Skip to main content

Dynamic Search Ads

Was sind Dynamic Search Ads?

Dynamic Search Ads (DSA) ist ein Feature in Google AdWords, das es ermöglicht, Kampagnen auch ohne die ausdrückliche Angabe  von Keywords zu buchen. Seit 2012 ist die Funktion in Google AdWords verfügbar. Die Auswahl der Keywords wird vollautomatisch durchgeführt und erfolgt durch Google selbst. Google sucht also nach Suchbegriffen, die bislang im Konto nicht gebucht sind, aber für die entsprechende Webseite relevant sind. Als Anzeige ist lediglich ein Template erforderlich, das die beiden Beschreibungszeilen und die Anzeige-URL umfasst. Zielseite und Titel werden anschließend automatisch erzeugt. Voraussetzung für die Nutzung von Dynamic Search Ads ist, dass die zu bewerbenden Bereiche der Webseite durch Google indizier- und crawlbar sind. Kampagnen, die mittels DSA durchgeführt werden, bieten verschiedene Vorteile. Indem bislang nicht belegte Suchbegriffe eingesetzt werden, lässt sich die Reichweite und der Traffic erhöhen. Außerdem eignet sich die Funktion hervorragend zur Erzeugung neuer Keyword-Ideen.

Deswegen sind Dynamic Search Ads besonders gut für Websiten mit umfangreichem Produktsortiment geeignet. Auch wenn die ursprünglichen Kampagnen mit Keywords sehr gut gepflegt werden, ist es immer sinnvoll sich zusätzlich Dynamische Suchnetzwerk-Anzeigen anzulegen. Somit entgehen Ihnen keine relevanten Suchanfragen.

DSA eignen sich jedoch nicht, wenn sich das Produktsortiment oft ändert, wie zum Beispiel mit Tagesangeboten.

Vorteile von DSA:

  • Zeitersparnis, weil die Keywords, Gebote und Anzeigentexte nicht jedem einzelnen Produkt zugeordnet werden müssen.
  • Anzeigen werden automatisch aktualisiert. Nachdem der Index geändert wurde, wird die Seite automatisch neu gecrawlt.
  • Kampagne ist trotzdem kontrollierbar. Anzeigen lassen sich auf Grundlage der ganzen Website, Kategorien oder Seiten schalten.
  • Mit DSA lässt sich der Traffic steigern, da man mehr Nutzer erreicht, als mit den bereits eingepflegten Keywords.
  • Die Beschreibung des Anzeigentextes kann manuell festgelegt werden.
  • Die finale URL entspricht immer der Domain, so muss diese nicht mehr händisch eingepflegt werden.

Bevor man die dynamischen Suchnetzwerk-Anzeigen erstellt, gibt es einige Punkte zu beachten:

  • Die Grundvoraussetzung für erfolgreiche DSA ist eine qualitativ hochwertige Website, vor allem im Hinblick auf die Usability. Deswegen sollte zuerst die Website optimiert werden.
  • Die Anzeigentexte müssen passgenau auf die Zielgruppe ausgerichtet sein. Sie sollten ansprechend und überzeugend formuliert sein.
  • Vergessen Sie nicht die mobilen Nutzer, die Anzeigen sollten auch mobiloptimiert sein.
  • Ihre Website sollte leicht zugänglich sein. Wenn Ihre Inhalte dynamisch erstellt werden, kann es für Google schwer sein, Ihre Website zu erreichen und sich somit auch nachteilig auf die Erstellung der Dynamischen Suchnetzwerk-Anzeigen auswirken.
  • Wenn Ihre Website in mehreren Sprachen verfügbar ist, sollten Sie Kampagnen für jede Sprache erstellen.

Nach der Einrichtung von DSA muss darauf geachtet werden, welche Website-Inhalte Google zur Verfügung stehen. Denn Anzeigen für Blog-Inhalte wären nicht sinnvoll, deswegen sollte Google nur Zugriff auf Inhalte, die als Verkaufsfläche genutzt werden, haben.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

Dynamic Search Ads
1 (20%) 2 votes