Skip to main content

Pinterest Ads: Conversion Optimierung als Kampagnenziel

Pinterest auf dem Smartphne

Copyrigh © Shutterstock/Chayantorn Tongmorn

Pinterest führt Conversion Optimierung als neues Kampagnenziel ein. Dies ermöglicht es, spezielle Nutzer Aktionen als Ziel für Kampagnen festzulegen.

Bisher war es nur möglich, Pinterest Ads für Clicks zu optimieren. Jetzt können auch andere Aktionen wie beispielsweise der Kauf eines Produkts oder das Ausfüllen eines Formulars als Aktion definiert werden.

Laut Pinterest können die Ads so besser auf die User ausgelegt werden, die mit höherer Wahrscheinlichkeit die festgelegte Aktion ausführen werden. Nach eigenen Angaben in einem Beitrag im Pinterest Newsroom konnten Unternehmen durch die Conversion Optimierung Verkäufe verdoppeln und dabei den Cost-per-Akquisition (CPA) um fast 60 Prozent senken.

Ebenfalls wurde angekündigt, dass die Promoted Video Funktion für Werbetreibende mit Conversion- und Trafficzielen erweitert wird. Wählt man für Promoted Videos Conversion Optimierung als Ziel, werden die User auf eine Landingpage der Website des Werbetreibenden weitergeleitet. Dort ist dann das entsprechende Video in größerem Format zu sehen.

Die Funktionen sind laut Pinterest ab jetzt für alle Business Accounts verfügbar.

Quelle: www.searchenginejournal.com

Kostenloser SEO-Check der OSG

Pinterest Ads: Conversion Optimierung als Kampagnenziel
5 (100%) 4 votes


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*