Query Strings

Query Strings

┬ę Copyright Shutterstock/ Profit_Image

Was sind Query Strings?

Query Strings sind Abfrage-Zeichenfolgen einer URL. Sie enthalten Daten, die nicht in eine hierarchische Pfadstruktur passen. Die Zeichenkette beinhaltet h├Ąufig Felder, die ein Webbrowser oder eine andere Client-Anwendung zur Basis-URL hinzuf├╝gt. Die Parameter werden von der Webanwendung ausgewertet. Ein Query String wird mit einem Fragezeichen eingeleitet; die Parameter-Wertepaare (Key Value Pairs) mit einem kaufm├Ąnnischen Und voneinander getrennt. Gleichheitszeichen dissoziieren die Paare selbst.

Wenn Sie noch Fragen bez├╝glich Query haben, dann k├Ânnen Sie gerne den jeweiligen Glossar dazu besuchen und sich ├╝ber das Thema informieren.

Strukturen der Query Strings

Die Struktur eines Query String ist nicht standardisiert. Die Methoden, die die Query Strings analysieren, k├Ânnen sich von Website zu Website unterscheiden. HTML definiert drei Varianten, mit denen ein User Agent die Zeichenkette generieren kann:

  • ├╝ber ein HTML-Formular per < form >… form >-Element,
  • serverseitig per ismap-Attribut im < img >-Element: < img ismap > und
  • ├╝ber eine indizierte Suche ├╝ber das inzwischen veraltete < isindex >-Element

Webformulare

Webformulare bzw. HTML-Formulare geh├Ârten zu den urspr├╝nglichen Anwendungen. Wird ein Webformular mit den Feldern “field1”, “field2”, “field3” programmiert, wird der Inhalt wie folgt codiert:

field1=value1&field2=value2&field3=value3…

Der Query String besteht also aus einer Reihe von Feldwertpaaren. Innerhalb jedes Paares sind der Feldname und der Wert durch Gleichheitszeichen getrennt. Die Reihe der Paare wird durch das kaufm├Ąnnische Und getrennt. Alternativ kann die Trennung durch ein Semikolon erfolgen, falls die URLs in HTML eingebettet sind und nicht durch ein < form >… form>-Element generiert wurden. Die meisten Web-Frameworks erlauben die Zuordnung mehrerer Werte zu einem einzelnen Feld.

Der Query String enth├Ąlt f├╝r jedes Formularfeld ein Paar field = value. In den Web-Formularen k├Ânnen Felder enthalten sein, die f├╝r den User nicht sichtbar sind. Beim Senden des Formulars sind diese Felder in den Query Strings enthalten.

Indizierte Suche

Bevor Formulare zu HTML hinzugef├╝gt wurden, existierte das < isindex>-Element als Steuerelement f├╝r einzeilige Texteingaben.
Der eingegebene Text wurde als Query String als GET-Anforderung an den Server gesendet. Dies erm├Âglicht den Webservern, Die Inhalte des Textes als Abfragekriterien zu interpretieren, um eine Liste ├╝bereinstimmender Seiten zur├╝ckgeben zu k├Ânnen.

Der Text, der an das indizierte Suchelement geleitet wird, wird als Query String folgenderma├čen codiert:

argument1+argument2+argument3…

URL-Codierung der Query Strings

Einige Zeichen sind in einer URL nicht erlaubt, beispielsweise das Leerzeichen (SPACE). Andere Zeichen haben in einer URL eine bestimmte Bedeutung. Das Rautezeichen bzw. Hashtag kann f├╝r die Angabe eines Fragments oder Unterabschnitts eines Dokumentes verwendet werden. Um einwandfreie Query Strings zu generieren, verwendet die URI-Syntax die URL-Codierung, w├Ąhrend in HTML-Formularen einige zus├Ątzliche Ersetzungen stattfinden.

Tracking

Query Strings k├Ânnen ├Ąhnlich wie HTTP-Cookies zur Verfolgung von Benutzern verwendet werden. L├Ądt ein User eine Seite herunter, wird eine eindeutige Bezeichnung ausgew├Ąhlt und als Query String den URLs aller Links hinzugef├╝gt, die die Seite enth├Ąlt. Folgt der User einem dieser Links, wird die entsprechende URL angefordert; der Download dieser Seite ist mit dem vorherigen verlinkt.

Tipp

Wenn Sie noch Fragen bez├╝glich eines Online Marketing Themas haben, dann k├Ânnen Sie gerne unseren Glossar besuchen und sich ├╝ber das Thema informieren, wo Sie noch speziell Fragen haben.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte