Skip to main content

Keyword Recherche

Keywords (Schlüsselwörter) spielen beim Online-Marketing eine wichtige Rolle und finden hauptsächlich bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) Verwendung. Ein Keyword ist ein gängiger Begriff, der aus einem Stichwort oder aus einer Kombination aus mehreren Wörtern, Zeichen und Zahlen besteht. Die meisten Nutzer verwenden Suchmaschinen, um bestimmte Seiten oder Informationen im Internet zu finden. Zu diesem Zweck geben sie in das Suchfeld der Suchmaschine eines oder mehrere Keywords ein. Für die Optimierung einer Webseite für Suchmaschinen benötigt man Keywords. Mit einer Keyword Recherche lässt sich herausfinden, welche Schlüsselwörter zu den besten Ergebnissen führen.

Keyword Recherche – bei der Suchmaschinenoptimierung unverzichtbar

Die Suche nach geeigneten Keywords für die Suchmaschinen – vor allem für Google – zählt zu den wichtigsten Zielen der SEO-Optimierung. Die meisten Webseiten sind auf viele Besucher und einen hohen Traffic (Datenverkehr) aus. Besucher gelangen vorrangig über die Suchmaschinen auf die Seiten. Sie geben einen Suchbegriff bzw. ein Keyword ein und wählen dann meistens eine Seite aus den oberen Ergebnissen aus. Je höher die Position (Ranking) einer Webseite in den Ergebnissen der Suchmaschine, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass ein Besucher die Seite anklickt.

Als wichtiges Instrument der Suchmaschinenoptimierung dient die Suche nach einem oder mehreren Keywords. Über diese Schlüsselwörter werden die Webseiten primär über die Suchmaschinen gefunden. Soll eine bestehende Webseite für Suchmaschinen optimiert werden, benötigen die Betreiber geeignete Keywords. Mit diesen wichtigen Schlüsselwörtern und mit diversen Keyword-Kombinationen wird die Seite so optimiert, sodass sie mehr Traffic und Besucher erhält.

Fokus auf die User legen

Bei der SEO Keyword Analyse werden Suchbegriffe identifiziert, die die Zielgruppe bei der Suche nach der Webseite bzw. dem Angebot verwendet. Zuvor muss herausgefunden werden, welche Begriffe es im Themenumfeld gibt und mit welcher Häufigkeit diese gesucht werden. Für die Betreiber einer Webseite ist es zusätzlich von Relevanz, welche Suchintention sich jeweils hinter den einzelnen Schlüsselwörtern verbirgt. Wie umfangreich die Keyword Recherche ausfällt, hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Wird für eine vollständige Webseite recherchiert, nimmt dies mehr Zeit in Anspruch als die Analyse für eine einzelne Unterseite. Wurden die Keywords gefunden, werden diese im Rahmen der SEO gezielt verwendet.

Die Keyword Recherche spielt nicht nur bei der Optimierung einer vorhandenen Webseite oder Landingpage, sondern ebenfalls bei neuen Seiten eine Rolle. Die Webseitenbetreiber wollen im Voraus wissen, mit welchen Keywords ihre Seite gute Ergebnisse erzielen wird und welche Nischen sich anbieten. Nischenkeywords sind Suchbegriffe, für die es wenig Traffic und noch keine große Konkurrenz gibt. Mit einem geringen Aufwand lassen sich neue Webseiten auf diese Schlüsselwörter optimieren und aufgrund der Nischenposition gute Ergebnisse erzielen. Mithilfe einer Keyword Recherche lässt sich herausfinden, welche Schlüsselwörter sich am besten anbieten. Auf Basis dieser Ergebnisse können die Webseitenbetreiber geeignete Themen für ihre Seite finden.

Welche Arten von Keywords gibt es?

Bevor ein Betreiber eine Keyword Recherche durchführt, sollte er sich mit den unterschiedlichen Arten auseinandersetzen. Die Schlüsselwörter können anhand 2 Faktoren voneinander unterschieden werden: durch die Ausrichtung und die Länge. Bei der Ausrichtung wird zwischen informationsorientierten, transaktionsorientierten und navigationsorientierten Keywords unterschieden:

  • Informationsorientierte Keywords verwenden Nutzer, wenn sie nach Informationen zu einem bestimmten Thema suchen. Dazu gibt der Nutzer beispielsweise “Hochbeet anlegen” ein.
  • Transaktionsorientierte Keywords kommen zum Einsatz, wenn ein Internetnutzer eine Transaktion, wie beispielsweise einen Kauf, durchführen will. Die Nutzer geben zum Beispiel “Anzug kaufen” in das Suchfeld ein.
  • Navigationsorientierte Keywords werden verwendet, wenn die Nutzer genau wissen, was sie suchen. Zu diesem Zweck geben sie beispielsweise den Namen eines Unternehmens in die Suchmaske ein.

Bei der Länge wird zwischen 3 unterschiedlichen Formen unterschieden:

  • Short Tail Schlüsselwörter bestehen meistens aus einem einzigen Wort. Sie sind eher unspezifisch und decken ein großes Spektrum ab.
  • Mid Tail Schlüsselwörter bestehen aus 2 oder 3 Wörtern und stellen die Mitte zwischen den Short und den Long Tail Keywords dar.
  • Long Tail Schlüsselwörter bestehen aus mindestens 4 Wörtern. Die Keywords sind äußerst spezifisch und werden durch das anfügen von zusätzlichen Wörtern genauer.

So funktioniert die Keyword Recherche

Vor der Suche nach geeigneten Keywords sollten sich die Betreiber grundsätzlich mit dem Thema beschäftigen, zu dem sie Schlüsselwörter suchen. Etwas Zeit vor der Keyword Recherche zu investieren bringt auf lange Sicht mehrere Vorteile mit sich. Am besten wird im Anschluss daran ein Überblick über das Thema bzw. ein grobes Konzept mit allen wichtigen Unterbereichen erstellt. Dieses Konzept hilft dem Betreiber später dabei, seine Schlüsselwörter richtig einordnen zu können. Je besser sich ein Webseitenbetreiber in einem bestimmten Thema auskennt, desto eher kann er später einschätzen, welche Schlüsselwörter für die Keyword Recherche relevant sind.

Als Nächstes folgt das Keyword Brainstorming. Bei diesem sollte sich der Betreiber ausgiebig darüber Gedanken machen, welche Keywords zu seiner Seite oder seinem Angebot am besten passen. Am besten notiert sich der Webseitenbetreiber ein paar geeignete Schlagworte auf einem Blatt Papier. Diese Wörter sollen den Inhalt seiner Webseite bestmöglich beschreiben. Ist dies erledigt, sollte sich der Betreiber so gut wie möglich in seine Zielgruppe hineinversetzen können. Der Betreiber überlegt sich, was die Kunden bei der Suchmaschine eingeben, um die Produkte oder Informationen auf seiner Webseite zu finden.

Im Anschluss an ein umfangreiches Keyword Brainstorming und vor dem Einsatz eines Tools für die Keyword Recherche kommt “Google Suggest” zum Einsatz. Über die verwandten Suchbegriffe kann der Betreiber schnell feststellen, welche Suchbegriffe zu seinem Thema gesucht wurden. Zu diesem Zweck macht er sich die bekannte Autocomplete-Funktion von Google zunutze. Sobald der Betreiber einen Begriff in das Suchfeld eingibt, schlägt ihm die Suchmaschine Google noch weitere Kombinationen vor und diese basieren auf den bereits getätigten Anfragen. Mithilfe von Google Suggest kann der Betreiber seine zuvor ermittelten Keywords prüfen und ergänzen. Zusätzlich bieten sich weitere Tools von der Konkurrenz, wie “HyperSuggest”, an.

Geeignete Tools für die Keyword Recherche

Durch das Brainstorming hat der Betreiber einige geeignete Keywords gefunden. Diese Schlüsselwörter gibt er in ein Tool für die Keyword Recherche ein. Eines der bekanntesten Tools dieser Art ist der Keyword-Planer von Google. Mit diesem kann der Betreiber ohne großen Aufwand die gefundenen Keywords im Hinblick auf ihre Relevanz überprüfen. Zusätzlich ist es für die Keyword Recherche hilfreich zu wissen, wie sich das Suchinteresse der Suchmaschinennutzer gegenüber bestimmten Schlüsselwörtern im Laufe der Zeit verändert hat. Für diesen Zweck eignet sich das kostenlose Tool Google Trends. Zusätzlich zu diesen beiden bekannten Tools gibt es von anderen Herstellern und Unternehmen noch weitere nützliche Hilfsmittel für die Keyword Recherche. Am häufigsten verwenden Webseitenbetreiber “Ubersuggest” und “Keyword.io”. Beide Tools helfen bei der Recherche nach Themen und Keywordkombinationen.

Screenshot Keyword Planner Google

Google Keyword Planer und Google Trends

Um den Keyword Planer von Google verwenden zu können, benötigen die Nutzer einen Google-Account und müssen sich bei Google AdWords anmelden. Beides ist kostenlos und schnell erledigt. Nach dem Einloggen gibt der Webseitenbetreiber den wichtigsten Begriff für seine Webseite in das Feld “Mithilfe einer Wortgruppe…” ein und klickt anschließend “Keywords Ideen”. Im Bildschirm erscheinen eine ganze Menge Keywords, die zum eingegebenen Hauptbegriff des Webseitenbetreibers passen. Mit einem einfachen Klick auf das Feld “durchschnittliche Suchanfragen…” lassen sich die gefundenen Schlüsselwörter der Keyword Recherche von groß nach klein sortieren. Im oberen Bereich befinden sich die Keywords, die das höchste Suchvolumen haben. Im unteren Bereich der Liste befinden sich Schlüsselwörter, die ein geringes Suchvolumen besitzen. Deutlich interessanter für den Webseitenbetreiber ist der mittlere Bereich bei der Keyword Recherche. In diesem Bereich befindet sich eine große Anzahl an Mid Tail Schlüsselwörtern. Hier finden die Betreiber qualitativ hochwertige Keywords, die zu Ihrer Webseite passen.

Tipp

Google Trends ist ein hilfreiches Tool für die Keyword Recherche und lässt sich effektiv mit dem Keyword Planer von Google kombinieren. Das Tool wird ebenfalls über den Google-Account aufgerufen und zeichnet sich durch eine intuitive Bedienung aus. Mit Google Trends kann der Webseitenbetreiber in Kürze analysieren, wie sich die Suchanfragen und das Interesse der Nutzer in einem zeitlichen Kontext verändern. Die Ergebnisse kann sich der Betreiber für unterschiedliche Zeitspannen, Kategorien und Länder anzeigen lassen. Zusätzlich lassen sich die Ergebnisse im Hinblick auf die Web-, Shopping-, News- und YouTube-Suche anzeigen. Durch das nützliche Tool erkennt der Betreiber Trends und kann diese bei der Keyword Recherche berücksichtigen.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

Keyword Recherche
4.2 (84%) 5 votes