F4F (Follow for Follow)

Was ist F4F (Follow for Follow)?

F4F (Follow for Follow), zu Deutsch: “folgen für folgen” ist ein Begriff auf sozialen Netzwerken Instagram, Twitter und Tumblr. Der Begriff wird von Benutzern verwendet, die mehr Follower gewinnen möchten und anderen Nutzern folgen möchten, welche ihnen im Gegenzug folgen.

Es gibt viele Möglichkeiten, Twitter und Instagram zu verwenden. Es kann rein geschäftlich oder für den persönlichen Gebrauch sein. Was auch immer der Grund ist, es ist ein Muss, dass man so viele Follower wie möglich besitzt. Je mehr Follower man nämlich hat, desto mehr Leute werden jedes Mal benachrichtigt, wenn man etwas postet und desto häufiger werden die Posts gesehen. F4F (Follow for Follow) gibt vor allem neue Nutzer die Chance zu Beginn eine größere Menge an Followern zu gewinnen.

Nutzung und Vorteile

In seinem zentralen Kern ist F4F sehr vorteilhaft für Internet-Vermarkter, die ein breiteres Publikum für ihre Produkte suchen. Follow for Follow wird im Großteil in Form eines Hashtags als #f4f oder #followforfollow verwendet. Dies nutzen andere Benutzer dann, indem sie nach Posts mit diesem Hashtag suchen. Auf diese Weise kann das Folgen schnell und unkompliziert erfolgen.

Probleme bei der F4F-Technik

Nutzer verwenden die Follow-for-Follow-Technik häufig, um Follower schnell zu erreichen und anschließend alle Benutzer, denen sie gefolgt sind, nicht weiter zu folgen bzw. zu entflogen, damit die Anzahl an Followern größer ist als die denen sie folgen. Auf Instagram ist es beispielsweise üblich, dass einige Benutzer neuen Nutzern folgen und dann vergeblich auf die Rückverfolgung warten.

Ein weiteres Problem ist auch, dass es nicht einsehbar ist, ob jemand einem aufgrund des gesetzten Hashtags folgt oder aufgrund eines generellen Interesses am Profil. Vor allem, wenn die Follower-Anzahl steigt, folgen viele dann nicht jedem neuen Follower zurück. Generell ist es empfehlenswert diese Technik bzw. das Hashtag nur ab und an und nicht in jedem Post oder Tweet zu verwenden.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte