Skip to main content

Google Studie zu mobilen Ladezeiten ist ernüchternd

Google Studie zu mobilen Ladezeiten ist ernüchternd

Copyright @pexels / rawpixel

Google veröffentlichte kürzlich eine Studie zu den mobilen Ladezeiten von Websites. Dabei erbrachten gerade einmal acht von 250 der beliebtesten deutschen Websites eine gute Ladezeit von einer Sekunde oder weniger.

Ladezeiten spielen für Website-Betreiber eine enorm wichtige Rolle, denn wenn eine Website zu langsam lädt, werden Nutzer ungeduldig und springen ab. Bei einer Studie von Google und der Mobile Marketing Association (MMA) wurden die Ladezeiten der 250 beliebtesten und bekanntesten Websites aus Deutschland getestet. Darunter waren nur etwa 5 % an Websites, die unter einer Sekunde geladen haben – ein katastrophales Ergebnis. Noch schlechtere Ergebnisse wurden bei den im Chrome User Experience Report untersuchten Seiten festgestellt. Hier befanden sich lediglich 3 % der Websites mit einer Ladezeit unter einer Sekunde, darunter war zum Beispiel der Ladezeiten-Spitzenreiter Booking.com mit 0,7 Sekunden.

Im internationalen Vergleich schneidet Deutschland wesentlich schlechter ab als andere Länder und bewegt sich im letzten Drittel des Rankings mit einer durchschnittlichen Ladezeit von 2,6 Sekunden. Taiwan belegt in dem Ranking mit 2,371 Sekunden den ersten Platz, gefolgt von der Schweiz mit 2,376 Sekunden sowie auf dem dritten Platz mit 2,418 Sekunden Dänemark und Japan. Auch wenn die Ladezeit in Deutschland mit 2,6 Sekunden im Vergleich zu den anderen Ländern auf den ersten Blick weniger dramatisch wirkt, kann mit langen Ladezeiten die Conversion-Rate sinken und somit geht ein Umsatzverlust einher.

Vor allem im Hinblick auf die immer größere Nutzung von Websites auf dem Smartphone sollten diese bei der Nutzung schnell laden, um potenzielle Kunden nicht zu vergraulen, sondern zu gewinnen. Außerdem gehen mit den schlechten Ladezeiten nicht nur fehlende Conversions und Umsatzverluste einher, sondern auch das Ranking wird davon negativ beeinflusst. Denn seit 2018 ist das Mobile Page Speed offizieller Rankingfaktor und Google empfiehlt eindringlich, Websites so fit zu machen, dass diese schnell Laden und es nur wenige Absprünge gibt.

Quellen: developers.google.comonlinemarketing.de

 

Kostenloser SEO-Check der OSG

Google Studie zu mobilen Ladezeiten ist ernüchternd
5 (100%) 1 vote[s]


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*