YouTube stellt ein neues Tool für den Umgang mit Urheberrechtsverletzungen vor

YouTube stellt ein neues Tool für den Umgang mit Urheberrechtsverletzungen vor

Copyright ©Shutterstock/Sutipond Somnam


Produzenten von YouTube-Videos haben schon immer unter Beschwerden wegen der Urheberrechtsverletzungen gelitten. Häufig müssen die Ersteller das Video löschen, bearbeiten und erneut hochladen, um die Monetarisierung beizubehalten. Nun hat YouTube ein neues Tool namens Assisted Trim vorgestellt, um den YouTubern mehr Flexibilität zu bieten.

Dank der Assisted Trim-Funktion werden die einzelnen Stellen eines Videos, die vom Vorwurf  einerUrheberrechtsverletzung betroffen sind, für die Ersteller der Videos sichtbar. Produzenten können dann explizit diese Stellen einfach herausschneiden, um die Beschwerde zu verhindern, ohne das Video vollständig von der Plattform entfernen zu müssen:

Copyright © support.google.com

Fazit

Das neue Feature soll viel Zeit und Nerven bei der Bearbeitung und dem Hochladen von Videos auf YouTube sparen. Wie effektiv das Tool wirklich funktioniert, bleibt allerdings abzuwarten.

Quelle: 9to5google.com

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Apple Mac Gewinnspiel