Skip to main content

CommonJS

Was ist CommonJS?

Unter dem Namen CommonJS verbirgt sich eine Ergänzung zu der Skriptsprache JavaScript. CommonJS genießt in der modernen Webentwicklung einen hohen Stellenwert. Diesen hat CommonJS dadurch zu verdanken, dass sich JavaScript auch außerhalb der Browserumgebung nutzen lässt. Der Einsatz außerhalb des Browser-Ecosystems wird durch neue Module, Schnittstellen sowie Programmbibliotheken ermöglicht, die eine gemeinsame Basis für den Einsatz in unterschiedlichen Umgebungen (Windows, Android, Webserver) schaffen.

JavaScript und CommonJS

Moderne Webseiten basieren auf drei wichtigen Bausteinen, und zwar HTML, CSS und JavaScript. In diesem Kontext kommt der Skriptsprache JavaScript eine besonders wichtige Rolle zu, da sie für die Darstellung dynamischer Inhalte und die Interaktivität auf Webseiten zuständig ist. JavaScript kann von jedem modernen Webbrowser interpretiert werden. Mit JavaScript lassen sich beispielsweise Cookies im Browser eines Nutzers platzieren und auslesen, oder interaktive Webseitenelemente wie Navigationsleisten und Menüführungen schnell und einfach realisieren.

Lange Zeit war JavaScript nur auf die Browserumgebung beschränkt und konnte ausschließlich im Rahmen von Webseiten eingesetzt werden. Um dieser Problematik entgegenzuwirken und die Nutzung von JavaScript auch außerhalb von Browsern zu ermöglichen, wurde CommonJS geschaffen. Der Programmierer Kevon Dangoor machte im Jahr 2009 die erste Version von CommonJS der breiten Öffentlichkeit zugänglich. Mit dem Start von CommonJS wurde eine plattformübergreifende Basis geschaffen, die den Siegeszug von JavaScript einläutete. Kevon Dangoor startete mit CommonJS einen Aufruf, um die Skriptsprache JavaScript durch eine standardisierte Programmbibliothek sowie Module und Erweiterungen auszubauen.

Einige Monate später waren bereits die ersten JS-Modle fertig. Dank CommonJS konnte JavaScript im Laufe der Zeit immer mehr an Popularität gewinnen, sodass JavaScript heutzutage als die beliebteste Programmier- und Skriptsprache angesehen wird, die kontinuierlich weiterentwickelt und mit neue Funktionen und Features versehen wird. JavaScript ist dank CJS viel dynamischer und flexibler geworden, sodass die Skriptsprache heutzutage in vielen unterschiedlichen Umgebungen (Desktop, Smartphones, Webserver, IoT-Geräte) eingesetzt wird.

Modularisierung des Quellcodes

Da JavaScript im Gegensatz zu modernen objektorientierten Programmiersprachen keine Unterstützung für Klassen bietet, wird das Module-Pattern von CJS genutzt, um Klassen nachzuahmen. Dadurch lassen sich Objekte erstellen, in denen sowohl globale als auch lokale Methoden und Klassen gelagert werden können. Das sogenannte Module-Pattern bietet JavaScript-Entwicklern neue Möglichkeiten, um Konzepte zu realisieren, die ohne CJS nicht möglich wären. Mit der Modularisierung des Quellcodes lassen sich beispielsweise öffentliche APIs entwerfen für Methoden, die exponiert werden sollen, während private Methoden und Variablen in einem Bereich behalten werden, auf denen User keinen Zugang haben.

CommonJS und die Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung

CommonJS hat keinen Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung, da die CJS-Ergänzung primär dafür eingesetzt wird, um JavaScript auch außerhalb der Browser-Umgebung einsetzbar zu machen. Für SEO kommt der Skriptsprache JavaScript jedoch eine bedeutende Rolle zu. Aktuell kann JavaScript von den Suchmaschinen-Crawlern überhaupt nicht analysiert und indexiert werden. Obwohl Google und Co. mit Hochdruck daran arbeiten, die Interpretationsfähigkeit von JS zu verbessern, wird es noch einige Zeit dauern, bis dies möglich ist. JavaScript können Sie beispielsweise auch für Adwords Scripts einsetzen.

Tipp

Es sollte darauf geachtet werden, dass JS sinngemäß auf einer Webseite eingesetzt wird. So sollten beispielsweise die Navigationsleisten und Menüführungen auf einer Webpräsenz keinesfalls allein durch den Einsatz von JavaScript realisiert werden. Um eine Webseite optimal zu indexieren, wird die interne Verlinkung der Navigationselemente benötigt. Wenn dies jedoch größtenteils durch Skripte realisiert wird, kann der Web-Crawler diese Links gar nicht analysieren. JavaScript und CommonJS sollten trotz aller Vorteile daher so wenig wie möglich auf einer Website eingesetzt werden.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG