Welche Auswirkungen ein Wechsel vom Hosting-Standort auf SEO hat

Welche Auswirkungen ein Wechsel vom Hosting-Standort auf SEO hat

Copyright © Unsplash/GeoJango Maps


Google hat aufgeklärt, welche Auswirkungen ein Wechsel vom Hosting-Standort auf das SEO und die Rankings haben kann. Hauptsächlich betroffen sind hierbei das Crawling und die Ladezeiten der Website.

Die Auswirkungen eines Wechsels vom Hosting-Standort einer Website

In der neusten Ausgabe der Ask Googlebot Youtube-Serie adressierte John Müller das Thema Hosting-Standort. Ändert eine Website beispielsweise den Server-Standort von Australien in die USA, so kann sich dies sowohl auf die Crawl-Häufigkeit als auch auf die Ladezeiten auswirken.

Änderung des Crawling-Verhaltens

Laut Müller sollte man kurz nach dem Standortwechsel einen Rückgang in der Crawl-Häufigkeit bemerken. Somit will Google sicherstellen, dass durch das Crawlen nach dem Wechsel keine Probleme auftreten.

“When it comes to moving hosting, you might see our systems initially slowing down crawling a bit. Any time we recognize a hosting change, we want to be sure that we don’t cause any problems. And so we tend to automatically slow down crawling as a precaution.”

Treten beim Crawlen keine Probleme auf, wird die Häufigkeit wieder hochgefahren und normalisiert sich.

Auswirkungen auf die Ladezeiten

Der Standort des Hosts kann sich grundsätzlich auf die Ladezeiten der Website auswirken. Wenn die Zielgruppe im oben genannten Beispiel in Australien sitzt, der Server sich nun jedoch in den USA befindet, so kann sich dies negativ auf die Nutzererfahrung auswirken. Die langsameren Ladezeiten wiederum können sich dann negativ auf die SEO Rankings auswirken.

Wie können die negativen Auswirkungen verhindert werden?

Um immer die schnellstmöglichen Ladezeiten für die Nutzer zu gewährleisten, kann die Website über verschiedene Hosting-Standorte betrieben werden.

“To be as close as possible to users, some websites even use servers in many different locations. A content delivery network often does this. If you’re using a hosting platform they may already be doing this for you too. This configuration is fine for Google.”

Fazit

Eine Änderung des Hosting-Standorts wird eine kurzzeitige Änderung des Crawling-Verhaltens mit sich bringen. Zudem kann sich diese negativ auf die Ladezeiten und somit die SEO Rankings auswirken. Geotargeting hingegen, beispielsweise für standortbezogene Werbung oder Suchergebnisse, ist vom Wechsel des Hosting-Standorts nicht betroffen.

Quelle: searchenginejournal.com

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Kostenloses SEO Tool Performance Suite