Squirrelmail

Squirrelmail

Copyright © Shutterstock / matkub2499

Was ist Squirrelmail?

Squirrelmail ist ein einfaches Webmail-Programm, das als OpenSource ohne LizenzgebĂŒhren bereitgestellt wird. Es basiert auf der Skriptsprache PHP und funktioniert ĂŒber IMAP- und SMTP-Server zum Senden und Empfangen von E-Mails.

Geschichte

Um ortsunabhĂ€ngig und nur mittels Internetzugang und Web Interface auf E-Mails zugreifen zu können, wurde Squirrelmail 1999 von Luke und Nathan Ehresman in Georgia, USA, kreiert. Die Namensgebung erfolgte aufgrund der Tiere (“Squirrel” deutsch = Eichhörnchen) und ihrer Schnelligkeit. Das schnelle Empfangen und Versenden von E-Mails war die Hauptidee. Neben der Schnelligkeit war ein weiteres Ziel der Ehresman-BrĂŒder, Einfachheit in der Benutzung und Installation und eine volle Funktionsbreite anzubieten. Mit der Weiterentwicklung des Web und neuen Anforderungen nahmen die GrĂŒnder kontinuierliche Updates vor. ZusĂ€tzliche Plugins wie AdressbĂŒcher und Support-Funktion ließen die Benutzerzahlen von anfĂ€nglichen 5% weiterhin steigen.
System-Voraussetzungen
Um Squirrelmail zu installieren, benötigt man einen Webbrowser sowie eine Internetverbindung. Ein eigenes Mailprogramm ist nicht notwendig. Der Zugriff auf die Mailbox lĂ€uft ĂŒber die Website und den entsprechenden Zugangsdaten. Auch JavaScript oder dynamisches HTML benötigt man nicht. Das gewĂ€hrleistet eine grĂ¶ĂŸtmögliche KompatibilitĂ€t mit verschiedenen Webbrowsern. Squirrelmail ist mit HTML 4.0 kompatibel.

Plugins

Plugins erweitern die Bandbreite der Anwendungsmöglichkeiten und machen die Squirrelmail-OberflĂ€che konfigurierbar. Einige Plugins sind als Standard bereits integriert. Adress-Verzeichnis, Spamfilter, Folder Manager, automatisierte “Out of Office”-Replies und Support sind hĂ€ufig genutzte Funktionen. ZusĂ€tzlich können auf der Anbieter-Seite insgesamt 228 Plugins wie aktuelles Wetter oder Mail- und Anhangs-Vorschauen runtergeladen und aktiviert werden.

Layout

Das Layout und die OberflĂ€che von Squirrelmail ist sehr einfach aufgebaut. Das Layout wurde nicht vollstĂ€ndig zeitgemĂ€ĂŸ erneuert, was es aus heutiger Sicht ĂŒberholt erscheinen lĂ€sst. Es gibt jedoch verschiedene Themes, mit denen man die optische Erscheinung etwas abĂ€ndern kann.

StabilitÀt

Das Webmail-Programm erweist sich als relativ stabil, gelegentliche Bugs oder LĂŒcken sind in der Vergangenheit aufgetreten, besonders unter Verwendung der Version PHP 5.4. Daraufhin wurde 2013 eine große Verbesserung hinsichtlich der KompatibilitĂ€t angestrebt, aber nicht komplettiert. Um grĂ¶ĂŸtmögliche Sicherheit zu haben, empfiehlt sich ein manueller Download von der Anbieter-Seite sowie eine Eintragung in die Mailing-Liste fĂŒr etwaige Updates. Eine automatische Aktualisierung ist beim manuellen Download nicht vorgesehen.

Wichtigste Einstellungen

In den IMAP-Einstellungen – abhĂ€ngig davon, wo der IMAP-Server liegt – sind die Standard-Eingaben die folgenden:
IMAP Server: (Hostname)
IMAP Port: 143
Authentication: CRAM-MD5 oder DIGEST-MD5 (bei Host-Rechner), Login (bei localhost)
Secure TLS VerschlĂŒsselung: Port 993
SMTP-Server: (Hostname)
SMTP Port: 25
Authentication: CRAM-MD5 oder DIGEST-MD5 (bei Host-Rechner), Login oder None (bei localhost)
Secure SMTP: Port 465

Optimierung

GrundsĂ€tzlich baut sich bei Squirrelmail durch die Webbasierung immer wieder von Neuem die Verbindung zum Server auf. Um die Performance zu erhöhen kann man sogenannte IMAP-Proxies (zum Beispiel up-imapproxy) installieren. DafĂŒr muss in der IMAP-Server-Einstellung der Hostname (localhost) eingesetzt werden sowie der Port des Proxys (143). Eine Aktivierung der #listen_address 127.0.0.1 durch Löschen des Rautezeichens (#) ist zu empfehlen, um den Proxy vor Zugriff durch Dritte und Missbrauch zu schĂŒtzen.

Sicherheit

Im Jahr 2009 wurde der Squirrelmail-Webserver gehackt. Der letzte News-Eintrag auf der Anbieter-Seite stammt von Mai 2013. Ob die SicherheitslĂŒcken vollstĂ€ndig behoben worden sind, ist nicht zuverlĂ€ssig feststellbar.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte