Google Ads: Optimized Targeting wird ausgerollt

Google Ads: Optimized Targeting wird ausgerollt

Copyright © Shutterstock/BigTunaOnline


Google Ads bietet eine neue Funktion für Optimized Targeting. Das neue “Signal” Label unter der Tabelle “Demografische Daten” wurde zuerst vom PPC Experten Brett Bodofsky entdeckt. Es steht für optimiertes Targeting, eine neue Funktion, die nach und nach an Google Ads Manager ausgerollt wird.

Was ist Optimized Targeting?

Optimized Targeting verwendet Zielgruppen und Demo Eingaben als Signale, um mehr Conversions innerhalb des Ziels der Kampagne zu finden. Daher werden Sie Eindrücke sehen, die außerhalb Ihrer eingestellten Targeting Signale liegen. Um die Unterscheidung zu erleichtern, sind die eingestellten Signale als ‘Signal’ gekennzeichnet”, bestätigte Ginny Marvin, Google Ads Liaison, in einem Tweet.

Wie funktioniert die neue Google Ads Funktion?

Optimized Targeting ist für alle Kampagnen automatisch aktiviert. Um sie zu deaktivieren, müssen Sie Ihre Einstellungen für Ad Groups ändern. Danach müssen Sie die Ad Group auswählen, in der Sie das Targeting anpassen möchten. Suchen Sie im Seitenmenü auf der linken Seite nach Einstellungen, und erweitern Sie den Bereich Optimiertes Targeting. Klicken Sie auf das Kontrollkästchen, um es ein oder auszuschalten.

google ads signal

Copyright © Carolyn Lyden

Optimized Targeting sucht nach zusätzlichen Conversions, indem es Personen anspricht, bei denen eine Conversion am wahrscheinlichsten ist. Dies geschieht auf Basis von Echtzeit Conversion Daten der Kampagne, z. B. wonach Personen, die konvertieren, kürzlich gesucht haben. Bei der optimierten Zielgruppenansprache beeinflussen Ihre manuell ausgewählten Zielgruppensegmente das Modell, indem sie einen informierten Ausgangspunkt bieten.

Optimized Targeting ist für Display-, Discovery- und bestimmte Arten von Videokampagnen verfügbar. Die Einstellungen für Optimized Targeting sind an Ihre bestehenden Einstellungen für Markensicherheit und Ausnahmen angepasst. Google empfiehlt daher, die optimierte Ausrichtung mit Maximize Conversions auszuprobieren, wenn Sie versuchen, den Traffic auf Ihrer Website zu erhöhen. Wenn Ihr KPI Conversions hat, dann können Sie Target CPA oder Maximize Conversions verwenden.

“Using these bidding strategies is recommended for optimized targeting because they use your conversion data to get you the most value for your campaign.”

Vor- und Nachteile von Optimized Targeting

Optimiertes Targeting kann eine vorteilhafte Option sein, wenn Sie neue Kunden gewinnen möchten, die Sie vielleicht nicht gezielt ansprechen oder wenn Sie bestimmte Zuschauersegmente im Sinn haben.

Es könnte auch dazu beitragen, dass Ihre bestehenden Kunden zu Stammkunden werden. Wenn Sie jedoch bestimmte Ziele oder Einstellungen für das Targeting haben, sollten Sie diese Option ausschalten, vor allem, wenn Sie nicht sicher sind, was Ihre eigenen Daten, das Targeting oder die Segmentierung angeht.

Es könnte auch eine teure Option sein, wenn Ihr Budget niedriger ist, da Ihr anfänglicher CPA schwanken könnte. Die Daten werden gesammelt und das optimierte Targeting findet heraus, wie es funktioniert.

“Optimized targeting may reduce or stop serving traffic on your signals if it finds better performing traffic elsewhere.”

Quelle: Search Engine Land

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit