SEO-Maßnahmen zur Steigerung der SEO Visibility. Weitere Anregungen finden Sie hier:

SEO-Guide

7. FAQ

Was ist SEO Visibility?

SEO Visibility ist eine Größe, die angibt, wie viel Prozent der gesamten Klicks eine Website bei einer Suchanfrage erhält. Allerdings ist SEO Visibility nicht als Traffic zu verstehen, sondern als Position einer Website im Vergleich zu den anderen, die auf eine Suchanfrage hin ausspielt werden.

Warum ist SEO Visibility essentiell?

SEO Visibilty verdeutlicht, wie stark die SEO-Leistung in jüngster Vergangenheit tatsächlich war. Da SEO Visibility als Prozentsatz angegeben wird, erkennt man auf einen Blick, wie hoch das SEO-Potenzial einer Website noch ist.

Ist SEO Visibility dasselbe wie SEO Traffic?

Nein. SEO Visibility und SEO Traffic sind zwei verschiedene Kennzahlen im Online Marketing. SEO Visibility ist ein relativer Wert, während SEO Traffic die Besucherzahlen in absoluten Zahlen angibt. Der SEO Traffic kann mit SEO Visibility erhöht werden, andersherum aber nicht.

Woran bemerkt man eine gesunkene SEO Visibility?

Den Verlust von SEO Visibility bemerkt man in erster Linie an weniger Leads, die aus einem Funnel resultieren. Dann ist es Zeit, auch die anderen Faktoren genauer zu betrachten. Kommen weniger Traffic und ein niedrigeres Ranking hinzu, kann man sich sicher sein, dass die SEO Visibility gesunken ist.

Wie erhöht man die SEO Visibility?

Für zusätzliche SEO Visibility eignen sich SEO-Maßnahmen hervorragend. Beispiele hierfür wären der strategische Einsatz von Keywords, die Verwendung von Überschriften, Alt-Texte auf Bildern oder der Aufbau eines Blogs.

8. Fazit

Eine verlorene SEO Visibility und der damit einhergehende Einbruch des Traffics ist durchaus eine ernst zu nehmende Situation. Es gilt, schnell zu reagieren und die Gründe des Verlustes ausfindig zu machen. Um reaktionsfähig zu bleiben, sollte man Kennzahlen wie SEO Visibility stets im Blick haben.

 


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte