Mit der Microsoft Clarity-Integration Nutzerverhalten auch nach dem Klick verstehen

Verschiedene junge Menschen, die elektronische Geräte benutzen

Copyright © Shutterstock/fizkes


Das Tool hilft Werbetreibenden, das Nutzerverhalten nach einem Klick und das Engagement auf Landing Pages besser zu verstehen.

Microsoft Clarity, das kostenlose Tool des Unternehmens, das Website-Betreibern hilft, das Besucherverhalten besser zu verstehen, wird in einem Pilotprogramm in Microsoft Advertising integriert, wie das Unternehmen am Montag bekannt gab.

Was ist Microsoft Clarity?

Microsoft Clarity, das 2018 zunächst als geschlossene Beta-Version eingeführt wurde, bietet Website-Betreibern visuelle Heatmaps, die das Nutzerengagement veranschaulichen, individuelle Sitzungswiederholungen, ein Dashboard, das ihnen hilft, einen Gesamtüberblick über die Nutzerinteraktionen zu erhalten sowie Filter, um verschiedene Arten von Interaktionen aufzuschlüsseln.

Screenshot von Microsoft Clarity Seite

Copyright © George Nguyen

Wie Sie loslegen können

Wenden Sie sich an Ihren Microsoft-Kundenbetreuer, um sich für das Pilotprogramm anzumelden. Darüber hinaus muss Ihr Universal Event Tracking (UET)-Tag in JavaScript auf dem neuesten Stand sein. Microsoft empfiehlt, das Tag auf Ihrer gesamten Website zu platzieren, um möglichst viele Informationen über das Nutzerverhalten zu sammeln.

Im November wird die Erstellung von UET-Tags standardmäßig mit dem Clarity-Tool kompatibel sein. Mitte November wird das Unternehmen alle bestehenden UET-Tags auf Clarity Insights umstellen (mit Ausnahme von Websites, die von diesem Update ausgenommen sind, z. B. Websites, die sensible Daten enthalten). Sobald Ihr UET-Tag aktualisiert ist, sollten Sie in der Lage sein, über Ihr Microsoft-Werbekonto auf Clarity zuzugreifen.

Warum uns das interessiert

Anzeigen können dazu beitragen, potenzielle Kunden auf Ihre Website zu locken, aber es ist nicht garantiert, dass diese Kunden konvertieren – sie können auch abspringen, weil sie nicht gefunden haben, wonach sie gesucht haben, oder aufgrund eines defekten Buttons oder Links auf ihrer Reise nicht weiterkommen.

Microsoft Clarity kann Website-Betreibern dabei helfen, das Nutzerverhalten und -Engagement nach dem Klick zu analysieren. Diese Informationen können genutzt werden, um den Weg zur Konversion besser zu verstehen oder potenzielle Hindernisse für Kunden zu identifizieren und zu beseitigen, z. B.

Quelle: SearchEngineLand

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit