Skip to main content

ACSM-Datei

Was ist eine ACSM-Datei?

ACSM ist die Abkürzung für “Adobe Content Server Message”. Es handelt sich dabei um Dateien zum Lesen von E-Books. Zum Einsatz kommt die Software “Adobe Digital Editions”, welche den Download autorisiert.

Wie wird die ACSM-Datei verwendet?

Bevor die ACSM-Datei eingesetzt werden kann, muss zunächst das Programm Adobe Digital Editions heruntergeladen werden. Beim ersten Programmstart nach der Installation folgt noch das Anlegen eines kostenlosen Adobe Accounts. Der Nutzer erhält anschließend eine persönliche ID sowie eine E-Mail mit Bestätigungslink.

Im nächsten Schritt muss der Nutzer für den Zugang von Adobe Digital Editions zum System sorgen. Hierzu im Menü “Hilfe” den Punkt “Computer autorisieren” auswählen. Vor einem Klick auf “OK” noch die persönliche Adobe ID eingeben. Ist dies erledigt, lässt sich die ACSM-Datei durch einen Doppelklick öffnen. Alternativ ist es auch möglich die Datei mit der Maus in das Bearbeitungsfenster zu ziehen. Der integrierte Link öffnet sich automatisch und ermöglicht den Download und das Lesen des E-Books.

Schutz von E-Books mit DRM

Digital Rights Management (DRM) ist eine Technologie zum Schutz von E-Books. In Kombination mit einer entsprechenden Software können E-Books erst nach Sicherstellung eines solchen Schutzes gelesen werden. Dadurch soll eine unerlaubte Weitergabe verhindert werden. Die ACSM-Datei ist ein wichtiger Bestandteil dieses Kopierschutzes. Sie überprüft beispielsweise, unter welcher Webadresse sich das E-Book herunterladen lässt. Durch die Verknüpfung der Online-Identität kann das Buch auch auf anderen Rechnern geladen werden.

Verschiedene Systeme für E-Books

ACSM-Datei und DRM sorgen dafür, dass sich ein E-Book auf unterschiedlichen Geräten öffnen und lesen lässt. Die Programme sind neben PCs auch mit Mac und Linux Systemen kompatibel. Zudem können E-Books auch von mobilen Endgeräten mit Android oder iOS sowie speziellen eReadern gelesen werden. Was die einzelnen Schritte bei Download und Nutzung der ACSM-Datei betrifft, gibt es dabei keine Unterschiede. Bezüglich er Anforderungen an die einzelnen Geräte kann es jedoch Abweichungen geben. Wurde das E-Book beispielsweise über den iTunes Store von Apple erworben, ist das Lesen auf einem herkömmlichen eReader nicht möglich. Dies liegt an einem eigenen Kopierschutz, den Apple verwendet. Im Gegenzug sind E-Books mit Adobe DRM auf einem iPad oder iPhone nicht lesbar.

Auswirkungen auf das Online Marketing

Um die unkontrollierte Weitergabe von E-Books zu verhindern, macht die Nutzung einer ACSM-Datei in Verbindung mit DRM durchaus Sinn. Für welchen Schutz sich ein Anbieter entscheidet, hängt immer vom jeweiligen Projekt ab. Positiv ist in jedem Fall, dass der Urheberschutz für eigene Inhalte durch den Einsatz von ACSM-Dateien gewährleistet wird. So lassen sich beispielsweise komplexe Sachverhalte mit Hilfe eines E-Books darstellen, welches anschließend im Rahmen des Content Marketing geseedet wird, um hochwertige Links zu generieren.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

ACSM-Datei
3.4 (68%) 10 votes