Skip to main content

Aerial Chat

Was ist ein Aerial Chat?

Eine frühere Chatanwendung, die auf der eigenen Website integriert werden konnte und die immer noch verfügbar ist, nennt sich Aerial Chat. Bereits seit dem Jahr 2004 erfährt diese Anwendung keine Weiterentwicklung mehr. Jedoch kann sie noch unter der einstigen Versionsnummer 6.3 genutzt werden. Grundsätzlich ist es aufgrund der heutigen Möglichkeiten, Kontakte und persönliche Netzwerke online zu pflegen, mittlerweile nicht mehr zu empfehlen, Aerial Chat einzusetzen.

Wesentliches zu der Anwendung

Mit Aerial Chat konnte auf sehr einfache Weise ein Chat innerhalb des eigenen Internetauftritts eingebunden werden. Auf diese Weise war es möglich, mit anderen Nutzern öffentlich kurze Nachrichten via Texteingabe zu schreiben. Bei goneo wurde Aerial Chat im Rahmen der clickstart-Anwendungen im Katalog geführt, wobei dieses Angebot bereits kurz nach Einstellung der Weiterentwicklung nicht mehr bestand. Heute wird Aerial kaum noch genutzt, jedoch steht die Anwendung für eine der typischen Chat-Applikationen seiner spezifischen Internetgeneration. Das Chatten kann mit diesem Softwareklassiker durchaus Freude bereiten, da das Programm viele Funktionen in sich vereint.

Java als Rahmenbedingung für Aerial Chat

Aerial Chat ist eine leicht anzuwendende und unkomplizierte Softwareanwendung, in deren Mittelpunkt ein Java-Applet steht. Dieses Applet wird bei dem Aufruf einer Website in einem gesonderten Fenster geladen, das die Größe eines gewöhnlichen Popups hat. Ohne viel Aufwand betreiben zu müssen, kann mit der kultigen Software ein Chat in Betrieb genommen werden. Nutzer können sich ohne große Probleme bei dem Chat auf der Website anmelden, indem sie ihre E-Mail-Adresse, ein Passwort sowie einen individuellen Chatnamen angeben. Sobald der User in dem Chat zugegen ist, können mehrere Channels angelegt werden. Mit den Channels werden verschiedene Chatthemen festgelegt, wobei sich in dem jeweiligen Channel auch ausschließlich über das jeweilige Thema ausgetauscht werden sollte. Der Default-Channel von Aerial Chat ist mit “La Plage” tituliert. An dieser Namensgebung kann ausgemacht werden, dass die Software französischen Ursprungs ist.

Besonderheiten der Moderation

Grundsätzlich ist von Chats bekannt, dass insbesondere, wenn diese bekannter werden, ein Administrator vonnöten ist. Auch bei Aerial Chat existiert diese Funktionalität, das heißt es gibt einen Administrator, der den Verlauf des Chats kontrolliert und gegebenenfalls moderierend interveniert. Hierfür ist eine Reihe von Befehlen vorgesehen – wie etwa Kommandos, mit denen der Administrator respektive Moderator jeweilige Chatter “kicken” oder “bannen” kann. Der Chatmaster ist zum Beispiel in der Lage, Chatnamen mit identischer IP zu identifizieren und einen bestimmten IP-Bereich vom Chat zu verbannen. Bestimmte Kommandos können daneben von den Chattern eingesetzt werden. In dieser Weise stehen bei Aerial Chat beispielsweise zur Verfügung: Abspielen von Tönen, Verwendung von Smileys und Einblendung von Nachrichten für alle Nutzer auf einer Art Laufband. Farben und Größen von Text lassen sich ebenso anpassen und ändern. Daneben können private Nachrichten versendet werden, die ausschließlich für einen bestimmten Empfänger bestimmt sind.

Merkmale des Chatbots

Typisch für die Software Aerial Chat ist ein Bot mit der Bezeichnung “Tatayet”. Dieser Bot nimmt Keywords in Chatnachrichten zur Kenntnis und reagiert auf diese, indem er bei spezifischen Schlüsselwörtern vorher festgelegte Sätze ausgibt. Voraussetzung hierfür ist, dass dem Bot diese Sätze zuvor mit einem Kommando namens “learn” mitgeteilt wurden. Der Bot “Tatayet” kann auch verwendet werden, um anonyme Nachrichten zu schreiben. Des Weiteren existiert bei Aerial Chat eine Funktion mit dem Namen “jail”. Diese Gefängnisfunktion dient dazu, Chatter zu verwarnen, noch bevor sie gekickt oder verbannt werden. Die Chatter müssen bei Anwendung der “jail”-Funktion im virtuellen Gefängnisraum verweilen, bis sie von einem User mit dem Befehl “free” befreit werden. Außerdem befinden sich neben dem Chatfenster typische Merkmale einer Community. Es können an dieser Stelle eine Liste mit den aktuell aktiven Chattern angezeigt oder auch Profile der User eingesehen werden.

Fazit

Auch wenn die Anwendung bereits seit 2004 nicht mehr weiterentwickelt wird, so hat sie sich doch einen Namen gemacht. Grund hierfür war ihr Nutzen für die User zu einer Internetzeit, in der es noch keine sozialen Netzwerke im Sinne von Facebook gab. Daher ist die Software, die sehr einfach zu installieren und zu handhaben ist, eine Erwähnung in der Historie der bedeutenden, internetbasierten Anwendungen wert. Aerial Chat, das immer noch verfügbar ist, basiert auf Java und zeichnet sich durch seine benutzerfreundlichen Chatfunktionen aus.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

Aerial Chat
1 (20%) 2 vote[s]