Klout Score

Was ist der Klout Score?

Klout ist eine Website und eine mobile App, die Social Media Analytics nutzt, um ihre Nutzer anhand des ,,Klout Score” zu bewerten. Bei der Bestimmung des Nutzerpunktzahl misst Klout die Größe eines Social Media-Netzwerk des Nutzers und korreliert den erstellten Content, um zu messen, wie andere Nutzer mit diesem Content interagieren.

Klout nutzt Bing-, Facebook-, Foursquare-, Google+, Instagram-, LinkedIn-, Twitter-, YouTube- und Wikipedia-Daten um Klout-Benutzerprofile zu erstellen, denen ein eindeutiger Klout Score zugewiesen wurde. Klout Scores reichen von 1 bis 100. Wobei höhere Punktzahlen einem höheren Ranking der Breite und Stärke des sozialen Einflusses im Internet entsprechen. Während allen Twitter-Nutzern eine Punktzahl zugewiesen wird, können Nutzer, die sich bei Klout registrieren, mehrere soziale Netzwerke verknüpfen, von denen Netzwerkdaten dann aggregiert werden, um den Klout-Score des Nutzers zu beeinflussen.

Die Methodik

Klout misst den Einfluss, indem Datenpunkte von Twitter verwendet werden, wie die Follower-Anzahl, Retweets, Listenmitgliedschaften, wie viele Spam / Dead-Accounts sie verfolgen, wie einflussreich die Leute sind, die sie retweeten und einzigartige Erwähnungen. Diese Informationen werden mit Daten aus einer Reihe anderer sozialer Netzwerke und Interaktionen kombiniert, um den Klout-Score zu erstellen. Die sozialen Netzwerke, die den Klout Score eines Nutzers beeinflussen, sind Twitter, Facebook, Google+, LinkedIn, YouTube, Instagram und Klout selbst sowie Wikipedia. Andere Accounts wie Flickr, Blogger, Tumblr, Last.fm, WordPress und Bing können auch von Nutzern verlinkt werden, die jedoch seit März 2013 nicht in den Klout Score eingehen.

Klout-Scores werden durch drei nominell spezifischere Maßnahmen ergänzt, die Klout als ,,wahre Reichweite”, ,,Amplifikationsfaktor” und ,,Netzwerkauswirkung” bezeichnet. Echte Reichweite basiert auf der Größe der engagierten Zuschauer eines Nutzers, die sich aktiv an den Nachrichten des Nutzers beteiligen. Der Amplifikationsfaktor bezieht sich auf die Wahrscheinlichkeit, dass die eigenen Nachrichten, Aktionen wie Retweets, Erwähnungen, Likes und Kommentare generieren. Der Netzwerkeinfluss spiegelt den berechneten Einflusswert des engagierten Publikums einer Person wider.

Wie der Klout Score berechnet wird

Viele Leute beschweren sich über den Mangel an Transparenz und Ungenauigkeit von Klout, weil sie nicht wissen, wie der Klout-Score berechnet wird. Die Transparenz wurde mittlerweile jedoch dramatisch verbessert. Klout zeigt nun die vergangenen Interaktionen aus den sozialen Netzwerken, die zu der Punktzahl beitragen. Wie bei den meisten Dingen im Leben ist Klout nicht 100% genau. Die Seite ist jedoch genau genug, um anzugeben, ob man interaktiv, einflussreich und engagiert in den Netzwerken ist.

Was macht die Punktzahl aus?

Die Punktzahl wird berechnet, indem 400 Signale über 10 verschiedene Netzwerke über einen Zeitraum von 90 Tagen verfolgt werden. Die Social-Media-Aktivitäten von vor vier Monaten haben keinen Einfluss auf die aktuelle Punktzahl.

Facebook-Aktivität

Wenn man Likes, Freigaben und Kommentare zu den von Ihnen erstellten Inhalten erhält, weist dies darauf hin, dass der eigene Content Interesse geweckt hat. Wenn man Erwähnungen erhalten hat, ist das ein Indikator dafür, dass andere mit einem interagieren, was ebenfalls zur Punktzahl beiträgt.

Twitter-Aktivität

Die Anzahl der Retweets und Erwähnungen, die man auf Twitter erhältst, sind ein wichtiger Faktor für die Punktzahl. Die Platzierung auf der Liste ist ebenfalls hilfreich für die Punktzahl. Die Anzahl der Follower hat sehr geringe Auswirkungen. Es wird jedoch empfohlen, mehr Follower zu haben als Nutzer, denen man folgt, solange es sich bei den Followern um echte aktive Accounts handelt.

Google Plus-Aktivität

Alle +1, Kommentare, Erwähnungen und Freigaben, die man vom eigenen Google Plus-Content erhält, spielen eine Rolle in dem Klout-Score. Wie bei Twitter erhöht die Anzahl der Follower Ihre Punktzahl nicht sehr. Es ist wichtig daran zu denken, dass der geteilte Inhalt öffentlich sein muss. Beiträge zu einzelnen Kreisen werden von Klout nicht gelesen.

Instagram-Aktivität

Likes, Kommentare und Erwähnungen zu dem Instagram-Inhalt, tragen zur Bewertung bei.

Wikipedia

Wer eine Wikipedia-Seite hat, dessen Punktzahl ist höher, da eine Wikipedia-Seite anzeigt, dass man auch offline einflussreich ist.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte