OSG Blog

Erfolgreich mit Content Marketing: Wie gute Texte heute aussehen müssen Erfolgreich mit Content Marketing: Wie gute Texte heute aussehen müssen
Manche Trends kann man ja einfach aussitzen. Content Marketing gehört nicht dazu. Wenn Sie langfristig erfolgreich online unterwegs sein möchten, kommen Sie um hochwertigen... Erfolgreich mit Content Marketing: Wie gute Texte heute aussehen müssen

Erfolgreich mit Content Marketin - Online Solutions Group

Manche Trends kann man ja einfach aussitzen. Content Marketing gehört nicht dazu. Wenn Sie langfristig erfolgreich online unterwegs sein möchten, kommen Sie um hochwertigen Content nicht herum. Immerhin hat Google kürzlich bestätigt, dass Content weiterhin zu den zwei wichtigsten Ranking-Faktorenzählt. Aber was macht gute Texte heutzutage aus? Und was müssen Sie bei der Erstellung Ihrer Inhalte beachten?

Mensch statt Maschine: Der Nutzer im SEO-Fokus

Wir optimieren unseren Content nicht mehr für die Suchmaschinen. Wir optimieren ihn für die Menschen, die Suchmaschinen nutzen. Althergebrachte SEO-Maßnahmen wie Keyword-Dichte verlieren immer mehr an Bedeutung. Google konzentriert sich mittlerweile auf das Sucherlebnis seiner Nutzer. Dabei stehen vor allem diese Kriterien im Vordergrund:

  • Bleibt der Nutzer auf der Seite, die er angeklickt hat?
  • Wie lange verweilt er dort?
  • Sucht er im Anschluss weiter?
  • Ändert er seine Suchanfrage?

Mit gutem Content Marketing sorgen Sie dafür, dass Ihre Seitenbesucher auf Ihrer Seite bleiben … und hinterher nicht mehr weiter suchen. Schreiben Sie für den Leser – und Google wird folgen.

Keyword-Recherche: Was interessiert Ihre Leser?

Früher war alles besser? Nein. Jedenfalls nicht im Content-Bereich. Lange Zeit galt: Hauptsache, die Keyword-Dichte stimmt! Auf gute Texte, inhaltliche Qualität und Mehrwert für den User wurde dabei nicht geachtet. Das hat sich nun geändert. Schon bei der Keyword-Recherche sollten Sie den User und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen.

Überlegen Sie: Was interessiert meinen Leser? Welche Fragen könnte mein Leser zu meinem Produkt haben? Welche Fragen können bei der Benutzung meines Produkts auftreten? Wie sieht die Lebenswelt meines Kunden aus und welche Probleme begegnen ihm im Alltag? Wie kann ich ihm dabei helfen? Recherchieren Sie Keywords, die zu diesen Fragen passen. Sie finden Anregungen für Keywords im Keyword-Tool von Google Adwords oder über das W-Fragen-Tool.

Die richtigen Themen im Content Marketing

Wählen Sie dabei lieber spezifische Keywords oder Longtail-Keywords mit geringem oder mittlerem Suchvolumen und wenig Wettbewerb. Es ist deutlich schwerer, für generische Keywords gute Rankings zu erzielen. Erstellen Sie lieber mehrere gute Texte für Keywords mit geringerem Volumen – in Summe haben Sie mit dieser Strategie beim Content Marketing mehr Erfolg. Anhand der Keywords können Sie dann einen Themen- bzw. Redaktionsplan erstellen.

So spezifizieren Sie Ihre Keywords:

  • Hinzufügen eines Datums
  • Ortsangabe
  • Qualitative Angaben: Schnellste, Bester, Günstigstes
  • Handlungen: Finden, Kaufen, Lesen

Zum Beispiel:

Fußball-EM ist ein sehr generisches Keyword.
Fußball-EM 2016 ist schon spezifischer.
Fußball-EM 2016 in Frankreich ist noch genauer.

Wenn Sie Ihre Keywords gefunden haben, ist es Zeit für die Themenrecherche. Hier dürfen Sie kreativ werden: „Die besten Orte fürs Public Viewing zur Fußball-EM 2016“, „10 schnelle und leckere Rezepte für deine EM-Party“ oder „25 Sätze, die wir zur Fußball-EM nicht hören wollen“.

Guter Content ist einfach HEISS - Online Solutions Group

Echt HEISS: Fünf Buchstaben für guten Content

Guter Content ist einfach HEISS – und nein, damit meinen wir nicht die alte, platte Marketing-Regel „Sex sells“. HEISS steht in diesem Fall für:

H-ilfreich
E-infach
I-ndividuell
S-ympathisch
S-trukturiert

Hilfreich: Bieten Sie Ihren Lesern einen Mehrwert

Guter Content ist hilfreich - Online Solutions Group

Zeit ist kostbar – und das gilt auch für die Zeit Ihrer Leser und potenziellen Kunden. Kaum etwas ist ärgerlicher, als Zeit in das Lesen eines Artikels zu investieren, der sich als inhaltsleer herausstellt. Wollen Sie, dass Ihr Firmenname mit Frust, Ärger und Enttäuschung in Verbindung gebracht wird? Sicher nicht!

Bieten Sie also tiefgehende, gut recherchierte Inhalte, die auf die Fragen und Bedürfnisse Ihrer Kunden eingehen. Gute Texte zu erstellen kostet zwar Zeit – die ist in diesem Fall aber gut investiert. Denn im Gegenzug werden auch Ihre User gerne mehr Zeit auf Ihren Seiten verbringen und Ihre Inhalte im Social Web verbreiten. Blog-Texte für das Content Marketing dürfen darum ruhig etwas länger werden. Artikel mit 1.000 Wörtern und mehr sind keine Seltenheit.

So helfen Sie Ihren Lesern weiter:

  • Tiefgehende, gut recherchierte Texte
  • Eingehen auf die Kundenbedürfnisse
  • Klarer Lösungsansatz
  • Kundenfragen beantworten
  • Lange Texte: 300 Wörter Minimum

Einfach: Verfassen Sie verständliche Inhalte

Guter Content ist einfach - Online Solutions Group

Gehören Sie zu den Menschen, die nichts so sehr lieben wie Beamtendeutsch und komplexe Formulare? Dann gehören Sie einer aussterbenden Art an. Moderne Kommunikation bedeutet Klartext. Informationen müssen übersichtlich, verständlich und einfach gehalten sein. Vermeiden Sie im Content Marketing Schachtelsätze, unnötige Fremdwörter und Fachchinesisch.

Damit tun Sie übrigens auch etwas für Ihr Image: Laut einer Studie der Universität Princeton werden Menschen, die sich verständlich ausdrücken, intelligenter und kompetenter eingeschätzt als solche, die umständliche Formulierungen verwenden.

Bitte vermeiden Sie:

  • Fachchinesisch
  • Schachtelsätze
  • Unnötige Fremdwörter
  • Modewörter
  • Inhaltsleere Phrasen

Individuell: Ihr Content muss einzigartig sein

Guter Content ist individuell - Online Solutions Group

Im Internet steht doch schon alles – warum nicht einfach ein paar Artikel zusammenkopieren und jede Menge Zeit und Geld sparen? Die Antwort ist einfach: Ihre Leser werden es merken. Und Google ebenso. Doppelter Content wird mit schlechteren Rankings abgestraft. Mindestens 200-300 einzigartige, also „unique“ Wörter muss ein Beitrag aufweisen. Und ganz ehrlich: Wenn Sie die schon geschafft haben, dann schaffen Sie auch den Rest ohne Abschreiben.

Kopierte Texte wirken zudem wenig vertrauenswürdig und unprofessionell. Im schlimmsten Fall erreichen Sie damit das Gegenteil von dem, was Sie ursprünglich wollten: Ihre Glaubwürdigkeit sinkt und Ihre Markenwahrnehmung erleidet Schaden. Wenn Sie Content Marketing betreiben wollen, dann lieber richtig!

Sympathisch: Lassen Sie Experten schreiben

Guter Content ist sympathisch - Online Solutions Group

Expertenmeinungen und glaubwürdige Sprecher für Ihre Marke wecken das Vertrauen Ihrer Kunden. Ihre Inhalte sollten diese Expertise vermitteln. Das beginnt schon bei den Basics: Stil, Rechtschreibung und Grammatik Ihrer Beiträge müssen korrekt sein. Sorgen Sie dafür, dass selbst der pingeligste Deutschlehrer Ihre Texte nicht mehr beanstanden kann.

Je persönlicher ein Text, desto besser kommt er an. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie Ihren Texten einen individuellen Autor mit Foto und kurzer Biografie in der Autorenbox zuweisen. Texte mit generischem Autor wie „Redaktion“  sind laut einer Studie der New York Times ganze 56 Prozent weniger erfolgreich als solche mit individuellem Autor.

Natürlich spielen auch Tonalität und Inhalt eine Rolle. Ihr Nutzer muss sich ernst genommen fühlen. Keiner mag Besserwisser: Sprechen Sie also mit Ihren Lesern auf Augenhöhe. Persönliche Ansprache ist wichtig. Schreiben Sie nicht über Ihre Marke, Ihren Shop oder Ihr Produkt – schreiben Sie über Ihren Leser, über seine Bedürfnisse und darüber, wie er sie erfüllen kann.

Gestalten Sie Ihre Inhalte außerdem so unterhaltsam wie möglich. Auch ein informativer Text kann spannend geschrieben sein. Ihr Ziel: Ihre Nutzer finden bei Ihnen die gewünschten Informationen und haben Spaß beim Lesen. Wenn der Leser das Gefühl hat, dass er mit dem Autor eines Textes am liebsten mal ein Bier trinken würde, dann haben Sie alles richtig gemacht.

So werden Ihre Texte sympathisch:

  • Autorenprofil mit Foto und Biografie
  • Expertise der Autoren
  • Guter, unterhaltsamer Stil
  • Korrekte Rechtschreibung und Grammatik
  • Persönliche Ansprache der Leser

Strukturiert: Ihr Leser muss sich auf einen Blick zurechtfinden

Guter Content ist strukturiert - Online Solutions Group

Zwei Sekunden. So viel Zeit haben Sie im Schnitt, um einen Leser auf Ihrer Seite zu halten. Tendenz abnehmend. Selbst der inhaltlich beste Text läuft Gefahr, ignoriert zu werden, wenn er nur aus einer unübersichtlichen Textwüste besteht, die auf den ersten Blick nichts über ihren Inhalt verrät. Gliedern Sie ihn in Abschnitte mit maximal sieben Zeilen und wählen Sie aussagekräftige Zwischenüberschriften: Im Idealfall bieten diese dem Nutzer schon eine inhaltliche Zusammenfassung Ihres Texts. Strukturieren Sie sehr lange Texte zusätzlich mit Ankern und einem Inhaltsverzeichnis.

Es muss nicht immer Fließtext sein. Möglicherweise ist eine andere Struktur für Ihr Thema viel effektiver. Manche Inhalte lassen sich besser durch eine Infografik ausdrücken oder eine Schritt-für-Schritt-Anleitung. Auch Interviews, Frage-und-Antwort-Formate (sogenannte Q&As) oder Bildergalerien bieten eine schöne Abwechslung im Content-Mix. Wenn Sie das Budget dafür haben, sollten Sie auch Video-Inhalte in Betracht ziehen. Diese sind eine sehr erfolgreiche und vielseitig einsetzbare Content-Form.

Auch wichtig: Geben Sie Ihren Lesern die Möglichkeit, weiterzulesen. Verlinken Sie aus Ihren Artikeln immer auf verwandte Themen und weiterführende Texte. Auch passende Produkte oder Landingpages in Ihren Shops bieten sich für eine Verlinkung an. Achten Sie darauf, dass Sie aussagekräftige Wörter oder Satzteile verlinken und keine inhaltsleeren Wörter wie „weiter“, „mehr“ oder „Artikel“.

So strukturieren Sie Ihren Text:

  • Kurze Absätze (max. 7 Zeilen)
  • Aussagekräftige Zwischenüberschriften
  • Aufzählungen, Listen und Info-Boxen
  • Abwechslungsreiche Content-Formen, z.B. Infografiken und Bildergalerien
  • Links auf weiterführende Inhalte
  • Inhaltsverzeichnis für sehr lange Texte
  • Thematisch passende Bilder
  • Eine Kernaussage pro Absatz fetten

Finden Sie die richtige Headline

Bei der BILD-Zeitung sind die Schlagzeilen angeblich Chefsache. Man mag von der BILD-Zeitung halten, was man will: Ihre Schlagzeilen erfüllen den gewünschten Zweck. Sie erregen Aufmerksamkeit und generieren Leser. Auch in der Online-Welt sind starke Headlines das A und O. Denn nur eine interessante Headline animiert zum Klicken und holt so die Nutzer auf Ihre Seite.

Es gibt Online-Experten, die sagen, dass man für das Erstellen einer guten Headline zwei Stunden benötigt. Ganz so weit würde ich nicht gehen. Aber nehmen Sie sich auf jeden Fall ausreichend Zeit, um an Ihrer Headline zu feilen. Eine gelungene Headline können Sie übrigens auch als Title in den Metadaten verwenden.

Das können gute Headlines:

  • Neugier wecken
  • Mehrwert kommunizieren
  • Emotionen ansprechen
  • Bildhafte Ausdrücke verwenden
  • Gut aussehen
  • Noch besser klingen
  • Erwartungen wecken

Last but not least: Die Keyword-Optimierung

Gerade habe ich Ihnen ziemlich ausführlich erklärt, warum Keyword-Optimierung heutzutage nicht mehr so wichtig ist. Und jetzt komme ich doch wieder damit um die Ecke? Ja. Denn auch wenn die reine Keyword-Optimierung an Bedeutung verloren hat, darf man sie trotzdem nicht ganz vernachlässigen.

Nur die Kombination aus guten Inhalten und sorgfältiger – aber keinesfalls übertriebener – Keyword-Optimierung bringt die gewünschten Erfolge im Content Marketing. Achten Sie darauf, dass folgende Punkte auf jeden Fall erfüllt sind. Keine Angst: Sie werden sehen, dass viele Punkte automatisch abgedeckt werden, wenn Sie sich an die HEISS-Formel halten.

So optimieren Sie Ihren Text für Suchmaschinen:

  • Keyword-Dichte von 0,5 bis 1,0 Prozent
  • Verwendung von H2-Zwischenüberschriften – mindestens eine davon mit Keyword
  • Einbindung von Bildern mit dem Keyword im Alt-Text
  • Links auf weiterführende Seiten
  • Text mit mind. 300 Wörter Länge
  • Meta-Texte: Title und Beschreibung mit Keyword

Zu guter Letzt: Content ist wichtig. Aber Content allein ist nicht alles. Eine ganzheitliche SEO-Strategie ist der Schlüssel zum Erfolg Ihres Unternehmens. Dazu zählen neben Content Marketing auch der nachhaltige Linkaufbau und die technische Optimierung Ihrer Kanäle.

Headerbild:  ©iStock/Hutangac

Artikelbilder: ©iStock/peshkov

Erfolgreich mit Content Marketing: Wie gute Texte heute aussehen müssen
5 (100%) 5 votes

Elisabeth Andres

Elisabeth Andres ist Content Marketing Managerin bei der Online Solutions Group. Als ausgebildete Content und Social Media Expertin hat sie seit 2007 Erfahrung im Bereich Online Redaktion, Online Marketing und Content Marketing. Auf der Basis fundierter SEO-Analysen entwickelt sie zielgruppenorientierte Content Strategien für unsere Kunden und setzt diese um.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.