Stand-Alone Newsletter

Stand Alone Newsletter

Copyright © Shutterstock / AI Studio

Was ist ein Stand-Alone Newsletter?

Die Bezeichnung ‘Stand-Alone Newsletter‘ beschreibt sich, ins Deutsche √ľbersetzt, von selbst. Es handelt sich bei einer derartigen Werbemitteilung, die in Form einer E-Mail √ľber das Internet versendet wird, tats√§chlich um einen einmaligen Nachrichtenversand. Dies bedeutet, dass die potenzielle Kundschaft oder gew√ľnschte Gesch√§ftspartner nach Versand des dargelegten Angebotes keine weiteren Nachrichten bekommt, wenn vonseiten des Newsletter-Empf√§ngers keine direkte Reaktion oder R√ľckmeldung erfolgt. Diese Werbeform bedarf zwingend das vorausgesetzte Einverst√§ndnis der E-Mail bzw. Newsletter Empf√§nger, um nicht im E-Mail-Account des Empf√§ngers als SPAM oder Junk-Mail gehandelt zu werden.

Geschickte und gezielte Werbung durch E-Mail-Marketing

Neue Kunden zu akquirieren und an sich zu binden, geschieht √ľber das ‘World Wide Web’ vollkommen papierlos und auf dem schnellsten Wege per E-Mail. Genau wie bei einem klassischen Werbebrief oder einem Flyer, gilt es vor allem wichtige Aspekte, die das beworbene Produkt oder die spezielle Marke ausmachen, hervorzuheben und die notwendigen Informationen in der Stand-Alone Newsletter auf den Punkt zu bringen. Aber nicht nur der Text-Content sollte den Leser ansprechen und einen gewissen Mehrwert bieten; sondern auch die “√§u√üere” Gestaltung der Newsletter. Nicht anders als¬†bei einer ansprechenden Firmenwebseite auch. Geschickt gesetzte Verlinkungen f√ľhren den Leser letztendlich an das gew√ľnschte Ziel.

E-Mail-Kampagnen setzen eine gut gef√ľhrte Adressdatenbank voraus. Dies betrifft nicht nur die regelm√§√üige Kontaktpflege von Bestandskunden. In der Regel erscheint jede E-Mail mit einer Betreffzeile, die bereits vorab lesbar ist ohne diese komplett zu √∂ffnen. Ein sehr einfacher, aber ausgesprochen wirkungsvoller Trick besteht darin, den/die Leser mit pers√∂nlichem Namen anzusprechen. Erscheint hier nun der korrekte Name des Empf√§ngers steigt die Chance, dass der Stand-Alone Newsletter ge√∂ffnet und gelesen wird. Gerne werden Stand-Alone Newsletter als E-Mail-Kampagnen zu Geburtstagen verschickt. Dies k√∂nnen die pers√∂nlichen Geburtstage der potentiellen Kunden sein oder das eigene Firmenjubil√§um des Newsletter-Absenders.

Newsletter nicht wahllos verteilen

Ein Stand-Alone Newsletter sollte immer darauf ausgerichtet sein, dass dieser nicht unge√∂ffnet und ungelesen als Junk-Mail im SPAM-Ordner landet. Gerade bei einem Stand-Alone Newsletter ist es von au√üerordentlicher Wichtigkeit, darauf zu achten, wie die Newsletter beim Versenden an den Newsletter Empf√§nger ankommen wird. Das Interesse der Leser muss sofort geweckt werden. Geschieht dies nicht, weil der potentielle Kunde im Grunde nicht zum Interessentenkreis geh√∂rt, ist die Chance auf einen neuen Kunden von vornherein bereits vertan. Es bringt nichts ein, einem nicht an Sport interessierten Leser einen Newsletter √ľber Krafttraining senden zu wollen; es sei denn derjenige sucht gerade f√ľr Bekannte und Verwandte nach brauchbaren Angeboten. Durch verschiedene Performance-Kampagnen, Online-Umfragen, Gewinnspiele, Co-Sponsoring und Registrierungen lassen sich geeignete E-Mail-Adressen f√ľr Stand-Alone Newsletter gewinnen. So ist gezielte Werbung etwa an Sportbegeisterte und Reiselustige genauso gezielt zu bewerkstelligen, wie ein Ratgeber zur Altersvorsorge an die Generation “mittleren Alters”.

E-Mail-Adressen kaufen oder mieten

Um den gesch√§ftlichen Erfolg effizient durch eine E-Mail-Kampagne zu steigern, werden ad√§quate Adressen m√∂glicher Kunden und/oder Gesch√§ftspartner ben√∂tigt. Im Internet bieten sich unz√§hlige Adressh√§ndler an. Je nach Bedarf k√∂nnen dort relevante E-Mail-Adressen gekauft oder f√ľr einen begrenzten und vorher vertraglich festgelegten Zeitraum angemietet werden. Es besteht die M√∂glichkeit bei derartigen Online Marketing Anbietern genau zu bestimmen, welche Adressdaten h√∂chste Priorit√§t haben. Sei es eine bestimmte Altersgrenze oder Adressaten getrennt nach Alter, Geschlecht, Familienstand, Wohnort bzw. PLZ, Affinit√§ten oder Bildung.

Tipp

Die Pr√§ferenzen lassen sich wunschgem√§√ü filtern. Einige der Online-Marketing Anbieter bieten speziell im Bereich E-Mail-Marketing neben Adressgenerierungen direkte Unterst√ľtzungen, Beratungen und teilweise kostenlose Vorlagen zur Erstellung einer erfolgreichen E-Mail- bzw. eines Newsletters. Gekaufte E-Mail-Adressen k√∂nnen beliebig oft immer wieder genutzt werden. E-Mail-Adressen zur Miete gelten entweder f√ľr 1 Woche, 1 Monat oder 1 Jahr. Es ist davon auszugehen, dass gekaufte oder gemietete E-Mail-Adressen den Bestimmungen entsprechen, die da besagen, dass der Newsletter Empf√§nger mit dem Empfang von Newslettern einverstanden ist.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte