Skip to main content

Footer

Was ist ein Footer?

Bei einem Footer handelt es sich grundsätzlich um die Fußzeile einer Website. In der Regel ist er zwar klein, jedoch sehr wichtig. Normalerweise ist er vom restlichen Inhalt abgerenzt und befindet sich am unteren Rand der Webseite. Oftmals lässt er sich in den Subfooter und den eigentlichen Footer einteilen. Der Subfooter enthält zumeist noch weniger Elemente und ist dunkler gehalten. Besucher der Webseite bzw. Website finden dort alle wichtigen Elemente der Navigation, die in Form von Links aufbereitet sind. Der Footer zeichnet sich dadurch aus, dass er sich von jeder Unterseite aus erreichen lässt. Wird ein Templates verwendet, muss er nicht öfter, sondern nur einmal festgelegt werden. Alle Informationen, die wichtig für eine Unterseite sind, müssen in ihn, während Content-Elemente, die seitenspezifisch sind, nicht dort aufgelistet werden.

Beispiel für einen Footer

 

Welche Elemente sind wichtig?

Grundsätzlich kommt es darauf an, ob der Footer für einen Online Shop oder für eine informative Website verwendet wird. Je nach dem liegt der Fokus auf anderen Elementen. Bei Websites spielt eine Rolle, wodurch sich die Website von der Konkurrenz abhebt. Auch die Navigation beziehungsweise die Links zu den wichtigsten Seiten sowie die Über uns-Sektion ist wichtig. Außerdem spielen das Impressum, die Karriere und die Presse eine große Rolle. Social Media Icons spielen insofern eine Rolle, als dass Besucher durch diese erfahren, wie und wo sie der Website folgen können. Außerdem sind die Sitemap und die Anmeldemaske für Newsletter von Bedeutung.

Im Falle von Online Shops kommen zu den bereits genannten Elementen noch andere Elemente hinzu. Hier ist wichtig, welche Dienstleistungen vom Online Shop angeboten werden und welche vertrauensbildenden Elemente der Online Shop aufweisen kann. Als solche vertrauensbildenden Elemente gelten zum Beispiel Sicherheitszertifikate, Auszeichnungen oder Gütesiegel. Der Kunde muss bei Online Shops auch über Zahlungs- und Liefermodalitäten aufgeklärt werden. Auch Kontaktinformationen wie E-Mail oder Telefon sind für schnelle Rückfragen von Bedeutung. Grundsätzlich können also viele verschiedene Inhalte in den Footer gelangen. Bei einem Relaunch sollte auch Wert auf die Neu- oder Umgestaltung des Footers gelegt werden.

Footer und SEO

Für die Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, spielt auch die Fußzeile eine große Rolle und optimiert den Internetauftritt. Die Links, die in der Fußzeile aufgeführt sind, bieten grundsätzlich die Möglichkeit, dass Crawler auf die tieferen Ebenen der URL-Struktur weiter geleitet werden. Die Betreiber einer Website haben über diese Deeplinks die Möglichkeit, die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass es zum Crawlen durch den Suchmaschinen Crawler kommt.

Tipp

Alle Seiten, die für SEO von Bedeutung sind, sollten im Footer auftauchen. In diesem sollten sich allerdings keine Seiten befinden, die sonst nicht verlinkt sind. Dies gilt als unnatürlich und bietet allen Besuchern der Website häufig keinen Mehrwert. Zu beachten ist dabei, dass Google das extreme und übermäßige Verlinken über die Footer-Links als Spam bewertet. Aus diesem Grund ist es üblich, solche Spam-Links nicht mehr einzusetzen. Externe Verlinkungen sind nicht empfehlenswert. Wenn diese unbedingt umgesetzt werden müssen, sollten sie auf nofollow gesetzt werden.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns