SSL Zertifikat

SSL Zertifikat

Copyright © Shutterstock / Robert Avgustin

Täglich entstehen neue Websites im Internet, um die eigenen Produkte oder Leistungen ansprechend zu vermarkten. Während es insgesamt mehr als 2,5 Milliarden Seiten gibt, werden aufgrund fehlender SSL Zertifikate und Sicherheitslösungen mehrere Millionen Nutzer täglich Leidtragende von Angriffen auf ihre Daten. In diesem Beitrag zeigen wir dir daher, wie dir das SSL Zertifikat als Schutzmaßnahme weiterhilft und welche Unterschiede es rund um die vielen Angebote gibt.

Diesen Nutzen hat ein SSL Zertifikat für dich

Mithilfe eines SSL Zertifikats, welches für Secure Socet Layer steht, bist du in der Lage, den Transfer von Daten zwischen dem Browser und dem Webserver verschlüsselt zu gestalten. Dies hat den entscheidenden Vorteil, dass sensible und nutzerspezifische Daten nicht länger für Dritte einsehbar sind. Auch wenn viele Websites nicht von diesem Problem betroffen sind, ist bei Online-Tools mit Anmelde-Funktion oder in Shops mit vorheriger Registrierung äußerste Vorsicht geboten.

Bereits innerhalb der Suchleiste wird für die Nutzer daher übersichtlich dargestellt, ob eine Seite über das erforderliche SSL Zertifikat verfügt. Ist das Zertifikat vorhanden, erkennst du ein grünes Schloss in der Browserleiste vor der entsprechenden Website. Fehlt das entsprechende SSL Zertifikat, ist dieser Bereich ausgegraut. Achte daher im Vorfeld einer Anmeldung auf deine Sicherheit.

So unterscheiden sich die Arten der SSL Zertifikate

SSL Zertifikate erfüllen je nach ihrer Variante unterschiedliche Funktionen. Hierbei wird grundsätzlich zwischen drei Arten unterschieden, die dir für deine Seite zur Verfügung stehen. Im Folgenden erklären wir dir, worauf du bei den jeweiligen Varianten deines SSL Zertifikats achten solltest:

Bei dieser Form des SSL Zertifikats ist eine vollständige Authentifizierung des jeweiligen Unternehmens erforderlich. Durch das Zertifikat wird daher ausgedrückt, dass die Inhaberschaft der Domain entsprechend belegt ist. In der Praxis lässt sich das OV SSL Zertifikat mithilfe des Gewerbescheins oder einem Handelsregisterauszug sowie per telefonischer Prüfung bestätigen.
Das klassischste SSL Zertifikat ist die domainvalidierte Variante. Hierbei wird lediglich die Domain authentifiziert, wobei eine Prüfung der jeweiligen Nutzungsrechte erfolgt. Geprüft wird dies, indem ein E-Mail Robot an eine administrative Adresse eine Nachricht verschickt. Durch die anschließende Bestätigung des Eingangs der Nachricht lässt sich das Zertifikat aktivieren.
Bei einem erweitert validierten SSL Zertifikat kommen die jeweils höchsten und umfassendsten Standards zur Verwendung. Erkennbar wird diese Form der Zertifizierung an einer grünen Adresszeile, die den Namen des jeweiligen Unternehmens und der Zertifizierungsstelle beinhalten. Eine umfassendere Einschätzung der betrieblichen Sicherheit gibt es nicht.

Weitere Unterscheidungen der SSL Zertifikate

Neben den bereits thematisierten Unterschieden gibt es zudem Einzel-, Multidomain- und Wildcard-Zertifikate. Während die Sicherheit bei sämtlichen Zertifikaten identisch ausfällt, liegen die Verschiedenheiten beim Umfang der zu schützenden Seite. Einzelzertifikate kommen beispielsweise nur bei einzelnen Domains zum Einsatz. Multidomain-Zertifikate schützen hingegen mehrere zusammenhängende Domains mit einem SSL Zertifikat, was den Kauf deutlich günstiger macht.
Wildcard-Zertifikate haben die Aufgabe, mehrere Wildcard Subdomains einer bestimmten Domain zu schützen. Besonders zur gewerblichen Anwendung ist dies eine effiziente und kostengünstige Alternative, um für einen ganzheitlichen Schutz zu sorgen. Solltest du nach einem passenden SSL Zertifikat für deine Seite im Internet Explorer suchen, sind die Wildcard-Lösungen jedoch nicht geeignet. Abgesehen vom Internet Explorer unterstützen gängige Browser dieses Format allerdings. [/alert]

Welches SSL Zertifikat gehört auf welche Website?

Nicht jedes SSL Zertifikat ist auch für jede Website geeignet. Anhand der zahlreichen Eigenschaften gibt es bei der Auswahl einige Besonderheiten zu beachten. Während für die private Nutzung in der Regel das domainvalidierte SSL-Zertifikat die beste Wahl ist, helfen dir bei Firmenseiten die organisationsvalidierten SSL-Zertifikate weiter. Diese ermöglichen dir eine Absicherung sämtlicher Domains, die mit deinem Unternehmen in Verbindung stehen.

Anhand des Gesamtumfangs deiner Domains kannst du anschließend zwischen einem einzelnen Zertifikat oder einer Multidomain-Lösung wählen. Verfügst du unter Umständen sogar über einen Eintrag innerhalb eines Registers mit zahlreichen sensiblen Daten, ist das Extended Validation SSL Zertifikat die beste Wahl. Aufgrund der umfassenden Sicherheitslösung handelt es sich bei diesem Typen jedoch um das teuerste Format, welches dir für deine Seiten zur Verfügung steht.

Gleiches Zertifikat trotz neuem Server? So gelingt es

Sollte deine Website den Server wechseln, musst du nicht zwingend auch ein neues SSL Zertifikat erwerben. Dies ist jedoch von der Art des Schlüssels abhängig, für den du dich beim Kauf deines Zertifikats entschieden hast. Bei einem Private Key hast du immer die Möglichkeit, das SSL Zertifikat auf einen neuen Server zu übertragen und praktisch erneut zu verwenden. Bei einer neuen Bezeichnung deiner Domain wird dies bereits schwieriger. Falls du dich hingegen für einen Public Key entschieden hast, ist dieser nicht auf den neuen Server übertragbar. In diesem Fall muss das SSL Zertifikat neu erworben und mit dem ausgewählten Server und deiner Domain verbunden werden.

Die Auswirkungen der Zertifikate auf dein Ranking

Seit dem Jahr 2014 hat es die SSL Zertifizierung sogar in die Liste der mehr als 200 Kriterien für deinen SEO Rank geschafft. Daher hast du mit dem zusätzlichen Zertifikat die Möglichkeit, einen kleinen, aber leicht umsetzbaren Teil deiner Suchmaschinenoptimierung zu verbessern. Sollte es in deiner Branche einen spürbaren Konkurrenzkampf um die höchsten Ränge geben, kann eine sichere und umfassend zertifizierte Seite für deine Rankings bereits den Unterschied machen.

Vorteile des SSL Zertifikats für User

Auch aus Sicht deiner Nutzer ist das SSL Zertifikat allerdings eine gute Anschaffung. Es vermittelt einen guten Eindruck und sorgt dafür, dass keine datenschutzrechtlichen Bedenken erforderlich sind. Dieser Effekt wird dadurch verstärkt, dass Verweisdaten nicht von einer HTTPS- an eine HTTP-Seite übertragen werden können. In dieser Hinsicht nimmt die Anzahl der Seiten mit einem gültigen SSL Zertifikat immer weiter zu, um Seriosität auszustrahlen und die eigene Platzierung zu verbessern. Mehr zu den Auswirkungen auf deine Rankings erfährst du innerhalb unseres SEO Guides.

An diesen Orten erhältst du ein SSL Zertifikat

Damit dein SSL Zertifikat die gewünschte Funktion aufweist, solltest du es bei einer seriösen und vertrauensvollen Zertifizierungsstelle kaufen. Das Root-Zertifikat, also praktisch die ursprüngliche Zertifizierung, muss hierzu auf deinem Gerät vorhanden sein. Besonders im Bereich E-Commerce solltest du schnellstmöglich dafür sorgen, dass deine SSL Zertifizierung aktiviert wird. So vermeidest du, dass dir Kunden ihr Vertrauen entziehen oder anderweitig um ihre Daten besorgt sind.

Achte beim Kauf deiner SSL Zertifikate aus diesem Grund darauf, dass die Zertifizierungsstelle von relevanten Adressaten wie Microsoft, Mozilla, Java und ähnlichen Systemen als seriös eingestuft werden. Umso weiter deine Zertifizierung verbreitet ist, desto häufiger wird deine Website in den Suchergebnissen mit einem grünen Schloss als Symbol erscheinen. Dies macht es für dich deutlich einfacher, die Daten deiner Kunden zu schützen und nachhaltig Vertrauen aufzubauen.

Übersicht und Komfort mit der OSG Performance Suite

Eine funktionierende SSL Zertifizierung allein bringt dir für deine Platzierung nur begrenzt die nötigen Vorteile. In Verbindung mit unserer OSG Performance Suite hast du daher zahlreiche praktische Funktionen zur Hand, die dir bei der Optimierung behilflich sind. Sowohl geeignete Maßnahmen im Bereich SEO als auch SEA-Lösungen lassen sich schnell und übersichtlich vornehmen. Dank der automatisierten und selbstlernenden Algorithmen integrierst du digitale Lösungen in Zukunft noch einfacher. Erstelle dir hierzu am besten einen kostenlosen Account in der OSG Performance Suite.

Unser Fazit

Aufgrund des ständigen Konkurrenzdrucks solltest du in der heutigen Zeit nicht mehr als ein SSL Zertifikat verzichten. Es hilft dir dabei, Vertrauen zu gewinnen, Sicherheit auszustrahlen und den Datenverlust wirksam zu verringern. Dank der zahlreichen Varianten für dein neues SSL Zertifikat findest du mit Sicherheit die geeigneten Formate, die sich der Struktur deiner Seite anpassen.

FAQ

Sind SSL Zertifikate und Server getrennt?

Grundsätzlich ja. Ein SSL Zertifikat kannst du daher auch in anderen Shops kaufen und nachträglich mit deiner Domain verbinden. Sollte dir beim Kauf deiner Domain jedoch bereits ein zugehöriges SSL Zertifikat angeboten werden, lohnt sich die Kombination in den meisten Fällen für dich.

Wer braucht ein SSL Zertifikat?

Grundsätzlich ist es für jede Website sinnvoll, über ein passendes SSL Zertifikat zu verfügen. Es zeigt anderen Nutzern automatisch, dass die Website und ihr Empfänger geprüft sind und einem sicheren Betrieb nichts im Weg steht. Auch für deine Seite gehört die Zertifizierung aus diesem Grund dazu.

Wie installiere ich ein SSL Zertifikat?

Nachdem du dich für ein neues SSL Zertifikat entschieden hast, musst du dieses in der Regel manuell mit deinem Server verknüpfen. Wähle hierzu vorab aus, welche Ordner und Bereiche du schützen möchtest. Bei Unklarheiten wende dich gerne an uns, damit wir dein neues SSL Zertifikat einrichten können.

Verlängert sich ein SSL Zertifikat automatisch?

Dies kommt ganz auf die Art deiner Bestellung an. Während du bei einigen Anbietern einen laufenden Vertrag abschließt, kaufst du dein SSL Zertifikat in anderen Fällen nur für einen bestimmten Zeitraum. Meist wirst du allerdings rechtzeitig an eine Verlängerung erinnert.

Wo bekomme ich ein SSL Zertifikat her?

Shops für neue SSL Zertifikate gibt es im Internet wie Sand am Meer. Dennoch solltest du dich zunächst beraten lassen, welche Anbieter die größte Sicherheit versprechen. Im Rahmen unserer Beratung findest du mit Sicherheit einen geeigneten Anbieter für dein SSL Zertifikat.

Ranken Websites auch ohne SSL Zertifikate?

Da es sich beim SSL Zertifikat nur um ein geringfügiges Kriterium für deine Optimierung handelt, rankst du auch ohne eine entsprechende Zertifizierung. Um aus Sicht deiner potenziellen Kunden jedoch seriös zu wirken, solltest du nicht auf das Zertifikat für deine Website verzichten.

Wie viel kostet ein SSL Zertifikat?

Jedes SSL Zertifikat bietet unterschiedliche Leistungen. Besonders die Form der Validierung und die Akzeptanz innerhalb verschiedenster Browser lässt die angebotenen Leistungen und Preise durchaus verschieden werden. Entscheide dich daher für eine Zertifizierung, die zu deiner Seite passt.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte