YouTube Ads: Ab jetzt könnt ihr Make-up virtuell testen

Makeup und Beautyprodukte können jetzt direkt auf Youtube getestet werden.

Copyright © Shutterstock/AlikeYou


YouTube-Nutzer können die Produkte von Kosmetikmarken mit dem neuen Tool AR Beauty Try-On testen. Augmented-Reality-Technologie ermöglicht Kosmetikmarken, den zwei Milliarden YouTube-Nutzern zu zeigen, wie die Make-up auf ihrer Haut aussehen wird.

Das Anprobieren von Make-up ist in zwei Arten von Anzeigenformaten integriert: TrueView Video Discovery Videoanzeigen über die YouTube-Startseite mit empfohlenen Videos und kontextbezogene YouTube-Masthead Videoanzeigen.

Durch Klicken auf die entsprechenden Anzeigen wird der User zu einer Seite weitergeleitet, auf der er mit der Frontkamera sehen kann, wie z.B. eine bestimmte Farbe des Lippenstifts auf seinen Lippen aussieht, oder ob eine Foundation seinem Hautton entspricht. Es besteht auch die Möglichkeit, ein Produkt sofort zu kaufen. Wie das ganze aussieht, seht ihr hier:

Gif showing AR Beauty Try-On

Copyright © Google

Mit diesen beiden Tools können Marken auch das Engagement ihres Publikums messen. Zunächst brachte Youtube die Alpha-Version von AR Beauty Try-On auf FameBit heraus. Jetzt hat der Videodienst offiziell angekündigt, dass Kosmetikmarken weltweit mit der Beta-Version von AR Beauty Try-On Werbespots mit virtueller Anpassung erstellen können.

Fazit

Youtube Masthead und TrueView Video Discovery sind auf iOS und Android verfügbar. Die neue Funktion bietet vor allem für Anbieter von Beauty-Produkten die Möglichkeit, den Kunden im Kaufentscheidungsprozess zu unterstützen und die User-Erfahrung zu verbessern.

 

Quelle: google.com

 

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit