OSG Blog

Aufgrund der hohen Konkurrenzdichte im Internet erfreuen sich bei Nutzern größter Beliebtheit. Statt die gewünschten Produkte erst umständlich bei einzelnen Händlern suchen und anschließend...

Aufgrund der hohen Konkurrenzdichte im Internet erfreuen sich Preissuchmaschinenbei Nutzern größter Beliebtheit. Statt die gewünschten Produkte erst umständlich bei einzelnen Händlern suchen und anschließend manuell im Preis vergleichen zu müssen, nehmen diese Arbeit die automatisierten Vergleiche mitsamt ihren angeschlossenen Datenbanken ab – ob eine ganze Kategorie oder ganz spezifisch ein einzelnes Produkt gesucht wird spielt hierbei vorerst keine Rolle.

Die Kriterien für gute Preissuchmaschinen Deutschland

Damit Preissuchmaschinen Deutschland ihrem Nutzer auch tatsächlich alle gewünschten Vorteile bieten, müssen diese einige elementare Kriterien erfüllen. Wichtig ist unter anderem die Größe der Datenbank, da diese bestimmt, aus wie vielen Seiten insgesamt die jeweils günstigsten Ergebnisse angezeigt werden können. Zudem sollten die Suchmaschinen, aufgrund von Umsatzbeteiligungen auch aus eigenem Interesse, direkt eine Möglichkeit zur Weiterleitung in den Shop beziehungsweise direkt auf die Produktseite liefern.

Gute Preissuchmaschinen berechnen außerdem immer den gesamten Preis, der sich aus einzelnem Produkt und anfallenden Versandkosten berechnet. Auch die Lieferzeit sollte idealerweise übersichtlich dargestellt werden. Der Kernpunkt, der schließlich über gute oder schlechte Preissuchmaschinen entscheidet, ist natürlich aber immer die erzielte Ersparnis zum gängigen Preis (oder zur UVP).

Wichtige Preissuchmaschinen in Deutschland

Die zwei wohl wichtigsten Preissuchmaschinen für Deutschland sind idealo.de und billiger.de.

idealoBeide Portale arbeiten mit einer klaren Struktur, einer auch detailliert funktionierenden Suchmaske und einer riesigen Datenbank, mit der quasi garantiert das günstigste Angebot im Netz ausfindig gemacht werden kann. Kaum abgeschlagen oder sogar gleichauf befindet sich das Portal Geizhals.de.

Dieses Suchportal listet nicht nur ausschließlich Angebote von deutschen Händlern auf, sondern auch noch von solchen innerhalb der EU. Da der Warenverkehr innerhalb von EU-Ländern mittlerweile nur noch geringfügig reguliert wird und Überprüfungen durch den Zoll, ebenso wie Gebühren, eine absolute Seltenheit sind, kann sich eine Bestellung aus einem anderen EU-Land durchaus lohnen. Dann ist zwar mit ein paar Tagen längerer Lieferzeit zu rechnen, dafür spart man bei dem einen oder anderen Produkt aber einen beachtlichen Teil des Kaufpreises. Die drei genannten Seiten bündeln außerdem viele Ergebnisse, wenn diese über einen identischen Preis verfügen. Das schafft Übersicht und garantiert mehr Optionen, falls aus persönlichen Gründen nicht bei einem bestimmten Händler bestellt werden soll.

Weitere gut bewertete Preisvergleicher

Preis.de überzeugt in unabhängigen Tests mit besonders schnellen Suchergebnissen und liefert, falls vorhanden, weiterführende Verweise auf Test-Urteile. Damit ist das Portal super geeignet, wenn Kunden erst einmal stöbern wollen, statt direkt nach einer Adresse zum finalen Kauf zu suchen. Nach eigenen Angaben verfügt die Seite über mehr als 31 Millionen Preise, wobei nicht jede Sparte gleichermaßen umfangreich bestückt ist. Mit Guenstiger.de erhalten Kunden im Regelfall korrekte und dauerhaft aktualisierte Preise, weshalb auch dieses Portal zu den beliebteren Preissuchmaschinen Deutschland zählt.

Alle bisher genannten Portale sind sich ihrer Aufgabe im Übrigen durchaus bewusst, was sich vor allem an einer sehr intuitiven Nutzerführung und einem oftmals minimalstisch angehauchten Design widerspiegelt. Die Preissuchmaschinen wissen also, worauf es dem Kunden tatsächlich ankommt: schnell, bequem und ohne große notwendige Erklärungen günstige Preise zu finden, um dann direkt zum Händler übergeleitet zu werden. Erfüllt ein Vergleichsportal diese Aufgaben und arbeitet mit aktualisierten Preisen und einer umfangreichen Händlerbasis, sind alle Anforderungen für eine hohe Qualität erfüllt.

Beitrag bewerten

Laura Höß

Laura Höß ist Teamleader im Bereich Media bei der Online Solutions Group GmbH und hat seit 2008 Erfahrung im Bereich Online Marketing. Sie ist neben der Betreuung der Großkunden, vor allem für die übergreifende Leitung des Teams und die Weiterentwicklung der Abteilung zuständig.

Bisher keine Kommentare.

Sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *