Skip to main content

Fotolia

Was ist Fotolia?

Die Bildagentur Fotolia, mittlerweile Adobe Stock, ist eine hervorragende Anlaufstelle für Websitebetreiber und Marketingteams, um lizenzfreie Grafiken und Fotografie zu erwerben. Seit 2004 bietet der beliebte Anbieter Stockfotografie und Bilder zu allen Themenbereichen.

 

Screenshot von Fotolia

 

Unternehmen und Entwicklung

Im Jahr 2004 als Bilderservice für Websitebetreiber gegründet, hat Fotolia sich über die letzten Jahre stets vergrößert. Heute stellt es eine der größten Bilderdatenbanken der Welt und ist ein bevorzugter Stockphoto-Provider für Marketingexperten weltweit. Möglich macht dies auch das Angebot in 24 Sprachen und ausschließlich über den Onlineshop, welcher seit 2015 an das Adobesystem Creative Cloud angeschlossen ist. Damit können erworbene Lizenzen direkt in der Bildbearbeitungssoftware Adobe Photoshop, in InDesign oder dem Acrobat Editor verwendet werden.

Thibaud Elzière, Patrick Chassany und Oleg Tscheltzoff gründeten das US-Unternehmen 2004 in New York. Die Microstock-Agentur sollte einen Gegenpol zu der seit 1995 etablierten Bildagentur Getty Images bilden, welche bis dahin Marktführer auf dem Gebiet der Stockfotografie war. Bei Fotolia konnten neben professionellen Fotografen alle Illustratoren und Fotografen, die dem Verkaufsmodell zustimmten, ihre Bilder anbieten. Das eröffnete auch kleinen Studios und Selbstständigen die Möglichkeit, ohne Exklusivvertrag und Agenturanstellung ihre Fotos zu monetarisieren. Ende 2014 gab Adobe bekannt, die schnell wachsende Agentur zu übernehmen. Daher ist Fotolia heute als “Fotolia by Adobe” oder “Adobe Stock” bekannt.

Hochwertige Stockphotos erwerben

Marketingprofis in aller Welt arbeiten heute bevorzugt mit Stockfotografie und verfügbaren Bildern, statt eigene Fotografen und Illustratoren zu beauftragen. Neben dem Effekt, dass das Budget niedriger angesetzt werden kann, spart dieses Vorgehen auch Zeit. Für einen Heroshot eines Werbemodels oder die Illustration einer Landingpage kommen mit wenigen Klicks zahlreiche Fotos zur Verwendung in Frage. Wie auch bei anderen Bildagenturen ist die Steuerung der Suche bei Fotolia intuitiv.

 

Tipp

Je genauer ein Begriff definiert wird, desto passender die Ergebnisse. So wirft der Suchbegriff “Frau alt” für ein Bild einer Seniorin über 460.000 Treffer aus, “Frau alt blaue Augen” bereits nur noch 105. Je konkreter die Anfrage, desto schneller finden Sie das perfekte Bild für Ihre Kampagne.

Im Gegensatz zu anderen Plattformen führte Fotolia zu Anfang die Preise für die Lizensierung in Credits statt in Dollar oder Euro an. Das Modell funktioniert in der internationalen Zusammenarbeit von Agenturen und Designern ideal. Heute können die Bildlizenzen direkt in Euro-Preisen erworben und sofort verwendet werden.

Lizenzfrei oder kostenlos?

Fotolia weist sich als Anbieter “lizenzfreier” Fotos aus. Immer wieder führt diese Bezeichung, gerade unter Gründern und Marketing-Neulingen zu der Annahme, die Fotos könnten kostenfrei von der Website für die eigene Arbeit übernommen werden. Tatsächlich bedeutet der Begriff royalty free / lizenzfrei jedoch nur, dass die Verwendung der Bilder nicht eingeschränkt wird, sind sie erst einmal erworben. In der Vergangenheit hatte Fotolia aufgrund dieses Missverständnisses immer wieder Unternehmen abgemahnt und Gebühren nachgefordert.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG