Studie: Googles Werbeeinnahmen sinken während Amazons Umsatz steigt

Amazons Suchumsatz steigt an

Copyright © Shutterstock/ Ollyy


Laut einer Prognose von eMarketer wird Googles Anteil an Werbeerlösen von Suchanzeigen über die nächsten zwei Jahre stark absinken. Im Gegensatz dazu wird Amazons Umsatz steigen.

Der Studie von eMarketer zufolge wird der US-amerikanische Paid Search Markt dieses Jahr fast um 18 Prozent ansteigen und so 55,17 Milliarden Dollar erreichen. Der Anteil, den Google davon bekommt, wird sich auf 73 Prozent belaufen, was 40,33 Milliarden Dollar ausmacht. Obwohl Google auch in den nächsten Jahren Marktführer bleiben wird, wird sein Anteil an Werbeeinnahmen durch Suchanzeigen langfristig sinken und 2021 nur noch bei ca. 70,5 Prozent sein.

Kunden bevorzugen Amazon

Auf der Suche nach Produkten wenden sich immer mehr Nutzer Amazon zu, anstatt bei Google nach geeigneten Produkten zu suchen. Verglichen mit letztem Jahr ist Amazons Suchvolumen um 30 Prozent gestiegen und sein Suchumsatz hat bereits 7,09 Milliarden Dollar erreicht. Schon 2018 hat Amazon Microsoft überholt und ist nun die zweitgrößte Werbeplattform für Suche in den USA. Amazons Anteil am Suchanzeigen-Markt wird bis 2021 noch auf 15,9 Prozent ansteigen.

Fazit

Der Grund, warum Amazons Suchanzeigen-Geschäft floriert ist, dass Werbetreibende Suchende genau dann erreichen, wenn sie bereit sind zum Kauf. Für die Zukunft des Online Marketings bedeutet dieser Trend, dass Suchanzeigen genau den Bedürfnissen der Suchanfragen entsprechen müssen.

Quelle: emarketer.com

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit