Business Angel

Business Angel

Copyright ┬ę Shutterstock/Freedomz

Was ist ein Business Angel?

Ein Business Angel ist eine Privatperson, die als Investor Unternehmen wie beispielsweise Start-Ups finanzielle Mittel und Hilfestellung zur Verf├╝gung stellt. Oft hat er selber als Gr├╝nder wichtige Erfahrung gesammelt und fungiert in seiner Position auch als Ratgeber f├╝r die jeweiligen Gr├╝nder. Im Gegenzug f├╝r seine Investition erh├Ąlt er Anteile an der jeweiligen Firma.

Er tritt meist nicht nur als reiner Kapitalgeber auf, sondern bringt seine eigenen unternehmerische Erfahrung, sein Netzwerk und sein Wissen mit ein. Oft wird dabei in der Fr├╝hphase von Unternehmen investiert, manchmal sogar bereits dann, wenn die Firma noch nicht gegr├╝ndet worden ist und es noch kein marktreifes Produkt gibt. Im besten Fall kann der Business Angel branchenspezifische Marktkenntnisse und strategische Kontakte vorweisen, da so die Erfolgsquote der Unternehmung steigt und das Risiko der Investition verringert wird.

Reine Venture Capital Geber steigen oft erst sp├Ąter in neu gegr├╝ndete Unternehmen ein, die sich bereits am Markt etabliert haben und Ums├Ątze vorweisen k├Ânnen, w├Ąhrend Business Angels also wesentlich fr├╝her investieren. Der Business Angel ist daher ein ├Ąu├čerst wichtiger Akteur im Start-Up ├ľkosystem, da er oft gemeinsam mit Familien und Freunden die Startfinanzierung eines Unternehmens zur Verf├╝gung stellt und somit Folgeinvestments bei erfolgreichen Unternehmen erst m├Âglich macht.

Wissenswert

Da das Geld im Austausch gegen Anteile gegeben wird und es sich um sogenanntes Eigenkapital handelt, ist es kein Kredit oder Darlehen und muss somit auch nicht bei Scheitern der Unternehmung von den Gr├╝ndern zur├╝ckgezahlt werden. Auch gibt es keine Verzinsung des eingezahlten Betrags, es droht also der Totalverlust..

Ein Business Angel spekuliert immer auf eine schnell wachsende Wertentwicklung der Unternehmen, in die er investiert hat, und erhofft sich durch den Verkauf seiner Unternehmensanteile eine sehr hohe Rendite. Bei Startup-Investments gibt es zwar eine hohe Ausfallquote, allerdings ist der Gewinn bei einem Unternehmensverkauf auch oft exorbitant hoch. Die Investition ist dem sogenannten Risikokapital zuzuordnen. Ein schl├╝ssiger Businessplan ist die Grundvorraussetzung und wird auch von den Business Angels erwartet.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte