SEO Links

SEO Links

Copyright © Shutterstock / MaximP

Durch Links werden mehrere Dokumente miteinander verbunden. Die Dokumente stehen in den meisten Fällen für Webseiten, deren inhaltlicher Zusammenhang sich mit Verlinkungen herstellen lässt. Sowohl interne Links als auch externe Verlinkungen lassen sich auf der eigenen Seite einbinden, um Nutzer zu weiterführenden Themen umzuleiten. Aber wie genau lassen sich Links auf deiner Webseite für SEO nutzen? In diesem Beitrag informieren wir dich über alle wichtigen Details im Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung.

1. SEO-Grundlagen: Was bewirken Links auf deiner Seite?

Für deine Platzierung in den Suchergebnissen sind Verlinkungen sehr wichtig. Sie stellen die Verbindung zwischen mehreren Webseiten her und ermöglichen kompakte Weiterleitungen. Durch das Prinzip des (nicht mehr veröffentlichten) PageRank als Bestandteil des Google Algorithmus lässt sich ermitteln, wie viele Webseiten auf die Zielseite verlinken und wie sich diese auf das Ranking auswirken. Links sind in der SEO Branche daher ein wichtiges Mittel für die Rankings deiner Seite.

Um die Auswirkungen einer Verlinkung für deine Seite einzuschätzen, solltest du zunächst die Linkquelle bewerten. Google bewertet Links ausschließlich anhand der Sichtbarkeit der betreffenden Seite und ihrer thematischen Relevanz.

Qualität statt Quantität

Achte bei der Einbindung von Links aus diesem Grund darauf, nicht auf sogenannte Linkschleudern zu setzen. Diese geben den Linkjuice häufig nur in geringer Stärke weiter, da dieser auf die vielen einzelnen SEO Links aufgeteilt wird. Ein einzelner Link einer großen Seite mit hoher Sichtbarkeit wird dadurch wirksamer als 100 Links, die von Seiten ohne viel SEO Traffic auf deine Seite verweisen.

Banner Linkaufbau-Konzept

© OSG

2. Die unterschiedlichen Arten der SEO Links

Grundsätzlich wird in der Suchmaschinenoptimierung zwischen internen Links und externen Links unterschieden. Diese können sowohl eingehend als auch ausgehend sein, wodurch sich die Wirkung der Links stark voneinander unterscheidet. Die folgenden Aspekte sind hierbei von Bedeutung:

Wenn du von deiner Seite auf einen anderen Beitrag innerhalb deiner Domain verweist, handelt es sich um einen ausgehenden internen Link. Die Seite, auf die der Link verweist, erhält dadurch einen eingehenden internen Link. Interne Links eignen sich sowohl für das Zurechtfinden der Nutzer auf deiner Seite als auch für das Crawling durch die Suchmaschinen-Bots, welches sich durch Links vereinfachen lässt.
Ein ausgehender externer Link verweist von deiner Seite auf eine andere Domain. Dies kann beispielsweise dann der Fall sein, wenn du auf weiterführende Angebote zu einem Thema aufmerksam machen möchtest. Bei eingehenden externen Links handelt es sich um sogenannte Backlinks. Nur rund ein Drittel aller Seiten können sie vorweisen, weshalb sie ein wichtiges Rankingsignal sind.

3. Die Code Struktur deiner Verlinkungen

Optisch gibt es zwischen internen und externen SEO Links keine nennenswerten Unterschiede. Meist werden sie in der HTML-Sprache geschrieben, um sie direkt im Skript der Webseite einbinden zu können. In HTML sieht ein Link wie folgt aus:

<a href=”https://www.onlinesolutionsgroup.de/blog/glossar”>Glossar</a>

Die URL befindet sich in Anführungsstrichen und verweist direkt auf die Webseite. Der Text, der sich im Tag zwischen den Klammern befindet, wird in der Folge im Seitentext erkennbar. Dieser wird auch als Anchor-Text bezeichnet. Dieser lässt sich bei Bedarf auch auf Videos oder URLs übertragen, wodurch der Nutzer direkt auf die URL klicken kann. Für deine SEO Links hast du viele Optionen, die Inhalte bestmöglich hervorzuheben und interne sowie externe Weiterleitungen zu integrieren.

4. Backlinks als wichtiges Kriterium für gute Rankings

Wenn Links einer fremden Webseite auf deine Beiträge verweisen, sind andere Webseitenbetreiber von der Relevanz deiner Inhalte überzeugt. Abgesehen von zweifelhaften Strategien wie Linktausch gibt es wenige andere Gründe, warum sonst ein Backlink vergeben werden sollte. Daher handelt es sich bei derartigen SEO Links um besonders wichtige Rankingfaktoren, die den Wert deiner Seite schnell ansteigen lassen. Mit praktischen Tools kannst du dir dein eigenes Linkprofil anschauen und ermitteln, wie viele andere Seiten bereits auf deine Inhalte verweisen.

Tipp

Ein besonders praktisches Tool hierfür ist unser OSG Backlink Check. Mit diesem gibst du deine Domain an und ermittelst innerhalb weniger Sekunden die vorhandenen Verlinkungen auf deine Seite. Für die Verbesserung deiner Platzierung eignen sich derartige Erkenntnisse hervorragend, um Schritt für Schritt dein Linkprofil zu optimieren. Gerne unterstützen wir dich mit unseren Tools bei diesem Ziel.

5. Wichtige Tipps und Regeln zu deinen SEO Links

Auch wenn sich Links grundsätzlich leicht mit dem bestehenden Text verknüpfen lassen, sind im Hinblick auf SEO einige Regeln und Richtlinien zu beachten. Die folgenden Empfehlungen solltest du aus diesem Grund berücksichtigen, um Abstrafungen in Form von Google Penalties zu vermeiden:

Regeln

  • Links bieten sich hervorragend an, um auf die Grundlage eines Zitats zu verweisen.
  • Wenn du dich für eine Verlinkung entscheidest, sollte diese deinen Besuchern stets einen Mehrwert zum Thema der Seite bieten.
  • Achte auf ein gutes Verhältnis zwischen der Anzahl deiner Links für SEO und deinem Content.
  • Mit dem Nofollow-Attribut kennzeichnest du Links, die keinen Linkjuice an andere Seiten weitergeben sollen. Dies können Blogkommentare oder Forenkommentare sein, die häufig als Quellen für Linkspam genutzt werden.
  • Offensichtlicher Linktausch ist als Strategie zu vermeiden, da dieser abgestraft werden kann. Geschäftspartner oder andere Partner deiner Seite können ohne weiteres verlinkt werden – auch umgekehrt.

6. Maßnahmen bei fehlerhaften SEO Links

Sollten deine Backlinks nicht dem Regelwerk entsprechen oder offensichtlich nur auf die Verbesserung deines Rankings abzielen, drohen deiner Seite Sanktionen. Hierbei kann es sich beispielsweise um die Verschlechterung deines Rankings handeln, doch auch eine vollständige Deindexierung sind denkbar. Hierbei spricht man von einer Google Penalty. Erst wenn der Fehler vollständig behoben wurde, kann die Strafe wieder aufgehoben werden. Daher solltest du Verstöße gegen die Google Richtlinien in Hinblick auf deinen Content und die Links (für SEO) möglichst vermeiden. So hast du es in der Hand, deine Position in den Suchmaschinen auf natürlichem Weg zu steigern.

7. Linkbuilding als effektive Maßnahme

Auch wenn nicht jeder Link zu einer Verbesserung des eigenen Rankings führen kann, ist das Linkbuilding eine wirksame Strategie. Hierbei kommt es jedoch nicht nur auf die Quelle des Links und die Performance der verlinkenden verbundenen Webseite an. Auch die Qualität der Anchor-Texte sowie die richtige Auswahl der Linkattribute sind für deinen Erfolg entscheidend. Neben dem Nofollow-Attribut gibt es für die Kennzeichnung deiner Links beispielsweise das Sponsored-Attribut zur Kenntlichmachung gekaufter Links oder das UGC-Attribut für Rezensionen oder Kommentare. Google empfiehlt, diese Attribute zu nutzen.

seo-links

Screenshot: Google Search Console Hilfecenter

Dementsprechend können sich SEO Links positiv auf dein Ranking auswirken, wenn dein Linkbuilding den Anforderungen der Google-Richtlinien entspricht. Auch zusätzliche Gastbeiträge und weiterführender Content kann sich an dieser Stelle lohnen und deine Seite themenrelevanter gestalten.

Natürlich sind auch Linkkauf-Strategien weit verbreitet. Google untersagt Linkkauf in seinen Richtlinien allerdings ausdrücklich! Während ein Backlink am Markt durchschnittlich mehr als 300 € kostet, sind qualitativ hochwertige Gastbeiträge bereits für rund 65 € zu erhalten. Man sollte sich aber gut überlegen, ob man für die möglicherweise kurzfristige Power eines Kauflinks eine mögliche Penalty riskieren will. Sobald Google einen Kauflink identifiziert, ist die Linkkraft nämlich weg.

8. Optimierte SEO Links für deine Webseite

Rund um deine Seite lohnt es sich, bestehende Links SEO-gerecht zu gestalten und die Zahlen deiner Besucher zu steigern. Als SEO Agentur unterstützen wir dich natürlich gerne bei diesem Ziel und bringen deine Links für die Suchmaschinenoptimierung auf den neusten Stand. Wichtig ist hierbei, dass die Verlinkungen sowohl den Nutzern weiterhelfen als auch den Richtlinien einer von Google erlaubten Optimierung entsprechen. Als professioneller Partner sind wir inhaltlich stets auf dem neusten Stand und begleiten dich bei allen wichtigen SEO Maßnahmen. Kontaktiere uns bei Unklarheiten oder Fragen daher gerne direkt.

SEO Consulting bei der Online Solutions Group

Copyright © OSG

9. FAQs

Wann wirken Links für das SEO Ranking?

Die meisten Links entfalten umgehend die gewünschte Wirksamkeit für SEO. Wichtig ist hierbei, dass die Zielseite aktiv ist und Traffic generiert. Neben Besuchern wird über den Link auch Linkjuice auf deine Seite übertragen, wodurch du von besseren Rankings und mehr Besuchern profitierst.

Wie lässt sich durch Links mehr SEO Traffic generieren?

Links sorgen dafür, dass weiterführende Informationen auf den ersten Blick erkennbar werden. Sollte der Linktext zu den offenen Fragen der Nutzer passen, informieren sie sich direkt dort und wechseln auf deine Seite. Dies lässt dich Schritt für Schritt mehr SEO Traffic für deine Seite generieren.

Was passiert bei Verstößen gegen die Link-Regeln?

Solltest du falsche Links nutzen oder aktiven Linktausch praktizieren, droht dir eine Google Penalty. Wie stark die Auswirkungen auf deinen Rank wirken, ist wiederum von der Härte des Verstoßes abhängig. Abwenden kannst du die Konsequenzen nur durch das Beheben des Fehlers.

Welche Bedeutung haben SEO Links auf der Seite?

Backlinks, aber auch interne Verlinkungen haben eine enorme Bedeutung für dein Ranking. Sie vereinfachen das Nutzern und Bots das Zurechtfinden auf deiner Seite und sorgen gleichzeitig dafür, dass die Fragen deiner Nutzer schneller beantwortet werden. So sind Links wichtige Bestandteile einer umfassenden und nachhaltigen Optimierung.

10. Unser Fazit

Im Hinblick auf SEO sind Links sind ein wirksames Mittel, um um Nutzer auf Deine Seite zu führen. Hierbei sorgen die Verlinkungen sowohl für eine einfache Navigation als auch für eine Verbesserung des Rankings. Auch nach vielen Google Updates lohnt sich das  Linkbuilding noch, wenn die vorhandenen Regeln der Suchmaschinen beachtet werden.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte