Validierung

Was versteht man unter Validierung?

In der Informatik ist die Validierung ein Prozess, der sicherstellt, dass Daten einer ├ťberpr├╝fung und gegebenenfalls einer Bereinigung unterzogen wurden, um zu gew├Ąhrleisten, dass sie sowohl korrekt als auch nutzbar sind. Die Validierung verwendet Routinen, die als “Validierungsregeln”, “Validierungsbeschr├Ąnkungen” oder “Pr├╝froutinen” bezeichnet werden. Die Routinen dienen dazu Daten, die in ein System eingegeben werden auf Korrektheit, Sinnhaftigkeit und Sicherheit zu pr├╝fen. Die Regeln k├Ânnen durch automatisierte Prozesse oder durch die Einbeziehung einer expliziten Validierungsprozedur f├╝r Anwendungsprogramme implementiert werden.

Die Datenvalidierung soll bestimmte, klar definierte Garantien f├╝r die Eignung, Genauigkeit und Konsistenz f├╝r verschiedene Arten von Benutzereingaben in eine Anwendung oder ein automatisiertes System liefern. Validierungsregeln k├Ânnen mithilfe verschiedener Methoden definiert und entworfen und in verschiedenen Kontexten eingesetzt werden.

F├╝r Gesch├Ąftsanwendungen kann die Datenvalidierung ├╝ber deklarative Datenintegrit├Ątsregeln oder prozedurbasierte Gesch├Ąftsregeln definiert werden. Daten, die diesen Regeln nicht entsprechen, wirken sich negativ auf die Ausf├╝hrung von Gesch├Ąftsprozessen aus. Daher sollte die Datenvalidierung mit der Gesch├Ąftsprozessdefinition und den Gesch├Ąftsregeln in diesem Prozess beginnen. Regeln k├Ânnen durch die Anforderungserfassung gesammelt werden.

Verschiedene Arten der Datenvalidierung

Bei der Bewertung der Grundlagen der Datenvalidierung k├Ânnen Verallgemeinerungen hinsichtlich der verschiedenen Arten der Validierung je nach Umfang, Komplexit├Ąt und Zweck der verschiedenen durchzuf├╝hrenden Validierungsvorg├Ąnge vorgenommen werden. Beispielsweise:

  • Validierung von Bereichen und Beschr├Ąnkungen
  • Code- und Cross-Referenz-Datenvalidierung und
  • Strukturierte Datenvalidierung

Ein Validierungsprozess umfasst zwei verschiedene Schritte: die Validierungspr├╝fung und die Nachpr├╝fungsaktion. Der Pr├╝fschritt verwendet eine oder mehrere Berechnungsregeln, um festzustellen, ob die Daten g├╝ltig sind. Die Postvalidierungsaktion sendet Feedback, um die Validierung zu unterst├╝tzen.

Validierungskriterien

Je nach Datennutzung k├Ânnen unterschiedliche Kriterien f├╝r den Validierungsprozess bestimmt werden. Zum Beispiel die Gr├Â├če. Die Anzahl der Zeichen in einem Datenelementwert wird hierbei ├╝berpr├╝ft. Eine IBAN beispielsweise muss eine bestimmte Anzahl Zeichen umfassen, um g├╝ltig zu sein. Die Formatpr├╝fung kann ein weiteres Validierungskriterium sein. Die Daten m├╝ssen einem bestimmten Format entsprechen. Bei der IBAN-Nummer m├╝ssen die ersten Zeichen, der L├Ąndercode, zwei Buchstaben sein und es sind nur bestimmte Kombinationen zul├Ąssig.

Tipp

Wenn Sie noch Fragen bez├╝glich eines Online Marketing Themas haben, dann k├Ânnen Sie gerne unseren Glossar besuchen und sich ├╝ber das Thema informieren, wo Sie noch speziell Fragen haben.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte