chmod

Copyright ┬ę Shutterstock / MaIII Themd

Was bedeutet chmod?

chmod ist ein Unix-Befehl zum Ver├Ąndern der grundlegenden Dateizugriffsrechte. Da viele Webserver auf dem unix├Ąhnlichen Betriebssystem Linux basieren, ist der Befehl f├╝r Webmaster wichtig. Allerdings erfordert der Umgang mit dem Programm ein gutes Verst├Ąndnis f├╝r das Rechtesystem. Falsch gesetzte Berechtigungen k├Ânnen sowohl ernsthafte Sicherheitslecks als auch nicht l├Ąnger funktionierende Programme und Webseiten verursachen.

Generell gilt der Grundsatz: So wenige Rechte wie m├Âglich und so viele wie n├Âtig.

Wer den Umgang mit der Kommandozeile nicht kennt, kann die Berechtigungen in vielen FTP-Programmen, Dateimanagern und Website-Konfigurationswerkzeugen wie Plesk und cPanel anpassen.

Unter Unix-Betriebssystemen ist jede Datei und jedes Verzeichnis einem Eigent├╝mer und einer Nutzergruppe zugeordnet. Diese Unterscheidung erm├Âglicht getrennte Zugriffsrechte f├╝r den Besitzer, die Gruppe und alle anderen Nutzer. In einem Webprojekt haben beispielsweise nur die Administratoren das Recht, die HTML-Dateien zu ├Ąndern oder zu l├Âschen. Die Webserver-Software muss die Dateien lesen k├Ânnen, ben├Âtigt also eine Leseberechtigung, w├Ąhrend alle anderen Nutzer keine Zugriffsrechte haben.

Neben einigen systemabh├Ąngigen Spezialrechten gibt es drei verschiedene Rechte: Ausf├╝hren, Schreiben und Lesen. Ausf├╝hren erlaubt das Starten von Programmdateien, Schreiben das Ver├Ąndern der Dateiinhalte und f├╝r den Lesezugriff ist die Leseberechtigung erforderlich. Bei Verzeichnissen sind die Bedeutungen etwas anders. Lese- und Schreibrechte erlauben das Anzeigen der Verzeichnisinhalte respektive das Erstellen und L├Âschen von Dateien im Verzeichnis. Mithilfe der Berechtigung zum Ausf├╝hren lassen sich Verzeichnisse rekursiv durchsuchen.

Syntax des Befehls

Grunds├Ątzlich sieht ein Aufruf wie folgt aus:

chmod [Optionen] Modus Dateinamen

Die einzige Standardoption ist -R, wodurch die Ver├Ąnderungen rekursiv auf alle angegebenen Dateien, Order und Unterordner angewandt wird. Der Modus ist eine Zeichenkette, bestehend aus einzelnen Zeichen f├╝r Benutzerklassen, ├änderungsoperator und neuen Rechten.

Folgende Zeichen stehen zur Verf├╝gung:

  • Benutzerklasse: u, g, o und a f├╝r User (Eigent├╝mer), Group (Gruppe), Others (alle anderen Nutzer) und All (alle Klassen)
  • Operatoren: +, – und = f├╝r Rechte hinzuf├╝gen, entfernen und setzen
  • Rechte: r, w und x f├╝r read (Lesen), write (Schreiben/Ver├Ąndern) und execute (Ausf├╝hren/Durchsuchen)
  • chmod u=rwx script.sh
  • chmod -R go-w datadir
  • chmod a+x script.sh
  • chmod 640 images/*

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte