Skip to main content

Flashblock

Was ist ein Flashblock?

Adobe Flash, das Browser Plug-in für die Darstellung von Internet-Anwendungen, ist weitgehend durch HTML5 ersetzt. Doch im Web werden immer noch viele Flash-Inhalte verwendet, vor allem für Anzeigen. Flash-Elemente irritieren nicht nur, sie benötigen auch viel Bandbreite und gelten als Sicherheitsrisiko. Deshalb gibt es gute Gründe, Flash zu blockieren. Flashblock ist eine Browser-Erweiterung, die Flash standardmäßig blockiert. Die Browser-Erweiterung lässt sich jedoch recht einfach aktivieren, um relevante Inhalte anzuzeigen.

Unerwünschte Inhalte blockieren

Flashblock ist eine Erweiterung für die Browser Mozilla, Firefox, Netscape und Chrom, die das Laden von Macromedia Flash Inhalten auf einer Webseite vollständig blockiert. Auch beim Internet Explorer gibt es eine Funktion zum Blockieren von Flash-Inhalten. Für die Flash-Animationen verbleiben Platzhalter auf der Webseite, auf denen Benutzer klicken können, um den Flash-Inhalt herunterzuladen und anzuzeigen.

Flashblock blockiert folgende Inhaltstypen :

+ Macromedia Flash
+ Macromedia Shockwave
+ Macromedia Authorware

Entwickelt wurde Flashblock im Jahre 2004 von Philip Chee (Mozilla.org) als Browser-Erweiterung für SeaMonkey und Firefox. Die letzte Version stammt aus dem Jahre 2014. Die Software ist kostenlos erhältlich.

So funktioniert Flashblock

Nach der Installation zeigt ein durchgestrichenes Symbol an, dass Flash auf der jeweiligen Seite blockiert ist. Flash-Elemente auf dieser Seite zeigen eine leere weiße Platzhalterbox mit einem Flash-Symbol in der oberen linken Ecke.

Benutzer können einzelne Flash-Elemente aktivieren, indem sie mit der linken Maustaste auf das entsprechende Feld klicken. Um die entsprechende Seite in eine weiße Liste aufzunehmen und die Anzeige aller Flash-Elemente zuzulassen, klicken Benutzer mit der linken Maustaste auf das Symbol in der Adressleiste und wählen die Option „Flash auf dieser Site immer zulassen.“ Die sogenannte Whitelist kann auf die gleiche Weise jederzeit bearbeitet oder rückgängig gemacht und Flash erneut blockiert werden.

Warum das Blockieren von Flash wichtig ist

Flash-Anzeigen sind aus verschiedenen Gründen ein großes Ärgernis. Zum einen verbrauchen sie erhebliche Mengen an Computerspeicher, CPU-Leistung und Internet-Bandbreite. Durch das Deaktivieren von Flash wird das Laden von Websites beschleunigt und das Surfen im Allgemeinen wird reibungsloser. Darüber hinaus führen einige sehr irritierende Flash-Elemente automatisch zur Audiowiedergabe. Und selbst wenn sie leise sind, können Flash-Animationen unglaublich ablenken. Außerdem ist bekannt, dass schädliche Flash-Elemente Malware verbreiten können. Nicht nur aus diesen Gründen wurde Flash von HTML5 abgelöst.

Auf der anderen Seite liefert Flash immer noch einige der interessantesten Inhalte im Internet. Ohne Flash wären Websites wie YouTube oder Vimeo nahezu tot. Für diese Fälle bietet Flashblock eine schnelle und einfache Möglichkeit, Flash auf jeder Website sofort zu aktivieren.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG