Microsoft Advertising: Neuerungen in der Phrase Match

Microsoft Advertising: Neuerungen in der Phrase Match

Copyright ┬ę Shutterstock / Primakov


Microsoft Advertising wird den Phrase-Match um den Broad Match Modifier Traffic erweitern, k├╝ndigte das Unternehmen am Dienstag an. Die ├änderung, die Mitte Mai beginnen wird, soll “die Keywords vereinfachen und Ihre Relevanz beim Erreichen von Kunden verbessern”, hei├čt es in der Ank├╝ndigung. Diese Neuheiten f├╝r Phrase Match bringt die Plattform in die gleichen Bahnen wie das aktualisierte Phrase Match von Google Ads, das im Februar eingef├╝hrt wurde.

Was ist der Unterschied zur alten Version von Microsoft Advertising?

Die aktualisierte Phrase-Match bedeutet, dass Ihre Anzeigen f├╝r Suchanfragen angezeigt werden, die die Bedeutung Ihres Keywords enthalten. In Microsofts Beispiel wird die Suchanfrage “Winterurlaub in Miami” mit dem Keyword “Miami Urlaub” abgeglichen. Die Wortreihenfolge wird dabei auch beachtet.

Broad Match Modified (BMM) Keywords werden im August abgeschafft

Bei Broad Match Modified Keywords handelt es sich um einen modifizierten Broad Match Methode, bei dem Sie ein Pluszeichen (+) vor ein oder mehrere W├Ârter setzen. Die W├Ârter, denen ein (+)-Zeichen vorangestellt ist, m├╝ssen in der Keyword-Phrase des Nutzers genau oder in einer engen Variation vorkommen. Diese Funktion kann mehr Traffic als Phrase oder Exact Match bringen und mehr qualifizierten Traffic als Broad Match anziehen.

Werbetreibende werden ab August 2021 nicht mehr die M├Âglichkeit haben, neue BMM-Keywords zu erstellen. Ihre bestehenden BMM-Keywords und alle Keywords mit partiellen BMMs werden unter der neuen Phrase-Match zu finden sein. Bereits im Juli wird Google auch BMM-Keywords au├čer Kraft setzen.

Microsoft Advertising: Die Relevanz der Neuerungen

Wie wir bereits bei der Einführung dieser Änderung durch Google festgestellt haben, kann die neue Behandlung Werbetreibenden Zeit bei der Verwaltung von Keywords sparen. Andererseits kann es für Werbetreibende auch einige Zeit dauern, ihre Kampagnen neu zu kalibrieren und es kann beim finalen Rollout zu Schwankungen im Traffic kommen.

Dar├╝ber hinaus ist es Teil der Strategie von Microsoft, denjenigen, die bereits Google Ads nutzen, die Umstellung so einfach wie m├Âglich zu machen. Die ├änderung vereinfacht die Dinge f├╝r Werbetreibende, die erw├Ągen, sowohl Microsoft Advertising als auch Google Ads zu nutzen (oder dies bereits tun), da sie nicht mehr zwei verschiedene Phrase Match Behandlungen ber├╝cksichtigen m├╝ssen.

 

Quelle: Search Engine Land

 

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*