Skip to main content

Das AdWords Preview Tool zur Anzeigenvorschau

Adwords Preview Tool Quelle oatawa

AdWords ist das Werbesystem des US-amerikanischen Suchmaschinenanbieters Google. Der Dienst wurde im Jahr 2000 gestartet und wird von vielen Unternehmen, Online-Shops und Privatpersonen genutzt. Mit Google AdWords lassen sich professionelle Werbeanzeigen, die in den Google-Suchergebnissen erscheinen, schalten. Wie gut eine Textanzeige ist und bei den Nutzern der Suchmaschine ankommt, hängt von mehreren Faktoren ab. Mittels des AdWords Preview Tools können die Werbetreibenden im Voraus sehen, ob und wie die Anzeigen bei Google dargestellt werden. Die AdWords Anzeigenvorschau ist eine nützliche Funktion, die keine zusätzlichen Kosten in Form von Klicks oder Impressionen verursacht und auch von anderen Städten als dem eigenen Standort genutzt werden kann.

Wieso Sie Ihre Anzeigen testen sollten?

Unternehmen und Privatpersonen, die Textanzeigen bei Google schalten, erhoffen sich so viele Klicks wie möglich. Die Kosten für die Anzeigen werden pro Klick abgerechnet, d. h. eine AdWords-Anzeige wird dem Werbetreibenden dann in Rechnung gestellt, wenn jemand darauf geklickt hat. Der Cost-per-Click (CPC) wird nach dem Meistbietenden bestimmt. Somit steigen die Chancen auf einen höheren Anzeigenrang, je mehr man dafür bietet. Daneben spielt außerdem der Qualitätsfaktor der Anzeigen eine Rolle. Google macht diesen von folgenden Faktoren abhängig:

  • Anzeigenrelevanz
  • Erwartete Klickrate
  • Nutzererfahrung mit der Zielseite

Bei der Anzeigenrelevanz kommt es wiederum auf verschiedene Details an:

  • Passen die Keywords zu der verfassten Anzeige?
  • Leitet die Anzeige auf die richtige Zielseite Ihres Unternehmens weiter?
  • Ist die Anzeige inhaltlich relevant für den Nutzer?

Beim Betrachten der Anzeigen spielen also viele Faktoren eine Rolle. Aus diesem Grund sollten Sie Ihre Anzeigen regelmäßig testen, ob diese ausgespielt werden und, wenn nicht, wie Sie sie verbessern können. Wenn Sie so etwas manuell testen würden, würden die Tests unterschiedlich hohe Kosten durch Impressionen und Klicks verursachen. Aber dank dem AdWords Preview Tool von Google steht Ihnen ein weitaus effektiveres und vor allem kostenloses Tool zur Verfügung.

Warum ist das AdWords Preview Tool nützlich?

Das nützliche Google Preview Tool müssen Sie nicht kaufen, es steht Ihnen direkt und kostenlos in Ihrem AdWords-Account zur Verfügung. Mit diesem praktischen Helfer können Sie ohne großen Aufwand überprüfen, wie Ihre Werbeanzeigen in den Suchergebnislisten von Google dargestellt werden. Sie schlüpfen mit dem AdWords Preview Tool quasi in die Rolle Ihrer potenziellen Kunden und sehen Ihre eigenen Werbeanzeigen aus deren Augen und von deren Standort aus. Und Sie erfahren, ob Ihre Anzeigen den Ansprüchen von Google genügen und überhaupt ausgespielt werden. Dank der gewohnten Benutzeroberfläche von Google AdWords werden Sie sich mit dem Google Preview Tool sofort zurechtfinden und benötigen keine Einarbeitungszeit. Das hilfreiche Tool stellt Ihnen mehrere Einstellungen und Optionen zur Verfügung und diese können Sie mit einfachen Klicks auswählen. Sie können das AdWords Preview Tool auf Ihre individuellen Bedürfnisse einstellen und Ihre Werbeanzeigen unter unterschiedlichen Gesichtspunkten darstellen lassen.

Wie nutzen Sie das Google Preview Tool?

Das AdWords Preview Tool stellt Ihnen viele nützliche Funktionen zur Verfügung und lässt sich innerhalb von wenigen Minuten individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen. Im Folgenden erklären wir die einzelnen Schritte, wie Sie das Tool am besten nutzen können.

Suchbegriffe eingeben

Im Feld “Suchbegriffe” können Sie ein beliebiges Keyword eingeben. Dieses kann aus einem einzelnen Schlagwort oder aus mehreren Wörtern bestehen. Das AdWords Preview Tool schlägt Ihnen beim Eintragen der Suchbegriffe durch eine automatische Vervollständigung weitere Suchbegriffe vor. Diese Vorschläge erhält Google von den Keywords Ihrer bisherigen Impressionen.

Adwords Preview Tool Suchbegriffe eingeben

Standort festlegen

Im AdWords Preview Tool, können Sie genau festlegen, an welchem Standort sich die Betrachter der Anzeigen befinden. Im Feld “Standort” geben Sie einfach einen beliebigen Standort ein, indem Sie entweder die Postleitzahl eintippen oder den Namen der Stadt bzw. des Ortes eintragen. Dank dieser praktischen Option können Sie bei der AdWords Anzeigenvorschau Ihre Werbeanzeigen von jedem beliebigen Ort aussehen. Befinden Sie sich beispielsweise in der Stadt München und wollen wissen wie Ihre Werbeanzeigen für einen Suchmaschinennutzer in Berlin aussehen, tragen Sie einfach Berlin als Standort ein.

Adwords Preview Tool Standort eingeben

Sprache auswählen

Das nächste Eingabefeld vom Google Preview Tool ist die “Sprache”. Richten sich Ihre Werbeanzeigen an Suchmaschinennutzer in Deutschland, wählen Sie in diesem Feld als Sprache Deutsch aus. Mit dieser nützlichen Option können Sie ohne Aufwand feststellen, wie Ihre Anzeigen bei Nutzern in anderen Ländern bzw. Sprachen ankommen. Mit der Funktion “Diese Suche teilen” lässt sich ein beliebiger Suchvorgang dauerhaft als Lesezeichen in Ihrem Browser speichern. Zusätzlich können Sie den Suchvorgang einen Freund oder Kollegen direkt als Adresse schicken. Im Laufe der Zeit ändern sich die gespeicherten Suchergebnisse, dies sollten Sie berücksichtigen.

Adwords Preview Tool Sprache eingeben

Ausgabegerät bestimmen

Das letzte Feld ist zugleich eine wichtige Funktion, die gerade in der heutigen Zeit immer relevanter wird. Mehr und mehr Internetnutzer surfen von unterwegs aus im Web und verwenden ein mobiles Endgerät. Deshalb können Sie im AdWords Preview Tool festlegen, welche Art von Gerät die Nutzer besitzen bzw. mit welcher Plattform Sie die Suchergebnisseite aufrufen. Es macht einen deutlichen Unterschied, ob ein Nutzer einen herkömmlichen Desktop-PC oder ein mobiles Endgerät in Form von einem Smartphone oder einem Tablet-PC verwendet. Aus diesem Grund stellt Ihnen das AdWords Preview Tool die Option “Gerät” zur Verfügung. Damit sehen Sie Ihre Anzeigen aus den Augen eines Desktop-Nutzers oder aus den Augen eines mobilen Nutzers. Diese Option ist besonders relevant für Sie, falls Sie eine mobile Werbekampagne einsetzen möchten.

Adwords Preview Tool Gerät eingeben

Was zeigt das AdWords Preview Tool?

Haben Sie alle Optionen beim AdWords Preview Tool eingestellt und die AdWords Anzeigenvorschau aufgerufen, sehen Sie zusätzlich die integrierten Diagnoseergebnisse für die relevanten Keywords. Dank diesen Ergebnissen erkennen Sie sofort, wie gut die jeweiligen Schlüsselwörter zu Ihren Anzeigen passen. Sie erhalten direkt eine Diagnose, ob Ihre Anzeige geschaltet wird oder nicht. Und falls nicht, gibt Ihnen Google Hinweise, woran das liegen könnte. So können Sie Ihre Anzeigen gezielt verbessern. Des Weiteren sehen Sie, ob für Ihre Werbeanzeigen eine hyperlokale Entfernungsmarkierung sichtbar ist. Anhand einer solch wichtigen Markierung können die Nutzer einer Suchmaschine genau erkennen, wie groß die Entfernung zu einem werbetreibenden Unternehmen ist.

Adwords Preview Tool Analyseergebnis negativ

So verwenden Sie die AdWords Anzeigenvorschau

Um das Google Preview Tool ohne Einschränkungen nutzen zu können, müssen Sie sich als Erstes in Ihren Google-Account einloggen. Wo Sie das nützliche Tool genau finden, hängt davon ab, ob Sie die alte oder neue Oberfläche von Google AdWords verwenden. Nutzen Sie die alte Oberfläche, navigieren Sie in den oberen Bereich von Ihrem AdWords-Konto. Klicken Sie anschließend im Menü die “Tools” an und wählen Sie die AdWords Anzeigenvorschau aus. Verwenden Sie stattdessen die neue Benutzeroberfläche, klicken Sie rechts oben in Ihrem AdWords-Konto auf das Schraubenschlüssel-Symbol. Im nächsten Schritt finden Sie unter dem Abschnitt “Planung” die “Anzeigenvorschau und -diagnose”.

Nicht nur für das Aufrufen spielt es eine Rolle, ob Sie das alte oder neue Anzeigenvorschau-Tool verwenden. Die beiden Versionen unterscheiden sich im Hinblick auf die Benutzeroberfläche und die verfügbaren Optionen. Verwenden Sie deshalb am besten die Version, die Ihnen am meisten zusagt und die am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Unabhängig von der gewählten Option ist die Bedienung intuitiv gestaltet und sollte Ihnen keine Probleme bereiten.

Mit dem AdWords Preview Tool sehen Sie nicht nur Ihre Anzeigen im Einsatz. Sie erhalten zusätzlich die ausdrückliche Bestätigung, dass Ihre Anzeigen überhaupt in den Suchergebnissen erscheinen. Des Weiteren stellt Ihnen das nützliche Tool dir direkten Verlinkungen zur Ihren relevanten Kampagnen und Anzeigengruppen zur Verfügung. Sollten Ihre Anzeigen aus irgendwelchen Gründen nicht geschaltet werden, so erfahren Sie im AdWords Preview Tool den Grund. Machen Sie von dieser Funktion immer Gebrauch, bevor Sie eine Kampagne schalten. Der zusätzliche Aufwand hält sich in Grenzen und macht sich auf lange Sicht bezahlt. Sie erkennen mit dem AdWords Preview Tool leicht, ob Sie vielleicht Ihr Tagesbudget anpassen, die geografische Ausrichtung ändern oder ihr AdWords-Konto optimieren sollten.

Adwords Preview Tool Analyseergebnis positiv

Was kann das Tool und wofür ist es nützlich?

Mit dem Anzeigenvorschau- und Anzeigendiagnose-Tool von Google lassen sich sowohl die Schaltung Ihrer eigenen Textanzeigen als auch deren Positionen überprüfen. Zu diesem Zweck simuliert das AdWords Preview Tool einfach eine Google-Suchergebnisliste. Dabei werden weder Impressionen noch unerwünschte Klicks verbraucht und es entstehen Ihnen keine Kosten. Mit der Anzeigendiagnosefunktion vom Google Preview Tool sehen Sie sofort, aus welchen Gründen Ihre Anzeige nicht geschaltet wurde und das Tool stellt Ihnen passende Lösungen zur Verfügung. Die AdWords Anzeigenvorschau verursacht aber ausschließlich einen zusätzlichen Zeitaufwand und dieser macht sich auf lange Sicht bezahlt.

Adwords Preview Tool Analyseergebnis Rang

Eine besonders wichtige Rolle bei den Google-Werbeanzeigen spielt die Click-Through-Rate. Die Klickrate stellt das Verhältnis zwischen den Impressionen und den Klicks dar. Wurden die Anzeigen tausendmal dargestellt und haben die Besucher der Suchmaschine dabei zehnmal auf die Anzeigen geklickt, beträgt die Click-Through-Rate (CTR) genau ein Prozent. Je höher die CTR, desto mehr Besucher klicken auf die Anzeigen und desto besser kommen diese an. Da Klicks und Impressionen Kosten verursachen, nutzen die meisten Werbetreibenden zum Testen ihrer Anzeigen lieber das AdWords Preview Tool. Mit dem AdWords Preview Tool sehen Sie abschließend Ihre eigenen Werbeanzeigen in der Google-Suche. Im Gegensatz zum manuellen Aufrufen erhalten Sie die Ergebnisse unverfälscht und unabhängig von Ihren eigenen Leistungsdaten.

Tipp

Mithilfe des Google Preview Tools lassen sich die Anzeigen optimieren, um auf lange Sicht eine höhere Click-Through-Rate zu erzielen.

Titelbild: Copyright © Thinkstock/oatawa

Kostenloser SEO-Check der OSG

Das AdWords Preview Tool zur Anzeigenvorschau
5 (100%) 1 vote


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*